DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

«Whamageddon» und 5 weitere Spiele, die du nur an Weihnachten verlieren kannst

25.12.2018, 14:37

Whamageddon

In der Adventszeit gibt es vor allem ein Lied, welches hoch und runter läuft: 

«Last Christmas» von Wham!

Für alle, die sich am liebsten ein Verbot des Weihnachtsklassikers wünschen, gibt es die «Whamageddon-Challenge». Beim Spiel wird diejenige Person gesucht, die es schafft, dem Song am längsten aus dem Weg zu gehen.

Es gibt drei Regeln zu beachten:

  • Ziel ist es, das Lied «Last Christmas» von Wham! auf keinen Fall zu hören. Passiert es trotzdem, ist man raus.
  • Es geht nur um die Originalversion. Remixe gehören nicht dazu. Auch das Cover von Whigfield nicht.
  • Man sollte kein Arsch sein seinen Freunden keinen Streich spielen und das Lied absichtlich laufen lassen.

Wer aus dem Spiel rausfliegt, kann sein Ausscheiden mit dem Hashtag #whamageddon in den sozialen Medien teilen.

Übrigens: Auf whamageddon.com gibt es eine Karte, auf der man sieht, wer weltweit schon «gestorben» ist.

Die Todesliste:

screenshot: whamageddon

Weihnachtssockenspiel

Bei diesem Spiel wird getötet – und zwar mit einer Weihnachtssocke. Es passt vor allem zu einem Weihnachtsfest mit Freunden oder der Familie. Natürlich kann es auch im Büro mit Arbeitskollegen gespielt werden.

bild: shutterstock / montage: watson

Die Spielregeln:

  • Die Namen der Mitspieler werden auf kleine Zettel geschrieben und ausgelost. Jeder zieht eine Person, die er später umbringen muss.
  • Die Mordwaffe ist eine Weihnachtssocke. 
  • Um jemanden zu töten, muss mit der Socke über die Wange des Opfers gestrichen werden.
  • Nach dem Mord erbt der Mörder den Namen seines Opfers und darf weiter töten.
  • Einzige Bedingung: Keiner der anderen Mitspieler darf den Mord sehen.
  • Dem Gewinner wird Ruhm und Ehre erwiesen.

Jingle Shots

Du singst und trinkst gerne? Dann wirst du bestimmt Gefallen an diesem Spiel finden.

Animiertes GIFGIF abspielen
gif: tenor

Eine Person fängt an die erste Strophe eines Weihnachtsliedes zu trällern. Die zweite Person muss dann den zweiten Abschnitt singen und so weiter. Vergisst jemand den Text, wird getrunken und ein neuer Song ausgewählt. 

Mützenspiel

Wenn du deinen Mitmenschen keinen Ohrenkrebs keine Ohrenschmerzen zufügen willst, gibt es da noch das Mützenspiel.

bild: imgur

Hänge dazu eine Weihnachtsmütze an eine Ecke des Fernsehers. Anschliessend entscheidet man sich für einen Film. Am besten einen, der aus verschiedenen Hauptpersonen besteht. Danach wählt jeder Spieler einen Filmcharakter. Jedes Mal, wenn diese Figur die Mütze trägt, erhält man einen Punkt.

Weihnachts-Tabu

Das Spiel ist die Weihnachtsvariante von Tabu. Jedoch kann man es nach Belieben selbst kreieren. Alles, was man braucht, sind Papierkarten, Stifte und mindestens vier Spieler.

bild: shutterstock

Die Vorbereitung:

  • Man schreibt möglichst viele weihnachtliche Begriffe von Mailänderli über Adventskranz bis hin zu Weihnachtsbaum auf kleine Kärtchen.
  • Anschliessend werden drei weitere Karten mit den Aktivitäten Zeichnen, Erklären und Pantomime gekennzeichnet.

Die Spielregeln:

  • Nun können die Teams gebildet werden.
  • Nach und nach wird dann jeweils eine Aktivitäts- und eine Begriffskarte gezogen.
  • Die Begriffe müssen dann entweder zeichnerisch, verbal (ohne das betreffende Wort oder Teile des Wortes zu verraten) oder pantomimisch erklärt werden.
  • Errät das eigene Team den Begriff, bekommt es zwei Punkte, errät ihn ein anderes Team, so bekommt dieses Team einen Punkt gutgeschrieben.

Ich schreibe einen Wunschzettel 

«Ich schreibe einen Wunschzettel» braucht überhaupt keine Vorbereitung und macht das Geschenkeauspacken um einiges spannender.

Animiertes GIFGIF abspielen
gif: giphy

Der erste Spieler sagt: «Ich schreibe einen Wunschzettel und darauf steht ein Notizblock.» Der zweite Spieler sagt dann: «Ich schreibe einen Wunschzettel und darauf stehen ein Notizblock und eine Flasche Wein.» So geht es weiter, bis einer einen Fehler macht. Wer sich als Letzter noch an alles erinnern konnte, bekommt sein Geschenk ausgehändigt.

Kennst du weitere Spiele? Ab in die Kommentarspalte!

Und jetzt: Das sind die 30 besten Games für dein Smartphone und Tablet:

1 / 32
Hier sind die 30 besten Games für Ihr Smartphone und Tablet – der Sieger kommt aus der Schweiz
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

So spielt man Schach, wenn man nicht atmen darf

Video: srf

Mehr zum Thema Leben gibt's hier:

Alle Storys anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

100 Jahre Negroni – wie geht's, wie steht's?

Vor hundert Jahren wurde in Florenz einer der bekanntesten Cocktails aller Zeiten erfunden. Hier erfährst du alles zum Thema Negroni!

Wer war eigentlich dieser Herr Negroni? Und wieso gab er diesem Cocktail seinen Namen? Und ... wie genau geht der Drink schon wieder??

Oh ja. Man schrieb das Jahr 1919 und Ort des Geschehens war das Café Casoni in Florenz. Ein exzentrischer Adeliger mit dem klingenden Namen Il Conte Camilo Negroni beauftragte den Barista, seinen Lieblingscocktail – den Americano – zu stärken, indem er Sodawasser durch etwas Gin ersetzt. Barman Forsco Scarselli ersetzte zudem die übliche Zitronen-Garnitur …

Artikel lesen
Link zum Artikel