Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Trump will im Streit zwischen Katar und seinen Nachbarn vermitteln

08.09.17, 01:04


US-Präsident Donald Trump bietet seine Vermittlungsdienste im Streit zwischen Katar und vier Staaten unter der Führung Saudi-Arabiens an.

«Falls ich helfen kann, zwischen Katar und insbesondere den Vereinigten Arabischen Emiraten und Saudi-Arabien zu vermitteln, dann würde ich das tun», sagte Trump am Donnerstag in Washington. «Und ich denke, dass eine Übereinkunft sehr schnell ausgearbeitet werden könnte.»

Saudi-Arabien, die Vereinigten Arabischen Emirate, Bahrain und Ägypten hatten Anfang Juni ihre diplomatischen Verbindungen zu Katar wegen des Vorwurfs abgebrochen, das Emirat unterstütze Extremisten und verbünde sich mit dem Iran. Zudem wurde der Golfstaat von diesen Ländern weitestgehend isoliert. Katar hat die Vorwürfe allerdings stets zurückgewiesen. Kuwait versucht seit Beginn der Krise, die Staaten zu einem Dialog zu bewegen. (sda/reu)

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen