DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

1:0-Erfolg gegen Belgien

Gescheiterter U17-Nationalmannschaft mit Sieg zum Abschluss



Die gescheiterte Schweizer U17-Nationalmannschaft hat die 1. Phase der EM-Qualifikation mit einem 1:0-Sieg gegen Gastgeber Belgien beendet. In Beringen schoss der Servette-Stürmer Jermey Guillemenot das Team von Dany Ryser zum Erfolg.

Bereits zuvor hatte nach den Niederlagen gegen Bosnien-Herzegowina und Aserbaidschan festgestanden, dass die Schweizer U17-Junioren, unter Ryser 2009 Weltmeister, erstmals seit elf Jahren nicht in der 2. Qualifikationsphase vertreten sein würden. (syl)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Nach skurriler Aussage

FIFA fordert Untersuchung nach Rassismus-Skandal in Italien 

Nach dem Rassismus-Eklat um FIGC-Präsidentschaftskandidat Carlo Tavecchio hat die FIFA vom italienischen Verband eine Untersuchung des Falls gefordert. 

Man habe den FIGC in einem Schreiben darum gebeten, notwendige Schritte einzuleiten, teilte der FIFA Weltverband Montag mit. Tavecchio, der für das Amt des Verbandspräsidenten in Italien kandidiert, hatte Ende vergangener Woche mit rassistischen Aussagen in der Debatte um ausländische Spieler in der Serie A für einen Skandal gesorgt. 

«England …

Artikel lesen
Link zum Artikel