DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Alle Schweizer Medaillen-Gewinner bei Olympia 2020 in Tokio

1 / 14
Alle Schweizer Medaillen-Gewinner bei Olympia 2020 in Tokio
quelle: keystone / laurent gillieron
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Olympia-Programm: Das läuft heute in Tokio



Die Highlights

Beachvolleyball

Einen Tag nach der Halbfinal-Niederlage erhalten Joana Heidrich und Anouk Vergé-Dépré im Spiel um Platz 3 ihre zweite Medaillenchance. Als Gegnerinnen warten Tina Graudina/Anastasija Kravcenoka auf die Europameisterinnen. Gegen die überraschend starken Lettinnen sind die Schweizerinnen favorisiert. Es wäre der zweite Medaillengewinn eines Schweizer Beachvolleyball-Duos nach der Bronzemedaille 2004 von Patrick Heuscher und Stefan Kobel.

Anouk Verge-Depre, right, and Joana Heidrich of Switzerland in the women's beach volleyball semifinal against April Ross and Alix Klineman of the United States at the 2020 Tokyo Summer Olympics in Tokyo, Japan, on Thursday, August 05, 2021. (KEYSTONE/Peter Klaunzer)

Bild: keystone

Leichtathletik

Nach dem Schweizer Rekord im Vorlauf und der souveränen Finalqualifikation darf auch die 4x100-m-Staffel der Frauen von einer Medaille träumen. Dafür muss den Schweizerinnen mit Riccarda Dietsche, Ajla Del Ponte, Mujinga Kambundji und Salomé Kora aber nicht nur ein perfekter Lauf gelingen, vermutlich sind die Schweizerinnen auch auf einen Patzer der favorisierten Jamaika, USA oder Grossbritannien angewiesen.

Reiten

Im ersten Teil der olympischen Wettkämpfe enttäuschten die Schweizer Springreiter. Um mit der Mannschaft eine Medaille zu gewinnen, ist heute in der Qualifikation für den Teamfinal eine Reaktion gefordert. Martin Fuchs, Steve Guerdat und Bryan Balsiger müssen die Top 10 erreichen, um in der Entscheidung am Samstag noch dabei zu sein. Die bisherigen Ergebnisse zählen nicht, die Wertung beginnt wieder bei null.

epa09394269 Martin Fuchs of Switzerland on Clooney 51 competes in the Jumping Individual Final during the Equestrian events of the Tokyo 2020 Olympic Games at the Baji Koen Equestrian Park in Setagaya, Tokyo, Japan, 04 August 2021.  EPA/MICHAEL REYNOLDS

Bild: keystone

Teamsport

Bei den Teamsportarten steht am Freitag unter anderem der Final im Frauen-Fussball zwischen Kanada und Schweden im Programm. Die Schwedinnen, die bereits vor fünf Jahren in Rio de Janeiro im Final gestanden hatten, gehen dabei gegen die Bronze-Medaillengewinnerinnen von 2012 und 2016 als Favoritinnen ins Spiel.

Die 23 Medaillen-Entscheidungen am Freitag

23.30 Uhr

Leichtathletik, Männer, Gehen, 50 km

04.30 Uhr

Beachvolleyball, Frauen, Final: Artacho Del Solar/Clancy (AUS) - April/Alix (USA)

Alix Klineman, left, of the United States, takes a shot as teammate April Ross watches during a women's beach volleyball semifinal match against Switzerland at the 2020 Summer Olympics, Thursday, Aug. 5, 2021, in Tokyo, Japan. (AP Photo/Felipe Dana)
April Ross,Alix Klineman

Bild: keystone

07.30 Uhr

Leichtathletik, Frauen, Gehen, 20 km

08.05 Uhr

Boxen, Männer, Schwergewicht (bis 91 kg): Muslim Gadschimagomedow (ROC) - Julio la Cruz (CUB)

10.15 Uhr

Rad Bahn, Frauen, Madison

11.35 oder 11.50 Uhr

Rad Bahn, Männer, Sprint

12.00 Uhr

Landhockey, Frauen: Niederlande - Argentinien

12.30 Uhr

Moderner Fünfkampf, Frauen

12.30 Uhr

Tischtennis, Männer, Teams: China - Deutschland

epa09376198 Ovtcharov Dimitrij of Germany (L) in action against Ma Long of China (R) during the Table Tennis Men's Singles Semifinal of the Tokyo 2020 Olympic Games at the Tokyo Metropolitan Gymnasium arena in Tokyo, Japan, 29 July 2021.  EPA/HEDAYATULLAH AMID

