Abstimmungen 2014
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Gripen, Mindestlohn, Pädophilen-Initiative, Hausarztmodell

Dieses watson-Team ist für Sie bei den Abstimmungen dabei

Am Abstimmungssonntag ist das watson-Team für Sie auf Achse: Wir liefern im Live-Ticker die neuesten Resultate und Analysen, filtern das Wichtigste aus den Sozialen Medien und sind live bei den Politikern. 

Bild

Für Sie am Abstimmungssonntag im Einsatz: Peter Blunschi, Miguel Kratzer, Sven Zaugg, Sabina Sturzenegger, WIlli Helfenberger, Maurice Thiriet, Matthieu Gilliand (v.l.n.r. hinten), Philipp Löpfe, Rafaela Roth und Tobias von Rickenbach (v.l.n.r. vorne). Bild: watson

Mit einem rund 10-köpfigen Team deckt watson die Abstimmungen vom 18. Mai für Sie ab. 

Alle Hochrechnungen und Resultate finden Sie bei uns im Live-Ticker und in interaktiven Karten. Wir filtern die wichtigsten Reaktionen aus Social Media, berichten live vom Abstimmungs-Apéro des Gripen-Pro-Komitees und bleiben an den entscheidenden politischen Akteuren hautnah dran. 

Sobald die Vorlagen entschieden sind, liefern wir Ihnen die Kommentare, Analysen und Experten-Einschätzungen.

Vier Vorlagen, zwei knappe Entscheidungen

Die umstrittenste Vorlage ist das Gripen-Fondsgesetz, der Ausgang der Abstimmung ist offen. Werden die rund 3 Milliarden Franken für den Kauf der noch zu entwickelnden Kampfjets gesprochen oder nicht? 

Ebenfalls knapp wird es bei der Pädophilen-Initiative. Die Vorlage findet bei der Basis grossen Zuspruch und ist wenig bekämpft worden. Sie verlangt, dass wegen Sexualstraftaten mit Minderjährigen verurteilte Personen automatisch mit Berufsverboten belegt werden für Tätigkeiten in Zusammenhang mit Kindern oder Jugendlichen. 

Die Mindestlohn-Initiative wird aller Voraussicht nach abgelehnt, hat in der Bevölkerung im Vorfeld aber für eine kontroverse Debatte geführt. 

Relativ unbestritten ist der Bundesbeschluss über die medizinische Grundversorgung, der aller Voraussicht nach angenommen wird. 

Hier finden Sie die gesammelte watson-Berichterstattung zu den Vorlagen vom 18. Mai.



Abonniere unseren Newsletter

1
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen

Tumultuöse MEI-«Arena»: Professor läuft raus, Moderator stellt SVPler bloss 

Die «Arena» hat es geschafft und ist wieder das geworden, was sie seit den Zeiten der Blocher-Bodenmann-Duelle nicht mehr war: Eine gute Politshow. Bereits heute wird die Ombudsstelle von der SVP mit Beschwerden eingedeckt werden.  

Die Konzeptumstellungen, die das Team um Redaktionsleiter und Moderator Jonas Projer an der «Arena» vorgenommen hat, zahlen sich aus. Zum wiederholten Mal werden schon in Kürze Clips mit «Arena»-Ausschnitten im Internet die Runde machen. 

Diese Woche hat die «Arena»-Redaktion den SVP-Nationalrat Luzi Stamm den Löwen zum Frass vorgeworfen. Dieser trat in der Frage, wie das Verhältnis zur EU vor dem Hintergrund der Masseneinwanderungs-Initiative (MEI) zu gestalten sei, allein an gegen: …

Artikel lesen
Link zum Artikel