DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Premier League, 24. Runde

Watford – Chelsea 0:0

Everton – Newcastle 3:0

epa05141990 Chelsea's Willian (left) and Watford's Valon Behrami (right) vie for the ball  during the English Premier League soccer match between Watford and Chelsea at Vicarage Road in London, Britain, 03 February 2016.  EPA/WILL OLIVER EDITORIAL USE ONLY. No use with unauthorized audio, video, data, fixture lists, club/league logos or 'live' services. Online in-match use limited to 75 images, no video emulation. No use in betting, games or single club/league/player publications.

Valon Behrami wehrt sich erfolgreich gegen Chelseas Willian.
Bild: WILL OLIVER/EPA/KEYSTONE

Unentschieden gegen Watford mit Behrami und Abdi – Meister Chelsea kommt nicht vom Fleck

Die Blues bleiben in der unteren Tabellenhälfte kleben. Nach dem achten Remis in dieser Saison, beträgt der Rückstand auf Leader Leicester bereits 21 Punkte. Everton bezwingt Abstiegskandidat Newcastle mit 3:0.



Das musst du gesehen haben

Nach seinem Transfer kommt der ehemalige YB-Stürmer Seydou Doumbia bei Newcastle noch nicht zu seinem Debüt. Von der Bank darf er zusehen, wie Aaron Lennon Everton nach 23. Minuten in Führung ballert. 

Dann passiert lange nichts, ehe Mittelfeldpuncher Ross Barkley durch zwei Penaltys in den Schlussminuten auf 3:0 erhöhen kann.

Meister Chelsea trennt sich torlos von Watford, bei welchem Valon Behrami in der Startelf steht und Almen Abdi nach einer Stunde eingewechselt wird.

Die Situation für die Londoner wird so immer ungemütlicher, der Abstand auf die Europacup-Plätze beträgt elf und mehr, die Differenz zu Leader Leicester sogar 21 Zähler. (rst)

Das Telegramm

Watford - Chelsea 0:0. - 20'910 Zuschauer.
Bemerkung: Watford mit Behrami und ab 64. mit Abdi. (sda)

Die Tabelle

Bild

Die wichtigsten Transfers im Winter 2016

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Unvergessen

In Brasiliens erstem Länderspiel werden dem Superstar zwei Zähne ausgeschlagen

21. Juli 1914: In Rio de Janeiro beginnt die Geschichte der mit fünf WM-Titeln erfolgreichsten Fussballnation der Welt. Brasilien bestreitet gegen Exeter City sein erstes Länderspiel. Der grosse Star: Arthur Friedenreich.

Von Arthur Friedenreich wird gemeinhin behauptet, er sei einer der besten Fussballer aller Zeiten. Aber wer kann schon glaubwürdig mitdiskutieren? Schliesslich war Friedenreich vor hundert Jahren aktiv.

Unbestritten ist jedoch, dass «El Tigre» einer der besten Fussballspieler seiner Zeit ist. Und dennoch ist es keine Selbstverständlichkeit, dass der Stürmer im ersten Länderspiel in der Geschichte des brasilianischen Verbands dabei ist. Denn als Sohn eines deutschen Auswanderers und einer …

Artikel lesen
Link zum Artikel