Zürich
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Mit Motormäher kollidiert: Töff-Fahrer stirbt in Schönenberg ZH 



Ein Motorradfahrer hat sich am Dienstagmittag in Schönenberg ZH bei einem Sturz schwerste Verletzungen zugezogen: Trotz Erstversorgung durch ein Ambulanzteam ist der 55-Jährige noch auf der Unfallstelle verstorben.

Der Zweiradlenker war kurz vor 12 Uhr auf der Hirzelstrasse in Richtung Hirzel unterwegs. Ausgangs einer leichten Rechtskurve kollidierte er mit einem Handmotormäher, der von einem 50-Jährigen über die Strasse geführt wurde, wie die Kantonspolizei mitteilte.

Image

Bild: Kapo ZH

Die genaue Unfallursache ist noch nicht geklärt und wird nun von Polizei und Staatsanwaltschaft untersucht. Wegen des Unfalls blieb die Strasse für mehrere Stunden in beiden Richtungen gesperrt. (sda)

Aktuelle Polizeibilder: Jeep ausgebrannt

Das könnte dich auch interessieren:

Wir wollen viel zu viel: Sexbots, die was fühlen und geklonte Mammuts

Link to Article

Sozialdetektive-Befürworter leaken Betrüger-Videos – laut Datenschützer ist das verboten

Link to Article

5 Hashtags, die viral gingen und tatsächlich etwas verändert haben

Link to Article

Lieber Arno, ich glaube leider, es ist wirklich an der Zeit zu gehen

Link to Article

27 Witze, die jeden Nerd zum Schmunzeln bringen

Link to Article

Vormarsch der Demokraten: Es gab doch eine «Blaue Welle» bei den Midterms

Link to Article

Mayotte – Europas zerrissenes Paradies am Ende der Welt

Link to Article

Ein junger Jude verliebt sich in eine Schickse – Orthodoxe fühlen sich im falschen Film

Link to Article

Hallo, Impfgegner – diese 7 Antworten zur Grippeimpfung sind speziell für euch

Link to Article

Die 11 schönsten Höhlen der Welt, in denen du dich vor der Fasnacht verstecken kannst

Link to Article

Die tiefe Spaltung der USA ist alarmierend – und ein Zeichen der Zeit

Link to Article

Wichtig: Eine Rangliste der 18 besten Drunk Foods aus aller Welt 🍺🍕🍻🍔🍺

Link to Article

Wie zwei Nerds die Welt eroberten – und ihre Ideale verrieten

Link to Article

Diese 10 Dinge kommen Ausländern als Erstes in den Sinn, wenn sie an die Schweiz denken

präsentiert vonBrand Logo
Link to Article

Eklat beim F1-Grand-Prix von Brasilien: Verstappen pöbelt Ocon nach dem Rennen an

Link to Article

Es ist Tag der schlechten Wortspiele oder wie wir vom Sport sagen: Heimspiel!

Link to Article
Alle Artikel anzeigen
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

Abonniere unseren Newsletter

16
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
16Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Judihui 23.05.2018 07:59
    Highlight Highlight Die meisten Töfflibuben sind einfach zu schnell unterwegs (längerer Bremsweg als ein Auto) und haben ihr Gerät auch sonst nicht im Griff...wenn sie wenigstens nur sich selber damit gefährden würden, wäre mir das ja noch egal. Bin gestern mit dem Velo über die Sattelegg und wie jedesmal, können sich die Töfflibuben nicht beherrschen...einer wäre fast in einen entgegenkommenden Micra gedonnert. Lemminge halt :-P
    3 1 Melden
  • Kong 22.05.2018 23:18
    Highlight Highlight Interessante Kommentare. Vermutlich Leute die Motorradfahren von der Spielkonsole her kennen. Bei gutem Wetter sind die Landwirte am arbeiten und die zusätzlichen Risiken für Motorradfahrer Fakt. Defensives Fahren in Ehren, aber die Leier das man stets auf Sicht halten kann, zieht oft nicht. Wer da so gerne die Fahrschule zitiert outet sich als ÖV Nutzer...
    13 19 Melden
    • maxi 23.05.2018 05:33
      Highlight Highlight Oder sie haben Verantwortungsbewusstsein. auch eine möglichkeit.
      14 2 Melden
    • who cares? 23.05.2018 11:39
      Highlight Highlight Es hätte alles mögliche hinter der Kurve sein können, nicht nur ein Motormäher. Was wenn es eine Familie mit Kindern gewesen wäre, die spazieren waren?
      Vor allem wenn es kein Trottoir hat, kann man nicht ohne Rücksicht herumrasen
      Ich fahre zwar kein Motorrad, sondern Auto und kann immer auf Sicht anhalten. Wers nicht kann, solls einfach lassen. Zum Glück ist dem Landwirt nichts passiert.
      4 1 Melden
    • Kong 23.05.2018 18:46
      Highlight Highlight lieber who cares. deine einstellung mit bremsen auf sicht ist top. leider unterschätzt man gerne die realität. in unserer firma hat ein mitarbeiter mit auto kind totgefahren. gerade strecke, fährt 60 statt 80, bremst sofort, fahrtenschreiber bestätigt das. meinst du ich könnte ihm den vortrag mit bremsen auf sicht bringen? du sprichst von herumrasen und spazierenden familien auf der strasse. da spüre ich noch potential für erweiterung der strassenerfahrung. hoffentlich immer unfallfrei. drück dir die daumen.
      2 6 Melden
    Weitere Antworten anzeigen
  • Ott*ger 22.05.2018 19:06
    Highlight Highlight Und wie geht es dem Landwirt? 😕
    17 13 Melden
  • Olmabrotwurst 22.05.2018 17:28
    Highlight Highlight Mitten in der Kurve über die Strasse....
    30 34 Melden
    • bokl 22.05.2018 18:19
      Highlight Highlight Auf Sicht anhalten können...
      59 25 Melden
    • derEchteElch 22.05.2018 20:53
      Highlight Highlight @bokl; So? Kannst du in einer Kurve auf einer engen Landstrasse (mit 60 bis max. 80km/h) auf Sicht anhalten? Bitte beweisen..
      20 33 Melden
    • Ms. Song 22.05.2018 21:35
      Highlight Highlight Diese Kurve ist leicht und übersichtlich.
      19 2 Melden
    Weitere Antworten anzeigen

Rammbock-Einbrecher erbeuten mehrere 100'000 Franken in St.Galler Altstadt

Einbrecher haben in der Nacht auf Montag Uhren und Schmuck im Wert von mehreren 100'000 Franken aus einem Juweliergeschäft in St.Gallen gestohlen. Die Täter rammten das Geschäft mit einem gestohlenen Auto als Rammbock.

Der spektakuläre Einbruch wurde gegen 4 Uhr an der Multergasse in der Altstadt verübt, wie die St.Galler Kantonspolizei mitteilte. Drei Unbekannte rammten den Eingang des Juweliergeschäfts mit dem Heck eines gestohlenen Kombis. Durch die entstandene Öffnung drangen sie ins …

Artikel lesen
Link to Article