Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Myanmar: Htin als Präsident in Myanmar vereidigt



In Myanmar ist der Ökonom Htin Kyaw als erster ziviler Präsident seit mehr als 50 Jahren vereidigt worden. Die Zeremonie fand am Mittwoch im Parlament in der Hauptstadt Naypyidaw statt.

Htin Kyaw ist ein enger Vertrauter von Wahlsiegerin Aung San Suu Kyi und nach ihrem Willen eine Art Platzhalter. Der 69-Jährige soll die Regierungsgeschäfte nach ihren Anweisungen führen. Sie selbst kann wegen der vom Militär diktierten Verfassung nicht Präsidentin werden, ist aber Ministerin im Kabinett.

Myanmar war bis 2011 Jahrzehnte lang eine Militärdiktatur. In den vergangenen fünf Jahren leitete eine militärnahe Regierung Reformen ein. Sie verlor aber bei den Wahlen im November haushoch gegen Suu Kyis Nationalliga für Demokratie (NLD). (sda/dpa)

Abonniere unseren Newsletter

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen