DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bild: AP/L'Osservatore romano

Franziskus und die Vögel

Der Papst lässt das Tauben-Desaster hinter sich und segnet den netten Papagei 



Papst Franziskus hat sich mit der Vogelwelt versöhnt. Nachdem seine Friedenstaubenaktion am Sonntag ziemlich schief gegangen war, segnete er am Mittwoch einen Papagei.

In this photo provided by the Vatican newspaper L'Osservatore Romano, Pope Francis blesses a green parrot named Amore held by his owner, Francesco Lombardi, during his weekly general audience in St. Peter square at the Vatican Wednesday, Jan. 29, 2014. After his dove release went terribly awry on Sunday, Francis gladly blessed the parrot and took the bird for a few seconds on his finger. The scene wasn’t so peaceful on Sunday, when children flanking Francis set free two white doves from his studio window overlooking St. Peter’s Square. The birds were soon attacked by a crow and seagull. (AP Photo/L'Osservatore Romano, ho)

Bild: AP/L'Osservatore romano

Franziskus hielt im Papamobil Generalaudienz, als ihm Francesco Lombardi seinen Papagei «Amore» anbot. Der Pontifex Maximus fuhr laut AP zunächst vorbei, kehrte dann aber um und hielt den bunten Vogel einige Sekunden auf seinem Finger.

In this image made from video distributed by CTV,  a man offers his parrot to Pope Francis during his tour through the crowd in St. Peter's Square, part of his weekly general audience at the Vatican, Wednesday, Jan. 29, 2014. (AP Photo/CTV)

Bild: AP/CTV

Laut Lombardi war Amore vom Papst angetan: Er plapperte das Wort «Papa» (italienisch «Papst») nach, das er aus der Menge hörte.

In this photo provided by the Vatican newspaper L'Osservatore Romano, Pope Francis holds a green parrot named Amore that was offered to him by his owner, Francesco Lombardi, during his weekly general audience in St. Peter square at the Vatican Wednesday, Jan. 29, 2014. After his dove release went terribly awry on Sunday, Francis gladly blessed the parrot and took the bird for a few seconds on his finger. The scene wasn’t so peaceful on Sunday, when children flanking Francis set free two white doves from his studio window overlooking St. Peter’s Square. The birds were soon attacked by a crow and seagull. (AP Photo/L'Osservatore Romano, ho)

Bild: AP/L'Osservatore romano

Es soll hier nicht verschwiegen werden, dass Papageien zuletzt kein hohes Ansehen am Heiligen Stuhl genossen. Im Beitrag «Das Glaubensbekenntnis der Papageien» aus der Hauszeitung «Osservatore Romano» werden unaufrichtige Gebete mit Papageien-Nachgeplapper verglichen. (kri)

watson auf Facebook und Twitter

Sie wollen keine spannende Story von watson verpassen?
Liken Sie unsere Facebook-Seiten:
watson.news, watsonSport und watson - Shebbegeil.

Und folgen Sie uns auf Twitter:
@watson_news und @watson_sport

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Die Lebensläufe der deutschen Kanzlerkandidaten – und was du über diese wissen musst

Die Kanzlerschaft von Angela Merkel endet 2021. Wer auf Merkel folgen könnte, wer davon die besten Chancen hat und was die drei Kandidaten in ihrer Freizeit gerne tun, erfährst du hier.

Auf Angela Merkel soll für die deutschen Christdemokraten (CDU) und deren Schwesterpartei, die Christlich-Soziale Union (CSU), Armin Laschet folgen. Für die Nomination musste Laschet kämpfen, denn auch CSU-Chef Markus Söder liebäugelte mit dem Kanzleramt. Mitte April fiel die Entscheidung und Söder sicherte Laschet seine Unterstützung zu.

Der 60-jährige Laschet ist seit 2017 Ministerpräsident im Bundesland Nordrhein-Westfalen und wurde im Januar 2021 zum Chef der CDU Deutschland gewählt.

Würde …

Artikel lesen
Link zum Artikel