Saudi-Arabien
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa06836502 Huda al-Badri, 30, poses behind a steering wheel as women are alowed to drive for the first time through the streets of the capita, Riyadh, Saudi Arabia, in the early morning hours of 24 June 2018 when the royal decree lifted the ban on women driving a car in Saudi Arabia. Women in Saudi Arabia took the wheel early on Sunday after lifting the decades-old ban as part of a liberation campaign in the conservative kingdom.  EPA/AHMED YOSRI

In Saudi-Arabien ist es seit Sonntag auch Frauen erlaubt, hinters Steuer zu sitzen.  Bild: EPA/EPA

Ein breites Lächeln hinter dem Steuer: So feiern Frauen in Saudi-Arabien das Autofahren



Seit Sonntagnacht dürfen in Saudi-Arabien auch Frauen hinter dem Steuer sitzen. Saudi-Arabien war das letzte Land, in dem es Frauen nicht erlaubt war, Auto zu fahren. Das Ende des Verbots soll den Frauen auch helfen, stärker auf dem Arbeitsmarkt Fuss zu fassen. Bisher waren sie oft auf Chauffeure angewiesen.

Die Freude über die neu gewonnene Freiheit ist gross. Viele Frauen zeigen sich auf den sozialen Medien hinter dem Steuer. Einige erhielten gar Blumen von der Polizei verteilt. 

«Ein historischer Tag!»

Der passende Tanz zum Hupkonzert

Das Ende des Autofahrverbots für Frauen gehört zu einer Reihe von Reformen, mit denen das saudische Königshaus das Land öffnen möchte. Seit einigen Monaten sind Konzerte erlaubt. Auch Kinos wurden wieder zugelassen.

Vorangetrieben werden die Reformen vom 32 Jahre alten Kronprinz Mohammed bin Salman, der als starker Mann und künftiger Herrscher des autokratisch regierten Königreiches gilt. Vor allem unter jungen Saudis geniesst er Ansehen – Konservative beobachten die Reformen jedoch skeptisch. Sie stossen sich vor allem an der Aufweichung der strikten Trennung von Männern und Frauen.

(ohe)

Erste Fahrausweise für Frauen in Saudi-Arabien

abspielen

Video: srf

Das könnte dich auch interessieren:

5 Antworten zu den geheimen Tapes zu Salvinis Parteispenden-Deal mit dem Kreml

Link zum Artikel

Warum wir aufhören müssen, uns selbst auszubeuten

Link zum Artikel

Wenn Kantonswappen ehrlich wären – die komplette Edition

Link zum Artikel

5 Dinge, die verzweifelte Singles tun – und unbedingt lassen sollten

Link zum Artikel

Hast du in Zürich einen Verrückten ins Wasser springen sehen? Wir wissen nun, wer es war

Link zum Artikel

9 absolut clevere Wege, wie Rechtsradikalen und Neonazis schon die Stirn geboten wurde

Link zum Artikel

Dieser Fotograf zeigt Hochzeiten – so wie sie wirklich sind

Link zum Artikel

Trump, Clinton, der Sex-Milliardär – und die Verschwörungstheoretiker

Link zum Artikel

Warum dieser NZZ-Artikel für einen Shitstorm sorgte – und er von Maassen retweetet wurde

Link zum Artikel

BBC-Moderator berichtet über Patrouille-Suisse-Fail – und lacht sich schlapp 😂

Link zum Artikel

Stell dir vor, die App einer Sportliga fordert per Push plötzlich 6000 Dollar von dir ...

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

3
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3Alle Kommentare anzeigen

Griechischer Regierungschef Tsipras räumt Wahlniederlage ein

Der griechische Ministerpräsident Alexis Tsipras hat seine Niederlage bei der Parlamentswahl am Sonntag eingeräumt. Er habe dem Chef der konservativen Partei Nea Dimokratia, Kyriakos Mitsotakis, bereits telefonisch gratuliert. Das verlautete am Sonntagabend aus dem Büro des Regierungschefs in Athen.

Tsipras twitterte ausserdem: Seine Partei werde eine verantwortungsvolle Opposition sein. Auch aus dieser Position werde sie die Interessen des Volkes vertreten.

Laut ersten Hochrechnungen liegt die …

Artikel lesen
Link zum Artikel