Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Erinnerung als Kompass wandernder Zebras - Studie zur Migration



Forscher haben untersucht, wie sich Zebras bei ihren langen Wanderungen orientieren. Die Ergebnisse sollen dem Schutz der Tiere dienen.

Woher wissen Tiere auf ihren oft langen Wanderungen in der afrikanischen Savanne, wo sie auf der Suche nach Nahrung fündigwerden? Diese Frage stellte sich ein Team des Senckenberg Forschungszentrums für Biodiversität in Frankfurt.

Thomas Müller und Chloe Bracis untersuchten dabei, ob sich Zebras an der Wahrnehmung orientieren oder der Erinnerung an die besten Weiderouten der Vergangenheit folgen. Ihre Ergebnisse stellen sie im Fachblatt «Proceedings of the Royal Society B» vor.

Für ihre Studie simulierten sie am Rechner die Routen virtueller Zebras anhand von Daten der Zebra-Migration im Jahr 2007 im botsuanischen Okavango-Delta. Einmal orientierte sich die Route an den gegenwärtig besten Vegetationsverhältnissen, eine zweite Strecke folgte den besten Verhältnissen der Vergangenheit und damit dem «Kompass Erinnerung».

Zum Vergleich wurde dann per GPS-Tracking das Wanderverhalten echter Zebras in der Region im südlichen Afrika verfolgt. Ergebnis: Zebras folgen vor allem ihrer Erinnerung - und sind daher bei der Auswahl ihrer Routen weitaus weniger flexibel als bisher angenommen.

Viele offene Fragen

«Allerdings dürfte bei den wirklichen Zebras auch die Kombination mit der Wahrnehmung der Weidemöglichkeiten eine Rolle spielen», sagte Müller. Zahlreiche Fragen seien noch offen. So sei unbekannt, ob die Erinnerung an die Migrationsrouten genetisch vererbt oder in der Herde von älteren Tieren vermittelt werde.

Unklar ist auch, warum Zebras ihrer Erinnerung folgen, während andere Savannentiere wie Gnus vor allem ihrer Wahrnehmung folgen - vor allem, da beide Arten oft Weidegemeinschaften bilden. Bisher sei nicht untersucht, ob es eine Art «Erfahrungsaustausch» zwischen den verschiedenen Arten gebe.

Doch unabhängig davon, ob sich das Erinnerungsvermögen der Zebras mit dem berühmten «Elefantengedächtnis» messen kann - wenn Wanderrouten vor allem von der Erinnerung bestimmt werden, können Klima- und Landschaftsveränderungen zu massiven Störungen führen. «Nur wenn man weiss, wie grosse Landsäugetiere wandern, kann man ihre Routen auch effizient schützen», betonte Müller. Schon jetzt werde deutlich: «Das Phänomen der Massenwanderung geht zurück.» (sda/dpa)

Das könnte dich auch interessieren:

CVP fährt grosse Negativ-Kampagne gegen andere Parteien – die Reaktionen sind heftig

Link zum Artikel

Wo du in dieser Saison Champions League und Europa League sehen kannst

Link zum Artikel

Migros Aare baut rund 300 Arbeitsplätze ab

Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Banking-Apps wie Revolut – so gehen die Betrüger vor

Link zum Artikel

YB droht Bickel mit Gericht, nachdem er als Sportchef 40 Mio. verlochte

Link zum Artikel

Warum wir bald wieder über den Schweizer Pass reden werden

Link zum Artikel

«Ich hatte Sex mit dem Ex meiner besten Freundin…»

Link zum Artikel

Die amerikanische Agentin, die Frankreichs Résistance aufbaute

Link zum Artikel

Matheproblem um die Zahl 42 geknackt

Link zum Artikel

Wie gut kennst du dich in der Schweiz aus? Diese 11 Rätsel zeigen es dir

Link zum Artikel

«In der Schweiz gibt es zu viel Old Money und zu wenig Smart Money»

Link zum Artikel

So schneiden die Politiker im Franz-Test ab – wärst du besser?

Link zum Artikel

Röstigraben im Bundeshaus: «Sobald ich auf Deutsch wechsle, sinkt der Lärm um 10 Dezibel»

Link zum Artikel

So erklärt das OK der Hockey-WM in der Schweiz die Ähnlichkeit zum Tim-Hortons-Spot

Link zum Artikel

Die Geschichte von «Ausbrecherkönig» Walter Stürm und seinem traurigen Ende

Link zum Artikel

«Informiert euch!»: Greta liest den Amerikanern bei Trevor Noah die Leviten

Link zum Artikel

Keine Angst vor Freitag, dem 13.! Diese 13 Menschen haben bereits alles Pech aufgebraucht

Link zum Artikel

Der Kampf einer indonesischen Insel gegen den Plastik

Link zum Artikel

«Ich bin … wie soll ich es sagen … so ein bisschen ein Arschloch-Spieler»

Link zum Artikel

Alles, was du über die neuen iPhones und den «Netflix-Killer» von Apple wissen musst

Link zum Artikel

15 Bilder, die zeigen, wie wunderschön und gleichzeitig brutal die Natur ist

Link zum Artikel

Shaqiri? Xhaka? Von wegen! Zwei Torhüter sind die besten Schweizer bei «FIFA 20»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen