Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Börsen

Nikkei schliesst auf höchstem Stand seit sieben Jahren

25.09.14, 09:09

Die Yen-Talfahrt und positive Vorgaben von der Wall Street haben am Donnerstag für Kauflaune an der Tokioter Börse gesorgt. Der Nikkei-Index beendete den Handel mit einem Plus von 1,3 Prozent auf 16'374 Punkte und damit auf dem höchsten Stand seit sieben Jahren.

Andere asiatische Börsen konnten dagegen ihre Gewinne, die sie zu Handelsbeginn verzeichneten, nicht halten: Der MSCI-Index für die Region unter Ausschluss Japans sank um 0,5 Prozent.

Der Euro verzeichnete weiter Verluste und kostete 1,2760 Dollar. Die japanische Währung verbilligte sich ebenfalls: Ein Dollar kostete 109,17 Yen. Dies kommt vor allem Unternehmen mit Exportschwerpunkt zugute, weil sich mit einem billigeren Yen ihre im Ausland erzielten Gewinne stärker in den Büchern niederschlagen. Papiere von Toyota Motor verteuerten sich um fast zwei Prozent. Bei Sony betrug der Zuwachs 1,4 Prozent. (whr/sda/reu)



Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen