Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Adidas braucht wegen Online-Expansion weniger Verkaufsläden

09.04.18, 01:56


Adidas braucht angesichts wachsender Verkäufe im Internet weniger Läden. «Unsere Webseite ist unser wichtigster Store auf der Welt», sagte Firmenchef Kasper Rorsted in einem Interview der «Financial Times».

Der Sportartikel-Hersteller werde deswegen im Zeitverlauf weniger Verkaufsläden haben. Die Zahl werde langsam schrumpfen.

Adidas will seinen Online-Umsatz bis 2020 mehr als verdoppeln auf dann vier Milliarden Euro. Vergangenes Jahr waren es erst 1.6 Milliarden Euro. Der Dax-Konzern hat der Zeitung zufolge weltweit 2500 Läden und 13'000 exklusive Franchise-Partner. (sda/reu)

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen