DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Boris Johnsons epischer Kampf – mit einem Regenschirm

30.07.2021, 10:0330.07.2021, 12:33

So ein Schirm ist eine fantastische Erfindung. Dank ihm kann man auch diesen Sommer das Haus verlassen, ohne nass zu werden – allerdings nur, wenn man damit umzugehen weiss.

Dass dies nicht zwingend so einfach ist, hat der britische Premierminister Boris Johnson vor zwei Tagen erfahren müssen. An der Einweihung einer Gedenkstätte wurde sein Kampf mit dem Regenschirm aufgezeichnet:

Es beginnt relativ harmlos damit, dass er nach der Stelle zum Aufschieben des Regenschirms zu suchen scheint. Schliesslich entdeckt er sie und öffnet den Schirm, doch der Erfolg währt nur kurz.

Freundlicherweise bietet er den Schirm der britischen Innenministerin hinter ihm an, welche dankend ablehnt. Just in diesem Moment schliesst sich der Schirm – ganz zur Verblüffung von BoJo.

«Was soll denn das??», scheint sich Johnson hier zu fragen.
«Was soll denn das??», scheint sich Johnson hier zu fragen.
screenshot: twitter

Nichtsahnend und mit einem leichten Grinsen versucht er, den Schirm ein weiteres Mal zu öffnen. Dann der Moment, den wir alle kennen und hassen: Eine Windböe ergreift die Unterseite des Schirms und stülpt ihn komplett um.

Die Menschen um ihn herum können sich ein Lachen nicht verkneifen – auch der neben ihm sitzende Prince Charles beobachtet die Szenerie amüsiert.

Sie fand es besonders lustig.
Sie fand es besonders lustig.
screenshot: twitter

Letzten Endes gelingt es Johnson, den Schirm wieder zu öffnen und geöffnet zu halten:

Geschafft!
Geschafft!
screenshot: twitter

Mit leicht gequältem Lächeln umklammert er den Schirm oben am Schieber.

Doch damit sind die Probleme nicht erledigt, wie dieses Interview am selben Event zeigt:

Womöglich versucht er, den Schirm so weit als möglich aus dem Bild zu halten. Da sein Jacket schon von Beginn weg tropfnass war, schien es eh keine grosse Rolle mehr zu spielen.

Der Kampf mit dem Regenschirm weckt Erinnerungen: Bereits Donald Trump hatte seine Schwierigkeiten mit dem Wetterschutz.

Beim ehemaligen US-Präsidenten lag das Problem allerdings weniger beim Öffnen als beim Schliessen der Schirms. Oder um genau zu sein: Er versuchte nicht einmal, den Schirm zu schliessen, sondern liess diesen sofort fallen, als er realisierte, dass er nicht durch die schmale Flugzeugtür passte.

Die Lösung aller Probleme? Donald Trump liefert sie etwa ein halbes Jahr nach dem ersten Schirm-Malheur:

Nimm den Schirm offen entgegen, gib ihn offen wieder ab. (Disclaimer: Funktioniert nur, wenn man untergebene Angestellte hat). (saw)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Spektakuläre Bilder von Blitzen aus der ganzen Welt

1 / 20
Spektakuläre Bilder von Blitzen aus der ganzen Welt
quelle: keystone
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Ups! Hier verschluckt ein Brunnen ein Auto

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Die Sternschnuppen kommen! 9 Dinge, die du beim Wünschen immer falsch machst

Jedes Jahr um den 12. und 13. August sind am Nachthimmel überdurchschnittlich viele Sternschnuppen zu beobachten. Damit auch all deine Wünsche in Erfüllung gehen, zeigen wir dir, wie das geht.

Zwischen Mitte Juli und Ende August ist Sternschnuppenzeit. Doch in der zweiten Augustwoche ist das Spektakel besonders eindrücklich, denn dann kommen die sogenannten Perseiden. Die Perseiden sind ein Meteorstrom, der vom Kometen 109P/Swift-Tuttle stammt. Sie sind quasi das Abfallprodukt, das der Komet bei seiner Reise durchs All hinterlässt und welches die Erde jedes Jahr Mitte August durchkreuzt.

Viele Sternschnuppen bedeuten auch viele Wünsche. Denn wie jedes Kind weiss: Pro Sternschnuppe …

Artikel lesen
Link zum Artikel