Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Vor dem Rücktritt

Martin Schmitt plant sein Abschiedsspringen

Germany's Martin Schmitt waves to spectators after his final jump at the second stage of the four hills ski jumping tournament in Garmisch-Partenkirchen, southern Germany, Wednesday, Jan. 1, 2014. (AP Photo/Matthias Schrader)

Schmitt bei seiner letzten Vierschanzentournee zum Jahreswechsel 2013/14. Bild: AP

Der deutsche Skispringer Martin Schmitt wird in knapp zwei Wochen offiziell verabschiedet. Die Organisatoren des Weltcupspringens in Willingen wollten einen Bericht der «Bild» noch nicht kommentieren, schreiben aber: «Die Wahrscheinlichkeit, dass der Deutsche Skiverband Schmitt offiziell verabschiedet, wird immer grösser.»

Der 36-Jährige wollte seinen endgültigen Rücktritt noch nicht bestätigen. Gemeinsam mit Sven Hannawald war für den Skisprung-Boom in Deutschland um die Jahrtausendwende verantwortlich. Schmitt gewann unter anderem 30 Weltcupspringen, wurde Weltmeister und Olympiasieger. An seine besten Tage konnte er – auch aus Verletzungsgründen – seit Jahren nicht mehr anknüpfen. (ram)



Das könnte dich auch interessieren:

Fotograf schiesst DAS Foto der Notre-Dame und muss sich nun gegen Fake-Vorwürfe wehren

Link zum Artikel

Das grösste Verdienst von Tesla sind nicht die eigenen Autos

Link zum Artikel

Schluss mit Lügen! So lässt sich die ganze Welt allein mit grüner Energie versorgen

Link zum Artikel

Vergiss Tinder! Hier erfährst du, welches Potenzial deine Fassade hat 😉

Link zum Artikel

17 katastrophale Tinder-Chats, die definitiv niemanden antörnen

Link zum Artikel

Vermisst und wieder aufgetaucht – 9 Fälle von Kindern, die verschwunden waren

Link zum Artikel

Mit diesen 21 Fakten kannst du beim kommenden «Game of Thrones»-Marathon angeben

Link zum Artikel

«SRF Deville» verkündet Pfadi-Putsch in Liechtenstein – diese finden's gar nicht lustig

Link zum Artikel

Brauchen wir einen Green New Deal, um eine Rezession zu vermeiden?

Link zum Artikel

Wie rechte Ideologen den Brand von Notre-Dame für ihre Zwecke instrumentalisieren

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Fakten zum Schweizer Olympia-Helden

4 Goldmedaillen und noch viel mehr – das ist Simon Ammann in Zahlen

1, 4, 15, 21 und 58 sind keine Zahlen eines Bingoabends des lokalen Trachtenvereins. Es sind Zahlen aus der eindrücklichen Karriere des Skispringers Simon Ammann. Morgen Abend will er wie in Salt Lake City und Vancouver Gold gewinnen.

In der Saison 2009/10 ist Simon Ammann seinen Gegnern hoch überlegen. Er gewinnt die Jahreswertung mit fast 300 Punkten Vorsprung auf den Österreicher Gregor Schlierenzauer.

2007 holt der Toggenburger in Sapporo die Goldmedaille im Springen von der Grossschanze. 2010 wird Simon Ammann in Planica Weltmeister im Skifliegen (Bild). Hinzu kommen eine Silber- und zwei Bronzemedaillen an Weltmeisterschaften.

Seine wertvollsten Titel. Sie machen aus Simon Ammann den Star, der er über das Skispringen …

Artikel lesen
Link zum Artikel