DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Gemäss Buch: Trump verstopfte Toilette im Weissen Haus mit Dokumenten

10.02.2022, 19:33

Die Meldungen über den Umgang von Ex-US-Präsident Donald Trump mit Dokumenten im Weissen Haus werden immer skurriler. Laut einem neuen Buch soll der Republikaner in seiner Amtszeit mehrmals eine Toilette im Weissen Haus mit zerknülltem Papier verstopft haben.

Demnach entdeckten Angestellte regelmässig Knäuel von bedrucktem Papier in der Toilette im Wohnbereich des Regierungssitzes - und gingen davon aus, dass der Präsident das Papier heruntergespült hatte.

Die Angaben stammen aus dem Buch «Confidence Man» der «New York Times»-Journalistin Maggie Haberman, das im Oktober erscheinen soll und über das die Nachrichtenwebsite «Axios» jetzt berichtete. Haberman gilt als eine der besten Kennerinnen von Trump und seinem Umfeld. Während Trumps Amtszeit von 2017 bis 2021 gelangen ihr immer wieder aufsehenerregende Exklusiv-Geschichten über den Republikaner.

Mitarbeiter klebten Akten zusammen

Trump war bekannt dafür, als Präsident immer wieder offizielle Dokumente zu zerreissen, obwohl diese laut einem Gesetz aufbewahrt werden müssen. Mitarbeiter des Weissen Hauses mussten die Akten deswegen wieder zusammenkleben. Das US-Nationalarchiv, das für die Aufbewahrung von Unterlagen früherer Präsidenten zuständig ist, erklärte vergangene Woche, nach Trumps Auszug aus dem Weissen Haus im Januar 2021 zerrissene und wieder zusammengeklebte, aber auch nicht reparierte Dokumente erhalten zu haben.

Diese Woche sorgte dann die Enthüllung für Aufsehen, dass Trump in grossem Umfang Unterlagen vom Weissen Haus in sein Luxusanwesen Mar-a-Lago im Bundesstaat Florida mitgenommen hatte. Unter den Unterlagen befanden sich auch Briefe des nordkoreanischen Machthabers Kim Jong Un. Das Nationalarchiv musste 15 Kartons voller Dokumente in Mar-a-Lago abholen - und hat laut einem Medienbericht das Justizministerium gebeten, sich mit dem Fall zu befassen.

Trump: Behauptungen «unwahr»

Trump selbst äusserte sich am Donnerstag in einer Erklärung zu den Dokumenten – und auch zu dem Bericht über die verstopfte Toilette. «Dass ich Papiere und Dokumente eine Toilette des Weissen Hauses heruntergespült habe, ist kategorisch unwahr.» Es handle sich um die Erfindung einer Reporterin, die Werbung für ihr «weitgehend erfundenes Buch» machen wolle.

Der 75-jährige Rechtspopulist erklärte zudem, es habe mit dem Nationalarchiv keinerlei «Konflikt» gegeben, vielmehr sei der Kontakt «freundschaftlich» gewesen. «Es war eine grosse Ehre, mit dem Nationalarchiv zusammenzuarbeiten, um zu helfen, das Trump-Vermächtnis zu bewahren.» Einige der Unterlagen würden eines Tages in einer nach ihm benannten Präsidentenbibliothek ausgestellt, «damit die Öffentlichkeit die unglaublichen Erfolge meiner Regierung sehen kann».

Trump hat seine Wahlniederlage gegen den Demokraten Joe Biden im November 2020 bis heute nicht eingestanden. Der bei der Basis nach wie vor sehr populäre Ex-Präsident hat wiederholt eine mögliche erneute Kandidatur im Jahr 2024 ins Spiel gebracht. (sda/afp)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Die besten Bernie-Sanders-Memes von der Inauguration

1 / 17
Die besten Bernie-Sanders-Memes von der Inauguration
quelle: merie weismiller wallace/paramou
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Melania Trump rickrollt das Internet

Video: youtube

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

31 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Fisherman
10.02.2022 20:36registriert Januar 2019
Die unglaublichen Erfolge meiner Präsidentschaft.
Muha ha ha.
Die Demokratie nachhaltig beschädigt, die Welt mehrmals an den Rand des 3. Wk gebracht, die westlichen Verbündeten missachtet, dafür China gestärkt, und trotzdem dem Arbeiter im Rost belt und den Farmern keine Perspektiven geboten.
Alles in allem, der schlimmste und destruktivste Präsidenten aller Zeiten.
923
Melden
Zum Kommentar
avatar
Bärner728
11.02.2022 02:04registriert Juni 2020
Wäre das ein Film, würde ich ihm 1/10 Sternen geben weil zu übertrieben und unglaubwürdig....
451
Melden
Zum Kommentar
avatar
lilas
11.02.2022 00:38registriert November 2015
Papier und Toilette passen irgendwie schon zu einem A... ups Gesäss.
290
Melden
Zum Kommentar
31
Heldenhafte Rettung – Helfer bergen eingeklemmten LKW-Fahrer nach Tornado

Im US-Bundesstaat Tennessee ist ein LKW-Fahrer samt seines LKWs umgekippt. Grund dafür war ein Tornado, der so starken Wind erzeugte, dass der LKW zur Seite fiel. Der Fahrer des LKWs wurde in der Fahrerkabine eingeklemmt und konnte sich aus eigener Kraft nicht befreien.

Zur Story