Bild: keystone

12.50 Uhr

Karate, Männer, Kata

12.50 Uhr

Ringen, Männer, Freistil, bis 74 kg

13.30 Uhr

Ringen, Männer, Freistil, bis 125 kg

13.40 Uhr

Karate, Frauen, Kumite, bis 61 kg

13.50 Uhr

Karate, Männer, Kumite, bis 75 kg

13.50 Uhr

Leichtathletik, Frauen, Speerwurf

epa09396617 Kendell Williams of US competes in the Javelin Throw of the Heptathlon during the Athletics events of the Tokyo 2020 Olympic Games at the Olympic Stadium in Tokyo, Japan, 05 August 2021  EPA/CHRISTIAN BRUNA

Bild: keystone

14.00 Uhr

Leichtathletik, Männer, 5000 m

14.00 Uhr

Fussball, Frauen: Schweden - Kanada

14.10 Uhr

Ringen, Frauen, Freistil, bis 53 kg

14.10 Uhr

Sportklettern, Frauen

14.35 Uhr

Leichtathletik, Frauen, 400 m

14.50 Uhr

Leichtathletik, Frauen, 1500 m

15.30 Uhr

Leichtathletik, Frauen, 4x100 m
🇨🇭 mit Riccarda Dietsche/Ajla Del Ponte/Mujinga Kambundji/Salomé Kora

From left, Salome Kora, Riccarda Dietsche, Ajla Del Ponte, and  Mujinga Kambundji of Switzerland react after the finish line of the women's athletics 4x100m relay heat at the 2020 Tokyo Summer Olympics in Tokyo, Japan, on Thursday, August 05, 2021. (KEYSTONE/Laurent Gillieron)

Bild: keystone

15.50 Uhr

Leichtathletik, Männer, 4x100 m

Weitere Schweizer Einsätze vom Freitag

ab 00.30 Uhr

Kim Métraux und Albane Valenzeula: Golf, 3. Tag

03.00 Uhr

Anouk Vergé-Dépré/Joana Heidrich: Beachvolleyball, Frauen, Spiel um Bronze gegen Graudina/Kravcenoka (LAT)

Anouk Verge-Depre, left, and Joana Heidrich of Switzerland in the women's beach volleyball semifinal against April Ross and Alix Klineman of the United States at the 2020 Tokyo Summer Olympics in Tokyo, Japan, on Thursday, August 05, 2021. (KEYSTONE/Peter Klaunzer)

Bild: keystone

12.00 Uhr

Bryan Balsiger/Martin Fuchs/Steve Guerdat: Reiten, Teams, Qualifikation

Der Medaillenspiegel

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Die besten Bilder der Olympischen Spiele 2020 in Tokio

1 / 96
Die besten Bilder der Olympischen Spiele 2020 in Tokio
quelle: keystone / martin meissner
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Nico beim Wrestling – das tut schon beim Zuschauen weh

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Unvergessen

Nicola Spirig wird in unglaublichem Fotofinish Olympiasiegerin

4. August 2012: Nach knapp zwei Stunden gewinnt Nicola Spirig mit einem Wimpernschlag Vorsprung Olympiagold. Der verdiente Lohn für harte Arbeit. Doch die Triathletin realisiert den grössten Erfolg ihrer Karriere erst gar nicht.

Auf der Webseite von Nicola Spirig ist einige Monate vor ihrem grössten Triumph im Sportlerleben das Ziel klar und deutlich zu lesen: «Olympische Spiele 2012 in London».

Die seit Kindesbeinen äusserst ehrgeizige Spirig, die als Tochter eines Turnlehrer-Ehepaars in der Stadt Bülach in einer sportbegeisterten Familie aufwächst, beweist spätestens mit dem Olympia-Triumph, dass sie ihre Ziele so hartnäckig verfolgt wie wohl nur wenige Menschen.

Eben dieser Ehrgeiz hat sie bis dahin auch schon weit …

Artikel lesen
Link zum Artikel