Fussball
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
10.11.2019, Baden-Württemberg, Freiburg: Fußball: Bundesliga, SC Freiburg - Eintracht Frankfurt, 11. Spieltag im Schwarzwaldstadion. Trainer Christian Streich von Freiburg liegt nach einem Rempler von Frankfurts Spieler Abraham an der Seitenlinie am Boden. Foto: Patrick Seeger/dpa - WICHTIGER HINWEIS: Gemäß den Vorgaben der DFL Deutsche Fußball Liga bzw. des DFB Deutscher Fußball-Bund ist es untersagt, in dem Stadion und/oder vom Spiel angefertigte Fotoaufnahmen in Form von Sequenzbildern und/oder videoähnlichen Fotostrecken zu verwerten bzw. verwerten zu lassen. +++ dpa-Bildfunk +++

Ein Bild, das in Erinnerung bleiben wird: Streich liegt auf dem Rasen. Bild: dpa

Das sagen die Beteiligten nach Abrahams Attacke auf Freiburg-Trainer Streich



Der SC Freiburg belegt nach der 11. Runde einen Champions-League-Platz. Doch das gibt nach dem 1:0-Sieg über Eintracht Frankfurt am Sonntagabend weniger zu reden als das, was sich in der Nachspielzeit abgespielt hatte. Frankfurts Verteidiger David Abraham rannte Freiburg-Trainer Christian Streich über den Haufen. Es kam zur Rudelbildung, Abraham und Freiburgs bereits ausgewechselter Vincenzo Grifo sahen Rot.

abspielen

Der grosse Aufreger in Freiburg. Video: streamable

«Er hat mich halt umgerannt, mein Gott», sagte Christian Streich im ARD-Interview. Für ihn sei das Thema bereits abgehakt. «Ich habe viele schlechte Charakterzüge, aber ich habe einen, der ist nicht schlecht: Ich bin nicht sonderlich nachtragend.»

Den Vorwurf, er habe Abraham mit seinem Verhalten provoziert, wies Streich zurück. «Ich bin in der Situation auch nicht zuständig, für Frankfurt das Spiel schnell zu machen», sagte er dazu, dass er den Ball nicht gestoppt hatte.

«Hinterher ist Frieden, fertig»

Abraham bezeichnete er als «jungen Büffel» und meinte: «Er ist ein sehr emotionaler Typ und da sind ihm halt die Sicherungen durchgebrannt.» Streich wollte die Angelegenheit nicht noch weiter befeuern. «Wir sind Fussballer, wir sind alle emotional. Hier auf dem Platz geht's ab und hinterher ist Frieden, fertig.»

Eine Meinung, die auf Frankfurter Seite geteilt wird. Die Eintracht veröffentlichte ein Foto, das die Streithähne Abraham und Grifo beim Handshake in der Kabine zeigt. Man habe sich ausgesprochen, teilt der Klub mit.

Entschuldigung von Abraham

Abraham erklärte, er habe den Ball in der letzten Minute der Nachspielzeit so schnell wie möglich wieder ins Spiel bringen wollen. «Ich hätte ausweichen müssen. Ich bin sehr froh, dass wir nach dem Spiel gesprochen haben und alles gut ist zwischen uns», liess der Ex-Verteidiger des FC Basel verlauten.

Der 33-jährige Argentinier dürfte nicht um eine Sperre, die möglicherweise lange ausfällt, herumkommen. Christian Streich jedoch ist ihm nicht mehr böse: «Er hat sich entschuldigt und die Sache ist erledigt.»

«Ich komm einfach nicht weg. Er rennt mich halt über den Haufen. Fussball ist ein Kampfsport. Das war jetzt an der falschen Stelle. Das war ein heisses Spiel. Runterfahren, fertig. Nicht irgendwie dumm schwätzen hinterher.»

Christian Streich, Freiburg-Trainer SKY

Bereits vor David Abraham war ein Frankfurter vom Platz geflogen. Der langjährige Schweizer Nationalspieler Gelson Fernandes sah kurz vor dem Halbzeitpfiff die Gelb-Rote Karte. «Wir haben in Unterzahl alles in die Waagschale geworfen und hätten einen Punkt verdient», befand Eintracht-Trainer Adi Hütter. Zu den Emotionen am Ende der Partie meinte der YB-Meistermacher: «Fussball lebt auch von Emotionen. Auch bei den Trainern gehört es dazu.» (ram)

Hier spielen die Schweizer U17-Weltmeister von 2009 heute

«Dieses Veganer-Zeug ist Symptom der Wohlstandsverwahrlosung»

Play Icon

Das könnte dich auch interessieren:

Eine Untergrund-Industrie plündert Kreditkarten – so schützen uns die Karten-Detektive

Link zum Artikel

Grün wie die Hoffnung – hier kommt das erste Quizz den Huber im 2020!

