Liveticker
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Liveticker

International: Trump lässt sein ganzes Umfeld testen +++ 1120 neue Tote in Frankreich

Die Pandemie trifft die Welt mit voller Wucht. Die internationalen News zum Coronavirus im Ticker.



Sars-CoV-2 in der Schweiz
Infogram

Ticker: Corona International 03.04.

Sars-Cov-2, Covid-19, Coronavirus – die wichtigsten Begriffe
Coronaviren sind eine Virusfamilie, die bei verschiedenen Wirbeltieren wie Säugetieren, Vögeln und Fischen sehr unterschiedliche Erkrankungen verursachen.

Sars-Cov-2 ist ein neues Coronavirus, das im Januar 2020 in der chinesischen Stadt Wuhan identifiziert wurde. Zu Beginn trug es auch die Namen 2019-nCoV, neuartiges Coronavirus 2019 sowie Wuhan-Coronavirus.

Covid-19 ist die Atemwegserkrankung, die durch eine Infektion mit Sars-Cov-2 verursacht werden kann. Die Zahl 19 bezieht sich auf den Dezember 2019, in dem die Krankheit erstmals diagnostiziert wurde.

News zum Coronavirus in der Schweiz und International. Die wichtigsten Fakten zum Coronavirus: Symptome, Übertragung, Schutz.
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Nicht mehr anzeigen

Coronavirus: Was du wissen musst

Hier grillt eine US-Abgeordnete den Chefbeamten, bis er Corona-Gratistests verspricht

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

212
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
212Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Solarflo 04.04.2020 07:02
    Highlight Highlight Ich glaube sogar das Virus hatveinen gewissen Stolz und hat Trump deshalb nicht befallen;)
    • Basti Spiesser 05.04.2020 13:44
      Highlight Highlight Phuu der Spruch ist so neu...
  • Thadic 03.04.2020 21:06
    Highlight Highlight Auf dieser Seite https://interaktiv.morgenpost.de/corona-virus-karte-infektionen-deutschland-weltweit/ steht dass die Verstorbenen in Frankreich von gestern auf heute um fast 1500 zugenommen haben. Stimmt das?
  • Stükatzu 03.04.2020 21:03
    Highlight Highlight Coronavirus, das Paradox der Schweiz: ein Patient pro 480 Personen (schlechteste Infektionsrate) Aber es gibt keine Sperrung

  • Goldjunge Krater 03.04.2020 18:18
    Highlight Highlight Österreich machts vor, die Schweiz schläft..
    • Varanasi 03.04.2020 22:06
      Highlight Highlight Ischgl in Österreich hat so sehr geschlafen, dass jetzt sogar die Staatsanwaltschaft ermittelt.
      Durch die Vertuschung in Ischgl verbreitete sich der Virus in ganz Europa.
      Danke Österreich.
  • nathalie-alexa 03.04.2020 14:10
    Highlight Highlight Es ist vielleicht keine Normalität in China Hunde und Katzen zu essen, Tatsache ist aber,dass dies in 5 von 22 Provinzen getan wird. Schätzungsweise 20 Mio Hunde werden jährlich auf grausamste Art und Weise in China geschlachtet. Kommen noch ca 10 Mio in Vietnam, Kambodscha und Indonesien dazu. Das Problem ist auch, dass neu jetzt viele Überschüsse aus Hundezuchten dazukommen und en masse Rassehunde im Schlachthof landen. Die Hunde werden grausam getötet und meist noch lebendig gehäut. Auch die Wildmärkte haben in vielen Orten wieder geöffnet, trotz Corona. Der Westen sollte mehr Druck machen.
  • Magnum 03.04.2020 11:25
    Highlight Highlight Und mehr chinesische Propaganda:
    "Anders als in westlichen Vorurteilen verbreitet, ist der Verzehr von Hunden und Katzen in China alles andere als Normalität. In Peking etwa findet man kaum ein Restaurant, das solches Fleisch im Angebot hat."

    Das chinesische Wort für «dog meat» ist 狗肉.
    Gebt das mal in Google Maps ein. Für verschiedene Städte.
    In Shenzhen als Blingbling-Vorzeigestadt wird man nichts finden.
    In fast jeder anderen chinesischen Stadt schon.
    Nein: Hundefleisch essen ist keine exotische Sache in China.
    Epidemiologisch bedenklicher ist der Verzehr von Wildtieren aka bush meat.
    • Magnum 03.04.2020 14:59
      Highlight Highlight Für den realitätsleugnenden Blitzer hier noch ein Kartenausschnitt aus Peking mit Hundefleisch-Restaurants. In Shenzhen finden sich KEINE solchen Restaurants. Darum ist diese Ankündigung auch für die Gallerie - oder eher für die (Silber-)Füchse.

      Auch das gross verkündete Verbot des Handels mit bush meat ist eine Alibiübung: Dieser Handel findet nun einfach übers Internet statt und ist so für Gesundheitsinspektoren noch schwieriger zu kontrollieren. Aus den Augen, aus dem Sinn - macht voll Sinn. Nicht.
      Benutzer Bild
    • Uranos 03.04.2020 18:05
      Highlight Highlight Da kommt bei mir nur Wikipedia: Offiziellen Angaben zufolge wurden in den Jahren um 1900 in Chemnitz durchschnittlich 226, in Dresden 136 und in Zwickau 58 Hunde jährlich geschlachtet. Wir Schweizer essen übrigens auch Pferdefleisch, was andere Länder verwerflich finden.
  • TheBean 03.04.2020 10:19
    Highlight Highlight @Appenzeller: Mit dem Hundeverzehrverbot in China ist eure Chance da, chinesische Touristen anzulocken.
    • McStem 03.04.2020 11:08
      Highlight Highlight Nein danke, unsere Hunde reichen nur knapp für uns selbst.
    • Saerd neute 03.04.2020 19:45
      Highlight Highlight McStem
      Wo es doch so viele Hunde bei uns hat🤔😉
  • MasterPain 03.04.2020 10:12
    Highlight Highlight Wusste gar nicht dass sich die Familie Schindler bis China erstreckt!? 😳
    • Magnum 03.04.2020 10:31
      Highlight Highlight You dreamer, you! Der Schindler hat doch vor der Abstimmung über die USR3 gedroht, dass er auswandern werde, wenn er keine Steuergeschenke bekomme.

      Nun, Schindler ist geblieben. Aber die Produktion ist zu einem Teil dorthin gegangen, wo Bedarf (Hochhausbau im Akkord) und Möglichkeiten (Knowhow in der Metallbearbeitung, genügend Arbeitskräfte, keinerlei störende Gewerkschaften) attraktiv schienen.

      Dass sich Schindler nicht an fehlenden Bürgerrechten im autokratischen Regime stört, dürfte dabei kaum überraschen. Dass Schindler nun Teil der KP-Propaganda wird: schon eher.
  • Gawayn 03.04.2020 10:06
    Highlight Highlight WOW!
    Ich hab grad die Zahlen der Schweiz im internationalen Vergleich gesehen.

    Wenn ich mir die Zahl der Genesenen ansehe.... alle Achtung!
    Unser Pflegepersonal führt da einen heldenhaften Einsatz.
    Mich in Ehrfurcht vor ihnen verbeuge...
  • Magnum 03.04.2020 09:56
    Highlight Highlight Soso, laut Schindler ist China zurück und boomt. Irgendetwas scheint der Lifthersteller besser zu machen als diverse Akteure der deutschen Industrie. Denn die sehen die Situation noch lange nicht so rosig, wie eine Befragung der Mitglieder der deutschen Handelskammer in China ergab:

    Die wirtschaftlichen Auswirkungen auf Unternehmen sind nach wie vor gravierend", teilte die Kammer mit. Mehr als zwei Drittel der befragten Firmen prognostizierten demnach für das erste Halbjahr einen zweistelligen Umsatzrückgang. Das sind 20 Prozent mehr als bei einer Umfrage im Februar.

    von sueddeutsche.de
    • In vino veritas 03.04.2020 10:37
      Highlight Highlight Das nennt sich internationale Produktion. Nicht nur in China, sondern auch in Europa, Amerika usw. So kann man in China bereits wieder produzieren, während in Europa die Werke schliessen müssen. Andere mussten ihre Werke in Asien schliessen und konnten so den Europäischen Markt nicht bedienen, während sie jetzt zwar produzieren könnten, aber in Europa und Amerika nichts verkaufen können. Geiz ist geil. Oder auch nicht.
    • Magnum 03.04.2020 15:02
      Highlight Highlight Man kann eben auch in China nicht wieder voll produzieren. Diesen Eindruck will Peking erwecken, aber er stimmt nicht. Innerhalb Chinas sind noch viele Restriktionen in Kraft, die Wanderarbeiter an einer Rückkehr in die Fabriken hindern. Und in Wuhan werden die Restriktionen wieder strikter, weil vermutlich die zweite Infektionswelle anrollt. Ein Virus hört eben leider nicht auf Beschlüsse des ZK der KP Chinas.
  • LikeOrDislikeisthebigQuestion 03.04.2020 08:47
    Highlight Highlight Alarm, Alarm, Coronavirus kommt, so spielen Kleinkinder "Fangis" draussen, welche noch ein bisschen die frische Luft im Freien genissen, ein wenig absurd doch die Kleinen tun mir schon Leid
    • Thadic 03.04.2020 21:03
      Highlight Highlight Warum tun sie dir leid? Kaum ein Kind hat Probleme mit diesem Virus. Allerdings sollten sie nicht die Grosseltern besuchen.
  • leu84 03.04.2020 08:45
    Highlight Highlight Ana Brnabic die Serbische Putina? Mir fällt auf, dass in dieser Covid19-Zeit gewisse Staatchefs es verbieten wollen, über Corona zu berichten. Da man eventuell die Regierung eine gewisse Unfähigkeit aufweisen könnte?
  • DruggaMate 03.04.2020 08:11
    Highlight Highlight Trump ist schon ein stabiles Genie. Die USA ist einfach immer und überall die Nr.1. Auch bei den Toten werden sie bald die Nr.1 sein. Wenn man sich die Zahlen anschaut, dürfte das noch so 5-7 Tage dauern, dann hat Trump auch da seinen geliebten Platz an der Spitze. Ich freue mich jetzt schon darauf, wie er es dann wieder so darstellen wird, als ob dies ein Erfolg wäre.
    • Garp 03.04.2020 14:35
      Highlight Highlight Ich finde das nicht erfreulich, ich denke an die Menschen die sterben und ihre Angehörigen. Schadenfreude ist angesichts so vieler Toten und schwer Kranken nicht angebracht.
    • Ami Hesham 03.04.2020 19:53
      Highlight Highlight Da muss man nur anschauen wie z.B. Frau Pelosi (Demokraten) Anfang März noch zur Teilnahme am multikulturellen chinesischen Neujahrsfest aufgerufen hat, deBlasio zu dem Zeitpunkt ebenfalls beschworen hat das in NY keinerlei Gefahr besteht...und natürlich ist jetzt nur noch Trump schuld...klar... *stirnklatsch*
    • DruggaMate 04.04.2020 08:52
      Highlight Highlight Pelosi hat aber nichts zu entscheiden. Trump ist Präsident! Er bestimmt, er muss handeln. Nicht andere. Trump muss sich jetzt auch nicht über "Fehler" von irgendwelchen Senatoren beklagen. ER muss handeln. Darum die Forderung von ach so vielen Amis mit Verstand: Mr.Trump, do you fucking Job! Warum? Weil in erster Linie Trump seinen Job nicht macht.

      P.S. @Garp dass hat nichts mit Schadenfreude zu tun, sondern nennt sich Zynismus.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Walter Sahli 03.04.2020 08:03
    Highlight Highlight "Hohe Funktionäre fordern die Einwohner der chinesischen Millionenmetropole Wuhan auf, ihre Schutzmassnahmen zu verstärken und zu Hause zu bleiben."
    Dann dürfte die zweite Welle wohl schon da sein...oder die erste ist gar nie abgewellt...
    • Magnum 03.04.2020 09:59
      Highlight Highlight Keine Überraschung: Das Virus gehorcht der KP nicht und lässt sich auch nicht mit vielen Socialcredit-Minuspunkten auf Linie zwingen. Dem Virus ist der Entscheid vom ZK der KP China komplett egal, dass es besiegt worden sei.

      Der KP China ist zu wünschen, dass sie ihren Tschernobyl-Moment erlebt. Dass ihr die eigenen Lügen und das eigene Unvermögen um die Ohren fliegen. Und dass das geknechtete Volk merkt, dass dieser korrupte Haufen kein himmlisches Mandat zur Ausübung der Macht im Reich der Mitte hat.

      Free China from Covid19 and the CCP!
    • bebby 03.04.2020 10:39
      Highlight Highlight Jetzt ist definitiv nicht die Zeit um einen Bürger- und potentiellen Weltkrieg zu provozieren...wir machen es in diesem Fall eh keinen Deut besser.
  • redeye70 03.04.2020 07:01
    Highlight Highlight Trump machte einen Schnelltest aus Neugier, um zu sehen wie schnell das Resultat da ist? Klar doch! Der hat wohl eher die Hosen gestrichen voll. Typisch für Grossmäuler 😂
    • Kari Baldi #WirAlleSindCorona 03.04.2020 08:14
      Highlight Highlight ...und vermutlich auch, weil er Niemandem traut ausser sich selbst....
  • Antinatalist ⚠ Lockdown-Fan-Club 03.04.2020 02:58
    Highlight Highlight So dann...
    Benutzer Bild
  • Bloechi_92 02.04.2020 23:40
    Highlight Highlight Mehr als 3,9 Milliarden Menschen unterliegen momentan Ausgangsbeschränkungen, um gemeinsam die Pandemie zu bekämpfen. Lasst diese unglaubliche Zahl einmal auf euch wirken.

    Es soll mir niemand mehr sagen, dass die Menschheitsfamilie globale Probleme wie der ökologische Kollaps, atomare Zerstörung, technologische Disruption oder eben Pandemien nicht gemeinsam lösen kann.
  • Saerd neute 02.04.2020 21:34
    Highlight Highlight Wir sollten mal die absoluten Zahlen vergleichen. Weltweit sterben jedes Jahr 60 Millionen Leute; 18 Mio. an Herzversagen, 10 Mio. an Krebs, 6.6 Mio an Durchfall, 1.5 Mio. an Unfällen, 1 Mio. an Aids und 800 000 an Suizid.
    An der Corona Grippe starben bis Ende März 34 000 Menschen.
    Das New England Journal of Medicine rechnet mit eine Corona Sterbequote von 0.1 bis 0.3 Prozent.
    Ich befürchte die WHO hat sich wieder einmal heftig geirrt.
    • Coffeetime ☕ 02.04.2020 23:45
      Highlight Highlight Seit wann bewirken Krebs oder Autounfälle einen Kollaps des Gesundheitssystems?

      Du versuchst hier immer wieder zwar Fakten zu präsentieren sie aber so zu verdrehen, dass sie in deine Vorstellung passen. Sie sind damit nicht relevanter.

      Dabei vergisst du auch, dass das primäre Ziel der Übung die Vermeidung der Überlastung des Gesundheitswesens ist. Nicht die Reduzierung der Toten.
    • Militia 03.04.2020 00:05
      Highlight Highlight Um der Argumentation von Coffeetime noch etwas hinzuzufügen:
      Würde man nichts machen, läge die Anzahl Todesfälle in der Schweiz eher bei 150'000 am Ende der Krise. Dazu kommen noch jene, die sterben mussten weil das ganze System zusammen gebrochen ist. Man kann das noch weiter spinnen: Irgendwann fehlen Menschen, welche die Infrastruktur aufrechterhalten können, Polizisten, Kassierer in der Migros, etc. Die SBB haben die Fahrpläne jetzt schon nicht nur wegen weniger Passagieren reduziert - es fehlt teilweise schlicht das Personal da diese zur Risikogruppe gehören und zuhause bleiben müssen.
    • COVID-19 ist Evolution 03.04.2020 00:28
      Highlight Highlight Trotzdem muss man die Relation wahren und der Realität in's Auge sehen. Sind solche Zahlen gerechtfertigt einer Gesellschaft derartige Schäden zuzufügen dass sie für eine Generation spürbar sein werden?

      Der Virus ist keine Strafe Gottes. Der Übersprung und seine Verbreitung sind Konsequenz menschlichen Handelns. Hören Sie die Deutsche Bundesumweltministerin Schulze an.

      Wir können nicht uferlos an der Umwelt Raubbau betreiben und dann denken dass wir ungeschoren davon kommen. Die Natur ist gewaltiger als der Mensch. Bringen wir sie ins wanken, so haut sie uns um.
    Weitere Antworten anzeigen
  • LikeOrDislikeisthebigQuestion 02.04.2020 20:46
    Highlight Highlight Gemütlich sitze ich alleine auf dem Balkon, trinke mein Bier und schmuntzle über die tollen Beiträge, welche manche wirklich richtig rein hauen :)
    • NullAchtFünfzehn 03.04.2020 08:09
      Highlight Highlight @ Nichtswissender: schmunzeln? Was gibt es da zu schmunzeln? Kopfschüttel!
    • LikeOrDislikeisthebigQuestion 03.04.2020 08:57
      Highlight Highlight @NullAchtFünfzehn vielleicht lag es am Alkoholpegel der gestiegen war oder weil ich mehr und mehr das Gefühl bekomme, dass ein Wettkampf stattfindet, wer mehr macht, wer besser ist etc.
    • Kari Baldi #WirAlleSindCorona 03.04.2020 10:28
      Highlight Highlight Nichtswissender: Es findet ein Wettkampf statt: der gegen den Tod! Besoffen sollte man lieber die Finger von der Tastatur lassen.
    Weitere Antworten anzeigen
  • WHYNOT 02.04.2020 20:28
    Highlight Highlight ..760 weitere Tote, jeder für sich tragisch, aber längst nicht alle Corona zurechenbar, aber Situation hilft dem politischen Italien, damit EU-Marshall-Plan das überschuldete Land rettet. Die Deutschen haben ja nach anfänglichem NO schon wieder eingelenkt und Frau „wir schaffen das“ ist wieder im Umfrage-Hoch
    • Varanasi 02.04.2020 21:18
      Highlight Highlight Ja genau, darauf haben die Italiener gezielt, dass die EU ihnen endlich bei den Schulden hilft. Umso mehr Tote, umso besser oder wie meinst du das?
      Wenn in der EU jetzt nicht alle zusammenhalten, dann hat das wirtschaftlich auch Auswirkungen auf alle anderen Länder.
      Angela Merkel ist übrigens seit Jahren die beliebteste Politikerin in Deutschland (nachzuschauen unter dem Politbarometer). :-)
    • Uranos 03.04.2020 18:13
      Highlight Highlight Ziemlich geniale Idee. Schulden abbauen indem man das gesamte Land stilllegt. What could possibly go wrong?
  • einmalquer 02.04.2020 20:22
    Highlight Highlight Stockholm: Da sollte die SVP mal hinschauen.

    Dann würde sie auch sehen, was die Pflegenden leisten müssen. Das könnte sie auch hier, interessiert sie aber nicht gross, denn sowohl die Pflege-initiative wie den Gegenvorschlag lehnt sie ab.

    Eine Begründung ist schön:
    die Zusatzanstrengungen verletzen aber die föderalistischen Prinzipien...

    wie die Viren übrigens auch.
    • Antinatalist ⚠ Lockdown-Fan-Club 02.04.2020 21:31
      Highlight Highlight Für Viren gelten keine von Menschen ausgedachten Gesetze und Prinzipien. Ist auch ganz gut so.
  • MartinZH 02.04.2020 18:13
    Highlight Highlight Die Schweden werden ihren "Sonderweg" sicher bald beenden müssen. Die Strategie wird sich in etwa so dumm erweisen, wie das Grossbritannien zuerst versucht hat, sogar noch mit dem "Insel-Vorteil". Weissrussland wird sicher auch bald umschwenken, der "Grosse Bruder" im Osten hat es ja schon vorgemacht.

    Tragisch, wie einige Bevölkerungen zum Spielball von ein paar wenigen Politikern werden können. Im Nachhinein sind dann immer viele klüger, wie beispielsweise auch die Politiker und Bürger in den USA. Konsequenterweise sollen sich noch viele Politiker in Den Haag vor Gericht verantworten müssen.
    • Varanasi 02.04.2020 20:31
      Highlight Highlight Ja sieht so aus, als müssten sie bald nachjustieren:

      https://www.zeit.de/politik/ausland/2020-04/covid-19-schweden-schule-alltag-massnahmen
    • Stinkstiefel 02.04.2020 23:37
      Highlight Highlight US-Politiker nach Den Haag?

      Google doch bitte erstmal welche Staaten überhaupt eine Unterwerfungserklärung an den IGH abgegeben haben.

      Fun Fact; Frankreich z.B. auch nicht.

      Übrigens, das Ganze funktioniert auch anders rum. Wenn sich in der Nachbetrachtung herausstellen sollte, dass in einigen Bereichen übertrieben und/oder wirkungslose aber schädliche Massnahmen getroffen wurden, müssen diese Entscheidungsträger dann auch nach Den Haag?

      Ich empfehle dir dringend, ein paar Tage Abstand von Corona News zu nehmen. Das Thema scheint dir ziemlich in den Kopf zu steigen.
    • MartinZH 02.04.2020 23:45
      Highlight Highlight @Leon1: Und warum persönlich werden? Ist das nötig? Soll ich Dir auch Empfehlungen geben?
    Weitere Antworten anzeigen
  • blueberry muffin 02.04.2020 17:06
    Highlight Highlight "Die russische Führung hatte zuletzt betont, dass die Rettung von Menschenleben wichtiger sei als die grossen wirtschaftlichen Schäden durch die Krise."

    Ist schlimm, dass man das den Leuten erklaeren muss.

    Die Wirtschaft spielt mit Monopoly Geld - da kann man immer mehr drucken. Man kann auch allen ein Grundeinkommen geben. Man will meistens nur nicht - weil sonst kommen die Leute noch auf Ideen und fragen "Moment - warum mussten dann bis gestern Leute ohne Geld verhungern?"
  • MrJS 02.04.2020 13:41
    Highlight Highlight Nordkorea hat in Wirklichkeit wohl die Fallstatistik 0 .... 1 ... 0 ... 1 ... 0 ... 1 ... 0😉
    • Garp 02.04.2020 15:47
      Highlight Highlight Der ist schon ausgelutscht 😉 .
  • Thomas G. 02.04.2020 12:59
    Highlight Highlight Gemäss Herr Köppel wären diese Leute in Spanien sowieso gestorben. Er findet dass man alle anstecken sollte ausser die über 65jährigen. Ich bin nicht dieser Meinung aber ich finde es wichtig dass es bekannt wird welche menschenverachtende Philosophie da heraufbeschwört wird.
    • Kruk 02.04.2020 18:57
      Highlight Highlight Dann soll Herr Köppel das selber machen, er ist ja noch nicht 65 jährig.
      Und das man sowieso irgendeinmal stirbt ist auch nicht neu. Das wann ist das eine, das wie das andere. Deswegen heben wir jetzt die Tempolimiten auch nicht auf, oder?
    • Blubber 02.04.2020 20:26
      Highlight Highlight Typisch Köppel halt.
  • Bambusbjörn aka Planet Escoria 02.04.2020 11:04
    Highlight Highlight Logisch hat Nordkorea keinen einzigen Corona-Fall.
    Da in Nordkorea offiziell Einhörner leben, bekommt jeder sein tägliches Glas Einhornmilch, dass vor jeder Krankheit schützt. 🙄
    *Sarkasmus off*
    • Heb dä Latz! 02.04.2020 23:12
      Highlight Highlight Solange sie die Einhörner nicht schlachten, bin ich beruhigt.
  • Meyer Andrej 02.04.2020 10:44
    Highlight Highlight China hatte auch keinen einzigen neuen Fall, dies wurde so vom Staat verordnet. Nordkorea hat auch keinen Neuen, Schweinchen Dick hat ja in Pjöngjang ein sehr gutes Gesundheitssystem, ironie off.
  • El Vals del Obrero 02.04.2020 10:31
    Highlight Highlight Laut Eigendarstellung hat Nordkorea ja auch keine Gefängnisse. Wird wohl damit vergleichbar sein.
  • Coburn 02.04.2020 10:29
    Highlight Highlight Gestern habe ich gelesen, dass die Todeszahlen in Italien alle Personen umfassen welche positiv getestet wurden aber nicht unbedingt das Virus die Todesursache war. Ich gehe davon aus dass dies in allen Ländern zutrifft. Aber somit stellt sich mir die Frage, wie Aussagekräftig die Todeszahlen überhaupt sind? Die WHO nimmt diese Zahlen ja oft als Grundlage für weitere Empfehlungen.

    So wie die Zahlen in den Medien aufgezeigt werden, ist das leider auch überhaupt nicht erkennbar, das schadet ewtas der Glaubwürdigkeit.
    • Vintage 02.04.2020 12:51
      Highlight Highlight Aha, wenn in Bergamo die Leichenhallen überfüllt sind, die Krematorien überlastet, die Toten mit Armeelastwagen transportiert werden, von den Spitälern rede ich gar nicht, klar die sterben an ganz anderen Krankheiten.
    • Garp 02.04.2020 15:51
      Highlight Highlight Dann gibt es auch keine Grippetoten, Coburn, und an der spanische Grippe starben nur so viele, weil sie erschöpft und schlecht ernährt waren, also dann an ihrem schlechten Immunsystem.
    • Wiedergabe 03.04.2020 00:45
      Highlight Highlight Coburn, wenn sie die Aussagekraft dieser Zahlen nicht beurteilen können, schlage ich vor sie überlassen dies den Profis beim Bund die das studiert und ein Leben lang auf diesen Gebiet gearbeitet haben und befolgen einfach die Vorgaben.
      In diesem Sinne, happy home-eastern.
  • Antichrist 02.04.2020 10:05
    Highlight Highlight Nordkorea hat auch persönliche Tracker
    Benutzer Bild
    • batschki 02.04.2020 14:53
      Highlight Highlight Zynisch
  • Thomas G. 02.04.2020 08:26
    Highlight Highlight "Südkorea verzichtete auf eine Ausgangssperre". Man muss dann schon die ganze Wahrheit schreiben! Richtig ist:

    Südkorea fährt eine strikte und umfassende Test- & Isolationsstrategie mit sehr weitgehendem Kontakttracing über eine Apps, und musste *deshalb* keine Ausgangssperre verhängen.

