Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Portrait auf GQ.com

Buzz Aldrin war vor 45 Jahren auf dem Mond. Danach war sein Leben die Hölle

Buzz Aldrin war neben Neil Armstrong der einzige Mensch, der je den Mond betreten hat. Doch daran leidet er bis heute. Denn Aldrin blieb immer «die Nummer zwei». Für den ehemals mutigen Kampfpiloten und erfolgreichen Weltall-Forscher wurde die Rückkehr zur Erde zum Albtraum.

>> Weiter zur «Dunklen Seite des Mondes» auf GQ.com

Dein Vorschlag

Du hast einen Artikel gelesen, der dich beeindruckt hat? Oder eine Infografik gesehen, die dir die Augen geöffnet hat? Teile deine Begeisterung mit der watson-Community! Schicke eine Mail mit dem Link an cvd@watson.ch. Besten Dank!



Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen