DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa05722279 (L-R) Colombian singer and UNICEF Global Ambassador Shakira, US actor and social activist Forest Whitaker, German violinist Anne-Sophie Mutter and Hilde Schwab, Chairperson and Co-Founder of Schwab Foundation for Social Entrepreneurship, pose after the Crystal Award Ceremony on the eve of the 47th annual meeting of the World Economic Forum (WEF) in Davos, Switzerland, 16 January 2017. The annual meeting brings together business leaders, international political leaders and select intellectuals, to discuss the pressing issues facing the world. The overarching theme of the 2017 meeting, which takes place from 17 to 20 January, is 'Responsive and Responsible Leadership'.  EPA/GIAN EHRENZELLER

Bild: EPA/KEYSTONE

Shakira, Forest Whitaker und Anne-Sophie Mutter am WEF geehrt



Drei Künstler, die sich für eine bessere Welt einsetzen, sind am Montag in Davos mit dem «Crystal Award» des Weltwirtschaftsforums (WEF) ausgezeichnet worden: Violinistin Anne-Sophie Mutter, Sängerin Shakira und Schauspieler Forest Whitaker.

Popstar Shakira wird für ihr Engagement für die Bildung und die frühkindliche Entwicklung ausgezeichnet. Die 39-jährige Sängerin ist Goodwill-Botschafterin des UNO-Kinderhilfswerks UNICEF. Mit 18 Jahren gründete sie die Pies Descalzos Foundation, die benachteiligten Kindern in Shakiras Heimatland Kolumbien den Zugang zu hochwertiger Bildung ermöglicht. «Wir müssen einspringen, wo Regierungen versagen», sagte sie insbesondere an die Adresse der Wirtschaftskapitäne.

Colombian singer Shakira speaks after receiving the Crystal Award during the annual meeting of the World Economic Forum (WEF) in Davos, Switzerland January 16, 2017.  REUTERS/Ruben Sprich

«Wir müssen einspringen, wo Regierungen versagen», appellierte Popstar Shakira am diesjährigen WEF. Bild: RUBEN SPRICH/REUTERS

Die Unternehmen sollten ihre Ressourcen einsetzen, um benachteiligten Kindern Bildung zu ermöglichen. «Ich habe selbst gesehen, was Bildung bewirken kann: Wunder», sagte Shakira.

Leuchtkäfer als Vorbild

Forest Whitaker wird für sein Friedensengagement geehrt. Whitaker ist aus Filmen wie «Der letzte König von Schottland» oder jüngst «Rogue One: A Star Wars Story» bekannt. Er ist Gründer der Nichtregierungsorganisation Whitaker Peace & Development Initiative, die junge Menschen in den USA, Mexiko, Uganda und im Südsudan dazu ermächtigen will, Friedensvermittler und Agenten des positiven Wandels zu werden.

U.S. Actor and 'Crystal Award' winner Forest Whitaker, right, speaks before receives a 'Crystal Award' by Hilde Schwab, left, wife of WEF founder Klaus Schwab, during a ceremony on the eve of to the World Economic Forum in Davos, Switzerland, Monday, Jan. 16, 2017. (AP Photo/Michel Euler)

Forest Whitaker wird für sein Friedensengagement geehrt. Bild: Michel Euler/AP/KEYSTONE

Whitaker ist zudem Mitgründer des International Institute for Peace an der US-Universität Rutgers und Goodwill-Botschafter der UNO-Kulturorganisation UNESCO für Frieden und Versöhnung. Er warb mit dem Bild von Leuchtkäfern für eine Zusammenarbeit für mehr Frieden: Wie Leuchtkäfer könnten die Menschen gemeinsam Licht in die Welt bringen, wenn sich nur genug mit diesem Ziel zusammen täten.

Anne-Sophie Mutter schliesslich erhält den Crystal Award für ihren Einsatz für junge Künstler. Diese fördert sie mit ihrer Stiftung Anne-Sophie Mutter Foundation, die jungen Musikern unter anderem mit Stipendien unter die Arme greift. Die heute 53-jährige Stargeigerin selbst wurde im Alter von 13 Jahren von Herbert von Karajan entdeckt.

In ihrer Rede appellierte Mutter an die WEF-Teilnehmer, den Ruf der Sirenen zu widerstehen, reicher und mächtiger zu werden. Stattdessen sollten sie den Weg zu mehr Menschlichkeit wählen. «Zusammen können wir die Welt heilen.»

Der Crystal Award wurde 1995 ins Leben gerufen. Er wird jährlich am am WEF an Künstler verliehen, die sich für eine bessere Welt einsetzen. (sda)

Das könnte dich auch interessieren:

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

Bayern schlagen Dortmund dank Lewandowski-Hattrick

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Camper finden Fuss: Rätsel um Tod einer australischen Geschäftsfrau

Der mysteriöse Tod einer prominenten und vor drei Monaten spurlos verschwundenen Geschäftsfrau sorgt in Australien für Schlagzeilen. Am Wochenende hatten Camper am Bournda Beach rund 400 Kilometer südlich von Sydney einen Turnschuh mit den Überresten eines menschlichen Fusses gefunden. Am Freitag bestätigte die Polizei nun, dass es sich laut DNA-Proben um den Fuss von Melissa Caddick handelt. Die 49-Jährige, die verdächtigt worden war, Investoren um Millionengelder betrogen zu haben, …

Artikel lesen
Link zum Artikel