    Die Schweiz hätte das auch so machen können. Aber dieser Zug ist abgefahren. Es geht jetzt im ersten Schritt nur noch mit Shutdown wie oin China und Italien. Danach kann man auf Kontakttracing und Isolierung setzen.
    • Thomas G. 02.04.2020 12:28
      Highlight Highlight Hallo ihr Blitzer. Ihr mögt die Realität nicht hören. Ok. Nur ändert das nichts an der Sachlage. Und die ist so: Unsere Behörden haben es vermasselt. Der einzige Weg da raus ist mit einem Shutdown, 6-8 Wochen.
    • wilbur 02.04.2020 13:47
      Highlight Highlight südkorea hatte die meisten fälle beim ersten starken anstieg innerhalb einer sekte => einfache quarantäne. zudem liegt es auf einer (mittlerweile) vollkommen abgeschotteten halbinsel. das mit der schweiz zu vergleichen, welche direkt neben dem grössten seuchenherd europas lag - mit offenen grenzen - finde ich persönlich ein bisschen schwierig ;).
    • Jo Blocher 02.04.2020 14:14
      Highlight Highlight @Thomas G.: Die Realität wollen doch die Leute nicht hören. Das Gejammer fängt erst an, wenn auch der/die Hinterletzte begriffen hat, dass die Coronageschichte auch im Hochsommer noch nicht halbwegs ausgestanden ist wegen zögerlichem Verhalten, nicht nur in der Schweiz. Der totale Lockdown, 2 Wochen aufwärts, wäre die einzige nützliche Massnahme. In Asien haben einige Länder das nun begriffen!
    Weitere Antworten anzeigen
  • Sman Stith 02.04.2020 08:15
    Highlight Highlight Wieso oder woher hat ein Flugzeugträger Corona Testkits an Board? Überhaupt grosse Schiffe?

