Apple
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

iPhone jetzt updaten! Apple behebt lästiges Mail-Problem

Der Update-Reigen für iOS 13 nimmt kein Ende: Bei der jüngsten Version 13.2.3 geht es erneut um Fehlerbehebung.



Ein Artikel von

T-Online

Keine zwei Wochen ist das letzte Update für iOS her – schon liefert Apple ein weiteres: Die jüngste Version heisst nun iOS 13.2.3. Neue Funktionen bringt sie nicht mit – dafür löst sie einige mehr oder weniger lästige Probleme.

Diese Fehler werden laut Apple-Mitteilung darin behoben:

Gut zu wissen

Wer prüfen möchte, welche Software-Version auf seinem Gerät installiert ist, öffnet dazu die «Einstellungen»-App. Unter «Allgemein» findet man den Menüpunkt «Info», die Software-Version wird direkt an zweiter Stelle angezeigt.

Sollte die automatische Installation von Updates nicht im Gerät aktiviert sein, lässt sich dies ebenfalls in «Einstellungen» und dort unter «Allgemein» lösen. Hier findet sich nämlich auch der Punkt «Softwareupdate».

Durch einen Fingertipp darauf, prüft das Gerät, ob neue Updates verfügbar sind und bietet beim Fund einer neuen Version an, diese zu laden und zu installieren.

(jnm/t-online.de)

«Deep Fusion» macht iPhone-Fotos noch besser

Warum wir den Winter so hassen

Play Icon

Mehr zu iOS 13 und Apple-Software

Diesen genial-einfachen Smartphone-Trick kennt (fast) niemand

Link zum Artikel

Das taugt die neue Kamera-Funktion «Deep Fusion» fürs iPhone wirklich

Link zum Artikel

Apple lanciert Stinktier und 397 andere neue Emojis – mit iOS 13.2

Link zum Artikel

So viel Akku spart der Dunkelmodus beim iPhone, aber ...

Link zum Artikel

13 praktische neue Features für iPhone-User, die niemand kennt, und ein paar Bugs 😏

Link zum Artikel

iOS 13 ist da – das sind die wichtigsten Fragen und Antworten

Link zum Artikel

Das sollten iPhone- und Android-User über iOS 13 wissen

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Mehr zu iOS 13 und Apple-Software

Diesen genial-einfachen Smartphone-Trick kennt (fast) niemand

22
Link zum Artikel

Das taugt die neue Kamera-Funktion «Deep Fusion» fürs iPhone wirklich

6
Link zum Artikel

Apple lanciert Stinktier und 397 andere neue Emojis – mit iOS 13.2

39
Link zum Artikel

So viel Akku spart der Dunkelmodus beim iPhone, aber ...

31
Link zum Artikel

13 praktische neue Features für iPhone-User, die niemand kennt, und ein paar Bugs 😏

42
Link zum Artikel

iOS 13 ist da – das sind die wichtigsten Fragen und Antworten

23
Link zum Artikel

Das sollten iPhone- und Android-User über iOS 13 wissen

28
Link zum Artikel

Mehr zu iOS 13 und Apple-Software

Diesen genial-einfachen Smartphone-Trick kennt (fast) niemand

22
Link zum Artikel

Das taugt die neue Kamera-Funktion «Deep Fusion» fürs iPhone wirklich

6
Link zum Artikel

Apple lanciert Stinktier und 397 andere neue Emojis – mit iOS 13.2

39
Link zum Artikel

So viel Akku spart der Dunkelmodus beim iPhone, aber ...

31
Link zum Artikel

13 praktische neue Features für iPhone-User, die niemand kennt, und ein paar Bugs 😏

42
Link zum Artikel

iOS 13 ist da – das sind die wichtigsten Fragen und Antworten

23
Link zum Artikel

Das sollten iPhone- und Android-User über iOS 13 wissen

28
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

2
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2Alle Kommentare anzeigen

Apple verlangt 1000 Dollar für einen Ständer – und die Reaktionen sind köstlich

Was braucht man zu einem 5000 Dollar teuren Apple-Display? Einen Ständer ...

Am Montag hat Apple neben vielen Software-Neuerungen einen neuen Profi-Rechner namens Mac Pro vorgestellt, zusammen mit einem neuen Profi-Display.

Zum Superbildschirm, der keine Wünsche offen lässt und 4999 Dollar kostet, gibt's separat einen Ständer im Angebot. Und der kostet weitere 999 Dollar.

Allein der Ständer kostet also so viel wie ein iPhone XS. Als dies auf der Bühne in San Jose verkündet wurde, ging ein unüberhörbares Raunen durch die Menge ...

Im Hands-on-Bereich nach der Keynote wurde …

Artikel lesen
Link zum Artikel