Die Welt in Karten
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Die Welt in Karten

So alt sind die Länder der Welt (nach Alter ihrer Verfassung)

Die Schweiz feiert am 1. August Geburtstag. Wir gedenken dabei dem Bundesbrief von 1291. Doch die erste Bundesverfassung gab es «erst» 1848. Nimmt man dies zum Massstab, gehören wir zu den zehn ältesten Ländern der Welt.



Eines vorneweg: Es ist unmöglich, die «Gründungsdaten» der Länder zu vergleichen. Zum einen wäre da die Definitionsfrage, zum anderen ist eine «Landesgründung» meist ein langer Prozess und ein genaues Datum daher schwer zu bestimmen. Wir haben uns darum hier für «die Geburt der aktuellen Regierungsform» entschieden. Oft geht es dabei um das Inkrafttreten der Verfassung eines Landes oder die Erlangung der Unabhängigkeit.

Mit der ersten Bundesverfassung von 1848 gehört die Schweiz zu den ältesten Ländern der Welt. Ägypten dagegen, dessen ursprüngliche Gründung bis auf 3200 vor Christus zurückgeht, erhielt nach dem Militärputsch 2013 erst ein Jahr später eine neue Verfassung und gehört damit zu den «jüngsten» Ländern.

San Marino – dessen Gründung auf das Jahr 301 zurückgeht – erhielt seine Verfassung im Jahr 1600 und ist damit gemessen an diesem Kriterium das deutlich älteste Land der Welt. Erst 187 Jahre nach dem Mini-Staat folgte die USA.

In diesen Ländern existiert die aktuelle Verfassung am längsten:

  1. San Marino: 1600
  2. USA: 1787
  3. Grossbritannien: 1801
  4. Finnland: 1809
  5. Norwegen: 1814
  6. Belize: 1831
  7. Neuseeland: 1840
  8. Liberia: 1847
  9. Schweiz: 1848
  10. Argentinien: 1859
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

So feierte die Schweiz den 1. August 2018:

Lia freut sich kaum auf den 1. August – zumindest nicht auf das Feuerwerk

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Eine Frau zu sein ist gefährlicher als...

7949 Frauen erlebten in der Schweiz im vergangenen Jahr häusliche Gewalt. Zum internationalen Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen nehmen wir diese Zahl unter die Lupe.

Wir schreiben das Jahr 2019 und noch immer werden jährlich tausende Frauen in der Schweiz Opfer von häuslicher Gewalt. Du denkst, wir übertreiben? Dann schau dir mal die Zahlen der polizeilichen Kriminalstatistik an.

2019 wurden in der Schweiz in 365 Tagen ...

... Opfer durch häusliche Gewalt. Das sind ...

Oder ...

Beinahe jede Stunde wird also eine Frau Opfer von häuslicher Gewalt. Im Jahr 2019 wurden dabei insgesamt 19 Frauen getötet. Oder anders ausgedrückt:

Zusätzlich kam es in der Schweiz im …

Artikel lesen
Link zum Artikel