Link zum Artikel

Teenie-Idol Billie Eilish (18!) macht Bond-Song. And WHY NOT? Könnte geil werden

Link zum Artikel

Ein Shitstorm entlädt sich über Roger Federer – und Greta Thunberg ist mitschuldig

Link zum Artikel

«Habe versucht, so cool wie möglich zu tun» – die Stimmen zu Rinnes rarem Goalie-Goal

Link zum Artikel

Siehst du öfters diesen Vogel? Das hat einen bestimmten Grund

Link zum Artikel

Ulrich Tilgner: «Die Amerikaner schiessen im Nahen Osten gerade Eigentor um Eigentor»

Link zum Artikel

So viele Ordnungsbussen werden in Basel verteilt – und das sind die häufigsten Vergehen

Link zum Artikel

Déjà-vu für die Queen: Als eine geschiedene Amerikanerin den Briten ihren König stahl

Link zum Artikel

Besser extra zu spät als nie: PICDUMP!

Link zum Artikel

Weshalb sich Experten nach dem Freispruch der Klimaaktivisten an den Kopf fassen

Link zum Artikel

5 idiotische Menschentypen, die es im Leben einfacher haben als du

Link zum Artikel

Der lange Weg des Daniele Sette zu seinen ersten Weltcup-Punkten – mit 27 Jahren

Link zum Artikel

Sie war Junkie, Kult und Bitch – jetzt ist Elizabeth Wurtzel gestorben

Link zum Artikel

Das Wahljahr hat begonnen und Donald Trump steht ziemlich gut da

Link zum Artikel

Parmelin eröffnet Untersuchung zu Hochseeschiffen

Link zum Artikel

«Warum können viele Männer nicht mit einem Korb umgehen?»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Eine Untergrund-Industrie plündert Kreditkarten – so schützen uns die Karten-Detektive

30
Link zum Artikel

Grün wie die Hoffnung – hier kommt das erste Quizz den Huber im 2020!

71
Link zum Artikel

Teenie-Idol Billie Eilish (18!) macht Bond-Song. And WHY NOT? Könnte geil werden

73
Link zum Artikel

Ein Shitstorm entlädt sich über Roger Federer – und Greta Thunberg ist mitschuldig

363
Link zum Artikel

«Habe versucht, so cool wie möglich zu tun» – die Stimmen zu Rinnes rarem Goalie-Goal

7
Link zum Artikel

Siehst du öfters diesen Vogel? Das hat einen bestimmten Grund

75
Link zum Artikel

Ulrich Tilgner: «Die Amerikaner schiessen im Nahen Osten gerade Eigentor um Eigentor»

102
Link zum Artikel

So viele Ordnungsbussen werden in Basel verteilt – und das sind die häufigsten Vergehen

171
Link zum Artikel

Déjà-vu für die Queen: Als eine geschiedene Amerikanerin den Briten ihren König stahl

28
Link zum Artikel

Besser extra zu spät als nie: PICDUMP!

131
Link zum Artikel

Weshalb sich Experten nach dem Freispruch der Klimaaktivisten an den Kopf fassen

470
Link zum Artikel

5 idiotische Menschentypen, die es im Leben einfacher haben als du

60
Link zum Artikel

Der lange Weg des Daniele Sette zu seinen ersten Weltcup-Punkten – mit 27 Jahren

3
Link zum Artikel

Sie war Junkie, Kult und Bitch – jetzt ist Elizabeth Wurtzel gestorben

9
Link zum Artikel

Das Wahljahr hat begonnen und Donald Trump steht ziemlich gut da

91
Link zum Artikel

Parmelin eröffnet Untersuchung zu Hochseeschiffen

20
Link zum Artikel

«Warum können viele Männer nicht mit einem Korb umgehen?»

326
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Eine Untergrund-Industrie plündert Kreditkarten – so schützen uns die Karten-Detektive

30
Link zum Artikel

Grün wie die Hoffnung – hier kommt das erste Quizz den Huber im 2020!

71
Link zum Artikel

Teenie-Idol Billie Eilish (18!) macht Bond-Song. And WHY NOT? Könnte geil werden

73
Link zum Artikel

Ein Shitstorm entlädt sich über Roger Federer – und Greta Thunberg ist mitschuldig

363
Link zum Artikel

«Habe versucht, so cool wie möglich zu tun» – die Stimmen zu Rinnes rarem Goalie-Goal

7
Link zum Artikel

Siehst du öfters diesen Vogel? Das hat einen bestimmten Grund

75
Link zum Artikel

Ulrich Tilgner: «Die Amerikaner schiessen im Nahen Osten gerade Eigentor um Eigentor»

102
Link zum Artikel

So viele Ordnungsbussen werden in Basel verteilt – und das sind die häufigsten Vergehen

171
Link zum Artikel

Déjà-vu für die Queen: Als eine geschiedene Amerikanerin den Briten ihren König stahl

28
Link zum Artikel

Besser extra zu spät als nie: PICDUMP!

