DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Nach Achtelfinal-Einzug

14-jähriges Todesopfer nach Schüssen bei Feier in Kolumbien

20.06.2014, 09:5520.06.2014, 12:29
Mehr «WM 2014 kompakt»
Partystimmung bei den Kolumbianern in Bogota.
Partystimmung bei den Kolumbianern in Bogota.Bild: Javier Galeano/AP/KEYSTONE

Bei WM-Feiern in Kolumbien nach dem Achtelfinal-Einzug der eigenen Nationalmannschaft ist ein 14-jähriges Mädchen ums Leben gekommen. Ein Schuss traf das Opfer am Kopf, als sie auf den Strassen von Cali den 2:1-Sieg Kolumbiens über die Elfenbeinküste feierte. Nach Zeugenaussagen war eine Gruppe von Motorradfahrern in der Nähe vorbeigefahren und hatte Schüsse in die Luft abgefeuert. Dabei sei das Kind von einem Querschläger getroffen worden.

Tausende von Kolumbianern feierten in Bogota und anderen Städten die beste Leistung ihrer Nationalmannschaft an einer WM-Endrunde seit 1990. (si/qae)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter