Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Preiserhöhungen 

Weko stellt Untersuchung gegen Swatch-Tochter ein

31.07.14, 08:22 03.08.14, 13:36

Die Eidg. Wettbewerbskommission stellt die Untersuchung gegen die Uhrwerksfabrikantin ETA ein. Die Behörde hatte abgeklärt, ob die Swatch-Tochtergesellschaft mit Preiserhöhungen und Änderungen der Bezugskonditionen ihre marktbeherrschende Stellung missbraucht hat.

Für die Behörde lagen gemäss Communiqué vom Donnerstag keine genügenden Hinweise vor, dass das Verhalten der ETA SA Manufacture Horlogère Suisse in diskriminierender Weise erfolgte oder von sachfremden Motiven geleitet war. So hätten die Preisänderungen als auch die Änderungen der Bezugskonditionen für sämtliche Kunden gleichermassen gegolten.

Ausserdem habe die Weko in einem anderen Verfahren die stufenweise Reduktion der Liefermengen von mechanischen Uhrwerken genehmigt. Diese einvernehmlich getroffene Regelung, die bis Ende 2019 Bestand hat, enthält unter anderem auch Bestimmungen zur Preisgestaltung und zu Bezugskonditionen. (aeg/sda)



Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen