Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Hunderte Personen schlagen in Bern «Klima-Alarm»



Im Rahmen einer Kundgebung haben am Samstag in Bern hunderte Personen «Klima-Alarm» geschlagen. Sie protestierten unter anderem gegen eine mögliche Abschwächung des CO2-Gesetzes durch das Schweizer Parlament.

Zur Kundgebung aufgerufen hatte die Organisation Klima-Allianz. Die Organisation verweist in ihrem Aufruf auf die Vereinten Nationen und tausende Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler weltweit, die im Klimawandel eine «existenzielle Bedrohung» sehen. Auch in Genf findet eine Aktion statt.

Wenn der globale Klimawandel nicht eingedämmt werde, dürften sich unsere Lebensbedingungen bis im Jahr 2060 radikal verändern, schreibt die Allianz.

Keines der europäischen Länder habe seine Verpflichtungen aus dem Pariser Abkommen von 2015 erfüllt, betont die Allianz und verweist auf die aktuell stattfindende Uno-Klimakonferenz in Polen. (sda)

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen