DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Nordische Kombination

Tim Hug nach dem Springen auf Platz 25



Switzerland's Tim Hug makes his trial jump during the Nordic combined individual Gundersen large hill competition at the 2014 Winter Olympics, Tuesday, Feb. 18, 2014, in Krasnaya Polyana, Russia. (AP Photo/Matthias Schrader)

Tim Hug Bild: AP/AP

Tim Hug belegt im zweiten olympischen Einzel-Wettkampf der Kombinierer bei Halbzeit den 25. Zwischenrang. In Führung liegt der trotz Erkältung der Topfavorit Eric Frenzel.

Hug wird das Langlauf-Rennen über 10 km nach einem Sprung auf 123,5 Meter mit 1:47 Minuten Rückstand auf Frenzel in Angriff nehmen. Der Start des deutschen Olympiasiegers von der Normalschanze war wegen einer Erkältung bis heute Morgen ungewiss. Doch Frenzel gelang auf der Grossschanze ein herausragender Sprung auf 139,5 Meter.

Das Langlauf-Rennen beginnt um 13 Uhr Schweizer Zeit. (si/qae)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Gold für Kanada

Bilodeau gewinnt erneut auf der Buckelpiste

Wie bei den Frauen ist Kanada auch bei den Männern der Branchenleader auf der Buckelpiste. Alex Bilodeau gewinnt dank eines Super-Laufs im Final vor seinem Landsmann Mikael Kingsbury Olympia-Gold.

Bereits vor dem Finaldurchgang der besten sechs demonstrierten die Kanadier mit drei Teilnehmern ihre Dominanz. Topfavorit Bilodeau, bis dahin im Olympia-Wettkampf noch nicht so auf Touren gekommen wie erwartet, setzte sich dank eines Husarenritts, der nahe an der Perfektion schien, mit 26,31 Punkten …

Artikel lesen
Link zum Artikel