Nach Anschlägen

200 Terrorverdächtige in China festgenommen

26.05.14, 04:45 26.05.14, 09:22
Armed policemen stand guard near the site of an explosion in Urumqi, northwest China's Xinjiang region, Thursday, May 22, 2014. Assailants in two SUVs plowed through shoppers while setting off explosives on a busy street market in China's volatile northwestern region of Xinjiang on Thursday, the local officials said, killing over two dozen people and injuring more than 90. The attack was the bloodiest in a series of violent incidents that Chinese authorities have blamed on radical separatists from the country's Muslim Uighur minority.   (AP Photo/Andy Wong)

Bild: AP/AP

Als Reaktion auf die jüngste Serie von Anschlägen durch mutmassliche uigurische Attentäter hat die Polizei in der chinesischen Unruheregion Xinjiang in diesem Monat mehr als 200 Verdächtige festgenommen. 200 Sprengsätze seien sichergestellt worden. 

23 «terroristische und extremistische religiöse Gruppen» seien in den zumeist uigurisch bewohnten Präfekturen Hotan, Kashgar und Aksu hochgenommen worden, berichteten chinesische Staatsmedien am Montag. 

Blutigster Anschlag seit fünf Jahren

Bei dem blutigsten Anschlag seit fünf Jahren waren am Donnerstag in Ürümqi, der Hauptstadt der nordwestchinesischen Region, nach offiziellen Angaben 39 Menschen ums Leben gekommen. Ferner starben vier Attentäter. Einer wurde festgenommen. Am Freitag startete die Regierung eine einjährige Anti-Terror-Kampagne in Xinjiang. 

Schon seit dem ersten schweren Anschlag im März im Bahnhof der Stadt Kunming in Südwestchina, wo 29 Menschen ums Leben kamen, gehen die Sicherheitskräfte in Xinjiang intensiv gegen mutmassliche Extremisten vor. Wie viele der jetzt verkündeten Festnahmen schon vor dem jüngsten Anschlag in Ürümqi gemacht wurden, blieb unklar. Wegen der Spannungen zwischen der muslimischen Minderheit der Uiguren und den Han-Chinesen gilt die Region schon lange als Konfliktherd. (rey/sda/dpa) 

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen