Medien
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Susanne Wille verlässt «10 vor 10» und übernimmt die Leitung der Kulturabteilung



Das Schweizer Radio und Fernsehen (SRF) hat am Mittwoch einen weiteren Personalwechsel vermeldet: Die «10 vor 10»-Moderatorin Susanne Wille übernimmt spätestens ab 1. Juni die Leitung der Kulturabteilung. Damit nimmt sie auch Einsitz in der SRF-Geschäftsleitung.

In ihrer künftigen Funktion ist die 45-Jährige unter anderem für Radio SRF 2 Kultur, die fiktionalen Eigenproduktionen, die Angebote von SRF DOK sowie die Onlineplattform srf.ch/kultur verantwortlich. Wille ersetzt Stefan Charles, der das SRF verlässt. Gründe zu diesem Abgang nennt das SRF keine.

Aktuell leitet Wille das Qualitäts- und Steuerungsboard im Newsroom und ist Mitglied im operativen Projektteam von «SRF 2024», einem Transformationsprojekt von SRF. Ausserdem moderiert sie das Nachrichtenmagazin «10 vor 10» sowie diverse Spezialsendungen, beispielsweise zu den Eidgenössischen Wahlen.

Die Abteilung Kultur sei ein starker Grundpfeiler von SRF, wird Wille in der Mitteilung zitiert. Hier gelte es nun, genauso wie in der Information, einen Weg in die Zukunft zu finden. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen
4
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
4Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • malu 64 09.04.2020 00:44
    Highlight Highlight Das ist sehr schade, dass sie sich in den Hintergrund zurückzieht. Aber ich gratuliere ihr herzlich und wünsche ihr für den neuen Job alles Gute!
  • Scott 08.04.2020 21:43
    Highlight Highlight Gute Nacht, SRF.
  • Heb dä Latz! 08.04.2020 15:48
    Highlight Highlight Gute Frau die Wille!
  • HCG59 08.04.2020 14:38
    Highlight Highlight Wo eine Wille da ein Weg

    Ihr kann Mann geben was er will, es kommt besser.

    Herzliche Gratulation

Medien

«Tagi» Online gibts nur noch gegen Cash

Beim «Tages-Anzeiger» ist jetzt Schluss mit gratis. Was die NZZ bereits kennt, hat nun auch der Tamedia-Verlag für den «Tagi» Online eingeführt: die Bezahlschranke oder Paywall. In den nächsten anderthalb Jahren soll dieses System auch für die anderen Tamedia-Tageszeitungen eingeführt werden.

Die Bezahlschranke für den «Tages-Anzeiger» wurde seit Montagabend schrittweise aufgeschaltet, wie Tamedia-Sprecher Christoph Zimmer sagte. Die Online-Produkte sind damit nur noch beschränkt kostenlos zu …

Artikel lesen
Link zum Artikel