Japan
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Alterndes Japan: Supermarkt führt «langsame Kasse» für Senioren ein



Im rasant alternden Japan gibt es für Senioren jetzt «langsame Kassen», um Schlangen mit genervt wartenden Kunden zu vermeiden. Zu diesem Zweck hat ein Einkaufszentrum in der Provinz Fukuoka auf Japans südwestlicher Hauptinsel Kyushu damit begonnen, während bestimmter Zeiten an einer Kasse der Lebensmittelabteilung alte Menschen und solche mit Behinderungen mit Vorrang zu bedienen, wie die japanische Zeitung «Mainichi Shimbun» am Freitag berichtete.

epa08340658 An elderly woman wearing a face mask shops at a clothing store at Sugamo district in Tokyo, Japan, 03 April 2020. Despite the rise of infection cases, Japan's Prime Minister Shinzo Abe said it is not the time to declare state of emergency. The total number of cases accross the country is now exceeding 3000 with a higher increase especially in Tokyo and Osaka urban areas. Countries around the world are taking increased measures to stem the widespread of the SARS-CoV-2 coronavirus which causes the Covid-19 disease.  EPA/FRANCK ROBICHON

Mehr als ein Viertel der Bevölkerung Japans ist inzwischen älter als 65 Jahre. Bild: EPA

An diesen Kassen muss sich niemand gestresst fühlen, wenn es zum Beispiel beim Heraussuchen von Kleingeld etwas länger dauern sollte.

Transparente mit der Aufschrift «langsame Kasse in Anwendung» informieren alle Kunden, dass es an dieser einen Kassen gerade etwas langsamer zugehen könnte. Wenn alte Menschen das Gefühl bekämen, dass sich hinter ihnen Schlangen mit genervten Kunden bilden, nur weil sie etwas mehr Zeit an der Kasse benötigen, würde ihnen irgendwann der Spass beim Einkaufen vergehen, erklärte ein Sprecher einer Nichtregierungsorganisation, die sich für alte Menschen und Behinderte einsetzt und die Idee mit den «langsamen Kassen» anregte.

Und auch die anderen Kunden brauchen sich nicht gestresst zu fühlen, denn sie können ja an anderen Kassen bezahlen. Fortan weise der Supermarkt jeden zweiten und vierten Mittwoch eines Monats zwischen 1300 und 1500 Uhr eine von sechs Kassen als «langsam» aus, berichtete das Blatt.

Dort stellten sich die Kassierer entsprechend ganz auf die Bedürfnisse der langsameren Kunden ein. Kein anderes Industrieland altert angesichts niedriger Geburtenraten so schnell wie Japan. Mehr als ein Viertel der Bevölkerung ist inzwischen älter als 65 Jahre. (sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Ach, Japan …

Von wegen Wassermelonen müssen immer rund sein

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

5
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
5Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • 6030ebikon 10.07.2020 17:17
    Highlight Highlight In der Migros gibt es ja schon lange ''langsame'' Kassen... dann haben sie das Seniorenalter aber ziemlich tief angesetzt...🤣
  • The Host 10.07.2020 11:04
    Highlight Highlight Eine langsame Kasse würde ich auch sehr begrüssen, obwohl ich nicht alt oder gebrechlich bin. Fühle mich beim Einpacken der Waren auch immer gestresst, wenn von Oben bereits die Sachen vom nächsten Kunden / der nächsten Kundin nachrutschen. #Chilletsmalechli
  • Grubinski 10.07.2020 10:06
    Highlight Highlight Finde ich super; für die Alten, sowie für die Ungeduldigen (zu denen ich mich zähle).
  • 6030ebikon 10.07.2020 08:42
    Highlight Highlight Die Migros führt solche Kassen schon lange, was aber bedeuten würde, dass das Seniorenalter bei uns schon viel tiefer angesetzt ist als in Japan...😝
  • Skeptischer Optimist 10.07.2020 07:50
    Highlight Highlight Gute Idee.

Beirut zwischen Wut und Verzweiflung: «Ihr seid alle Mörder!»

Viele Libanesen haben zwischen 1975 und 1990 einen blutigen Bürgerkrieg erlebt. Doch selbst sie sagen: Die Detonation im Hafen ist das Schlimmste, was ihnen widerfahren ist.

Der Mann mit den kurzen Haaren und dem Vollbart hat tiefe Ränder unter den Augen. Vielleicht waren die vergangenen zwei Tage die schlimmsten, die Dr. Assim al-Hadsch in seinem Leben durchmachen musste.

Seit der fürchterlichen Explosion im Hafen von Beirut hat er nur zwei Stunden geschlafen. Stattdessen: Operationen am Fliessband im Clemenceau Medical Center unweit der Detonation. Fast 400 Verletzte wurden eingeliefert, 80 befinden sich noch in kritischem Zustand: «Ich kann Ihnen sagen: Die …

Artikel lesen
Link zum Artikel