Apple
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Mann findet 30 Jahre alten Apple-Computer – und er funktioniert



Der New Yorker Professor John Pfaff hat auf dem Dachboden seiner Eltern einen besonderen Fund gemacht. Er fand einen 30 Jahre alten Apple «IIe»-Rechner und wurde überrascht, als der Computer nach so vielen Jahren ansprang.

Seine aussergewöhnliche Entdeckung teilte John Pfaff auf Twitter und begeisterte damit die Netzgemeinde. Über 140'000 Menschen haben seinen Tweet bereits geliked.

So sieht der Apple-Rechner aus

Nachdem er das Apple-Gerät hochfuhr, erschien auf dem Display ein nicht beendetes Computerspiel. Der Professor liess sich nicht zwei Mal fragen, ob er mit dem Spiel fortfahren möchte und startete eine Game-Session, inklusive Sound.

Gaming à la 1989

Während John Pfaff in in dem Computer weiter stöberte, fand er ausserdem einen Brief, den sein bereits verstorbener Vater 1986 für ihn verfasst hatte. Eine Erinnerung, die er festhalten musste.

Der Apple IIe war eine Weiterentwicklung des Apple II. Er wurde im Januar 1983 vorgestellt. Mit dem Modell war es zum ersten Mal möglich, ohne Aufrüstung Kleinbuchstaben einzutippen.

(so/watson.de)

Auch ein Supercomputer:

abspielen

Video: srf

Das könnte dich auch interessieren:

Bye-bye Beno: Wie der ehemalige Gassen-Mönch in die völkische Szene abrutschte

Link zum Artikel

Roger Federer ein Spielball der Strömung – das könnte zum Problem werden

Link zum Artikel

Im 30'000-Franken-Outfit – so rückt Leroy Sané in die DFB-Elf ein

Link zum Artikel

Das sind die 3 typischen Phasen eines Pyro-Vorfalls

Link zum Artikel

Die Influencer der Zukunft sind nicht menschlich – und sind jetzt schon Millionen wert

Link zum Artikel

Kassieren SVP und SP eine Schlappe? 7 wichtige Punkte zu den Zürcher Wahlen

Link zum Artikel

Wie Trump im Fall Manafort schachmatt gesetzt wurde

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

Themen
20
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
20Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • no-Name 20.02.2019 09:41
    Highlight Highlight Die Briobahn meines Papas (ca. 60 jährig) geht auch noch! Und ein geschnürtes päckchen briefe meiner Oma an mainen pa kann man auch noch lesen!! 😂

    Ich findes eher merkwürdig, dass man 30 jahre haltbarkeit für spiel und brief hervorheben muss....

    Und ich will keinesfalls den computer als fortschritt und alltagshilfe abwerten.
  • Quacksalber 19.02.2019 23:47
    Highlight Highlight Macht ihr auch einen Artikel, wenn ich meinen Atari 1040 ST von 1989 wieder mal starte? Ich bin überzeugt, dass er laufen wird.
  • Jungleböy 19.02.2019 16:54
    Highlight Highlight Weltbewegend... not!
  • _stefan 19.02.2019 12:51
    Highlight Highlight Von den Apple IIe wurden rund 5 Mio. Stücke produziert. Das da noch der eine oder andere funktioniert ist jetzt nicht wirklich weltbewegend. Damals waren die Apple Produkte auch noch nicht so gebaut, dass sie nach wenigen Jahren den Geist aufgeben.

    • Tanem 19.02.2019 18:05
      Highlight Highlight Man streiche in Deinem letzten Satz das Wort "Apple" und schon stimmt es ;-)
  • Raffaele Merminod 19.02.2019 10:04
    Highlight Highlight Warum sollte er nicht funktionieren?
    • mmmhhh 19.02.2019 10:22
      Highlight Highlight Disketen oderFestplatten verlieren mit der Zeit ihre Magnetisierung und verlieren die Daten, Die Strukturen auf dem Silizium von Prozessoren "verschmieren", Kondensatoren trochnen aus - Elektronik geht irgendwann einfach kaputt. Bei neueren Geräten noch schneller als bei alten, da früher die Tolleranzen viel grösser waren
  • Pafeld 19.02.2019 09:38
    Highlight Highlight Die Frage ist, wie lange noch. Wenn die nun ausgetrockneten Kondenstoren zu warm werden, dürfte schnell Schluss sein.
  • Bird of Prey 19.02.2019 09:16
    Highlight Highlight Das war mein erster Computer. Da ich den damals schon horrenden Apple Preis nicht aufbringen konnte, kaufte ich mir einen Bausatz. Alles selber zusammenlöten, verkabeln ins Gehäse schrauben. Das waren nich Zeiten.
    Die 5 1/4" Flexidisk konnte man mit einem normalen Papierlocher doppelseitig nutzen und mit einem Kleber schreibschützen.
    Ach ich komme ins Schwärmen 🤗
    • LC Baden 20.02.2019 15:05
      Highlight Highlight Das waren absolut geile Zeiten. Viel besser als heute. Mein erste Mac IIcx kostete mich 6000 Franken. 2 Jahre Lehrlingslohn gingen da drauf.
  • cypcyphurra 19.02.2019 08:55
    Highlight Highlight Ich hab noch einen C128 Zuhause der embenfalls noch funktioniert... I don't get the buzz.
    • The Destiny // Team Telegram 19.02.2019 10:39
      Highlight Highlight Alte Apple computer werden teilweise für viel Geld von Sammlern gekauft.
  • Kant 19.02.2019 08:14
    Highlight Highlight Muss. Auf. Den. Dachboden. Nachsehen.
  • Astrogator 19.02.2019 07:49
    Highlight Highlight Mein 31 Jahre alter C64 läuft auch noch, falls es eine Fortsetzungsgeschichte wird...
    • Gustav.s 19.02.2019 13:41
      Highlight Highlight Meiner auch und der etwas jüngere Amiga eines Kollegen auch noch.
  • c-bra 19.02.2019 07:17
    Highlight Highlight Ich fand gestern ein 20 Jahre altes Nokia Mobiltelefon, es hatte noch 2 Balken Akku und das Spiel Snake war pausiert.
    • Charlie B. 19.02.2019 08:10
      Highlight Highlight Hast du die Sensation auch auf Twitter geteilt?
    • Astrogator 19.02.2019 10:14
      Highlight Highlight Nur noch 2 Balken? Hast wohl beim Akku ein Montagsmodell erwischt 😂
    • _stefan 19.02.2019 12:56
      Highlight Highlight Und, wie viel Guthaben hast du noch auf der PTT-Simkarte? ;D
    Weitere Antworten anzeigen

Das taugen die neuen Flatrate-Abos von Swisscom wirklich

Swisscom bringt mit fünf neuen «Flatrate»-Handyabos Bewegung in den Markt. Hier sind die wichtigsten Fragen und Antworten und der Vergleich mit der Konkurrenz.

Die Swisscom lanciert fünf neue Mobilfunk-Abos:

Die neuen Angebote ersetzen die bisherigen Swisscom-Abos und sind ab 25. Februar 2019 gültig. Ausnahme: Swiss Mobile Light soll laut Ankündigung erst im April kommen.

Jein. 😏

Telekom-Experte Ralf Beyeler von moneyland.ch:

Was positiv sei: Swisscom gebe endlich das schwerverständliche System mit den Roaming-Tagen auf. «Bisher konnten Swisscom-Kunden je nach Abo nur während einer begrenzten Anzahl Tage pro Jahr ihre Roaming-Leistungen nutzen.»

Der …

Artikel lesen
Link zum Artikel