131
Link zum Artikel

Weshalb sich Experten nach dem Freispruch der Klimaaktivisten an den Kopf fassen

470
Link zum Artikel

5 idiotische Menschentypen, die es im Leben einfacher haben als du

60
Link zum Artikel

Der lange Weg des Daniele Sette zu seinen ersten Weltcup-Punkten – mit 27 Jahren

3
Link zum Artikel

Sie war Junkie, Kult und Bitch – jetzt ist Elizabeth Wurtzel gestorben

9
Link zum Artikel

Das Wahljahr hat begonnen und Donald Trump steht ziemlich gut da

91
Link zum Artikel

Parmelin eröffnet Untersuchung zu Hochseeschiffen

20
Link zum Artikel

«Warum können viele Männer nicht mit einem Korb umgehen?»

326
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

18
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
18Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • luegeLose 11.11.2019 12:32
    Highlight Highlight Lange ist es her, habe Abraham fast mit Dragovic verwechselt, der mit Ueli Maurer. Streich hat cool reagiert.
  • jjjj 11.11.2019 08:42
    Highlight Highlight Stellt euch vor, Neymar wäre beteiligt gewesen, der würde jetzt noch rollen...
  • SemperFi 11.11.2019 08:37
    Highlight Highlight Und man denkt wieder mit Wehmut an die Rugby-WM in Japan, wo Männer auch dem Feld standen und nicht Buben.
    • Tooto 11.11.2019 09:15
      Highlight Highlight Rugby wird übrigens nicht nur an der WM gespielt, sondern da gibt es auch Ligen, Junioren, Frauen etc.

      Nur so als Tipp, dann kann man das ganze Jahr mit solchen Floskeln um sich hauen.
    • SemperFi 12.11.2019 09:04
      Highlight Highlight Richtig, jede Rugby-Spielerin kann mehr einstecken als die Fussballbuben und jeder Rugbyjunior hat mehr Fairplay intus als die ganzen Fussballheinis.
    • Tooto 12.11.2019 09:22
      Highlight Highlight Ich würde auch gerne so viele Menschen kennen :)
  • w'ever 11.11.2019 08:34
    Highlight Highlight "fussball ist ein kampfsport"?!?
    naja. auf dem feld scheinen manchmal schon sehr spezielle physikalische kräfte zu herrschen.
  • DerRaucher 11.11.2019 03:11
    Highlight Highlight Du bekommst einen Spieler aus Basel, aber Basel nie mehr aus den Spielern.
    • Raembe 11.11.2019 05:02
      Highlight Highlight 1. Er ist Argentinier und Basel war nicht seine erste Station als Fussballer.
      2. War schon ein Hitzkopf als er in Basel ankam.
      3. Nach deiner Logik wäre auch Mo Salah ein unfairer Spieler.
      4. Hat pauschalisieren die Menschheit je weiter gebracht?
    • Toerpe Zwerg 11.11.2019 07:06
      Highlight Highlight 5. Bierernst Ist peinlich.
    • Raembe 11.11.2019 14:03
      Highlight Highlight 6. Nichts mit Bier im Namen ist peinlich. Weil Bier!
  • Nathan der Weise 11.11.2019 01:24
    Highlight Highlight Ich mag den Streich
  • Manuel Schild 11.11.2019 00:59
    Highlight Highlight Der Check hat Streich zum Fliegen gebracht.. auf Platz 4. Champions League im neuen Stadion? Wäre zu wirklich geil! Abraham hat da sicher einen Fehler gemacht. 3 Spielsperren und gut ist.
    • Raembe 11.11.2019 05:03
      Highlight Highlight Die Saison geht noch lang...
  • Fruchtzwerg 11.11.2019 00:05
    Highlight Highlight Christian Streich beweist einmal mehr was für ein cooler Typ er ist!
  • Pinkerton 11.11.2019 00:01
    Highlight Highlight Streich ist einfach eine verdammte Legende. Auch cool, wie er jetzt wieder Dampf aus dem Kessel nimmt.
  • jannsi01 10.11.2019 23:51
    Highlight Highlight Super Reaktion der Beteiligten, da zeigt sich Streich einmal mehr von seiner starken Seite.
    Abhacken, weiter gehts!

    Hut ab was Freiburg diese Saison abliefert.
  • rmsb 10.11.2019 23:37
    Highlight Highlight Sehr sympatisch von Streich (danach).

Das sind die 100 besten Fussballer 2019 – CR7 schrammt dieses Mal knapp am Podest vorbei

Wieder die Nummer 1! Nach der FIFA («The Best») und France Football («Ballon d'Or») kürt auch der englische «Guardian» Lionel Messi zum besten Fussballer des Jahres 2019. In der von einer Fachjury gekürten Liste «The 100» taucht der argentinische «Floh» zum fünften Mal seit 2012 ganz zuoberst auf. Der Barça-Superstar verweist die beiden Liverpooler Virgil van Dijk und Sadio Mané auf die Plätze 2 und 3. Dahinter folgen angeführt von Cristiano Ronaldo die üblichen Verdächtigen.

Für die Liste …

Artikel lesen
Link zum Artikel