    Die Tests gibt's doch noch gar nicht so lange?
    • Hans Jürg 02.04.2020 09:54
      Highlight Highlight Flugzeugträger verfügen über Flugzeuge und Helikopter...
      Schon mal davon gehört, dass man damit auch Dinge transportieren kann? Und dann könnte man die Dinge (z.B. auch Essen und Trinken) per Schiff liefern? Oder noch einfacher, der Flugzeugträger ist gerade im Hafen vor Anker. Dann ist der Weg für den Transport noch kürzer.
    • Sman Stith 02.04.2020 13:16
      Highlight Highlight Danke Einstein.
      Ich meine, die Tests sind sowieso schon sehr knapp. Aber für ein paar Kriegsschiffe und Luxuskreuzfahrtschiffe hat es doch noch welche?
    • Wiedergabe 03.04.2020 00:50
      Highlight Highlight Sman, Tests sind eine knappe Ressource und sollten dort eingesetzt werden wo es Sinn macht. Dass ist auf einem Schiff, auf dem sehr viele Leute lange nahe aufeinander sind durchaus der Fall, oder?
      (Bitte nennen sie mich nicht auch Einstein fürs Aussprechen des Offensichtlichen)
  • Flexon 02.04.2020 07:51
    Highlight Highlight Verstehe nicht, weshalb der Flugzeugträger evakuiert werden muss. Ist dich das ideale Setup zum immunisieren. Alle jung und fit und nach aussen abgeschottet. Und wenn einer trotzdem heftigere Symptome zeigt, haben die ja sicher ein paar Spitalkabinen.
    • Thomas G. 02.04.2020 08:28
      Highlight Highlight Genau! Die brauchen nur Herrn Koch der ihnen jeden Tag vorbetet dass Masken nichts nützen und das Virus für junge und gesunde nicht gefährlich ist.
  • V-REX 02.04.2020 07:01
    Highlight Highlight Wir alle reden vom Coronavirus. Bis anhin dachte ich, die offizielle Bezeichnung lautet Covid-19. Doch jetzt lese ich überall vom Sars-CoV-2. Wieso gibt es für so ein winziges Ding soviele Namen? Da kommt doch niemand mehr draus...
    • 45rpm 02.04.2020 07:35
      Highlight Highlight Sars-CoV-2 bezeichnet das Virus selbst und Covid-19 ist die dadurch ausgelöste Krankheit.
    • swilly 02.04.2020 07:44
      Highlight Highlight Hab selbst keine Ahnung von Viren. Aber nach Wikipedia ist das wie ne Virenfamilie und der SARS-CoV-2 ist so ein Ding aus dem Hause SARS, der erste mit seinem Namen, der ungeborene, heimtückisch und gefährliche, Brecher der Wirtschaftskette und Industrien. Die Erkrankung welches das kleine Ding auslöst heisst dann COVID-19.
    • MasterPain 02.04.2020 07:59
      Highlight Highlight Und Coronavirus ist die Virusfamilie zu der Sars-CoV-2 gehört.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Michael Mettler (1) 02.04.2020 00:30
    Highlight Highlight Trumpel rüstet auf im Krieg gegen die Drogenkartelle. Schlauer Zeitpunkt.
  • Karkuma 01.04.2020 23:56
    Highlight Highlight Ich wundere mich schon sehr warum in meinem geliebten Italien so viele Menschen sterben, schaut mal im Net nach luftverschmutzungskarte Europa...
    Von Venedig bis Meiland tief dunkelrot!
    Wie sonst in keiner Region Europas...
    Und wenn ich denke das diese armen älteren Menschen diese Dreckige Lufft ihr ganzes Leben lang atmen mussten...ich binn kein Experte...aber ist schon ein Gedanke wert..
  • Sman Stith 01.04.2020 23:45
    Highlight Highlight Wenn das in den USA so weitergeht, bauen die Mexikaner die Mauer selber zu Ende.
    • Kenshiro 02.04.2020 09:55
      Highlight Highlight :-D Made my day
    • Jo Blocher 02.04.2020 14:17
      Highlight Highlight @Sman Stith:.....aber die USA bezahlen🤣🤣🤣
    • Track 03.04.2020 08:20
      Highlight Highlight Was für ein beknackter Kommentar. Hauptsache USA Bashing...
    Weitere Antworten anzeigen
  • Varanasi 01.04.2020 22:49
    Highlight Highlight In New York werden die Leichen mit Gabelstaplern in Kühllaster geladen, weil die Leichenhallen voll sind.
    Jetzt schickt Washington 250 Krankenwagen, aber auch 85 weitere Kühllaster nach New York.
    Mein Gott! Schrecklich!
    Quelle: Auslandsjournal ZDF
    • Flexon 02.04.2020 08:03
      Highlight Highlight Mit Gabelstaplern?! Pfui, schrecklich! Das sollte wenigstens mit menschlicher Muskelkraft gemacht werden. Gabelstapler, die werden ja direkt in die Hölle gehoben!
    • Morgenbrot 02.04.2020 08:22
      Highlight Highlight Und auf Twitter wundern sich zahlreiche US-Bürger über den angeblichen "Krieg" in ihren Spitälern, weil sie in der Nachbarschaft wohnen, eben dort waren, Fotos und Videos gemacht haben und nichts von diesem "Krieg" zu sehen war.
      Inzwischen gibt es sogar Aufrufe, man solle sich die Situation vor Ort ansehen und teilen, weil die Medienberichterstattung für Anwohner keinerlei Sinn ergibt.
  • Coffeetime ☕ 01.04.2020 21:14
    Highlight Highlight «In der Region Paris gibt es 1200 Intensivbetten. Zurzeit haben wir 2700 Patienten auf der Intensivstation»

    Liegen die zu zweit im Bett? 🙈

    Ich weiss, die Lage ist alles andere als lustig aber manchmal ist die Berichterstattung schon schräg.
    • olmabrotwurschtmitbürli aka Pink Flauder 01.04.2020 21:51
      Highlight Highlight Improvisierte Betten.
  • Smeyers 01.04.2020 21:06
    Highlight Highlight Die schlimmste Krise seit dem II Weltkrieg?! Die UNO ist eine Lachnumer das zeigt der Vergleich.

    Im WW II starben über 50.0 Mio. Menschen (Soldaten, Juden, Zivilisten) und mindestens 25.0 Mio. waren auf der Flucht. Ich denke wir sind noch weit von diesem Szenario entfernt.
    • max julen 01.04.2020 22:07
      Highlight Highlight smeyers, die schlimmste krise SEIT dem 2. wk!!!
      und nicht schlimmer ALS der 2. wk!

      🤡
    • MaskedGaijin 01.04.2020 23:14
      Highlight Highlight So unrecht hat die UNO nicht. Welche ähnliche Globale Krise seit dem 2. Weltkrieg gab es? Natürlich gab es Kriege, Hungersnöte usw. aber die waren nicht Global.
    • ZimmiZug 01.04.2020 23:48
      Highlight Highlight Textverständnis?
      Es steht nicht "schlimmer als" und auch nich "annähernd so schlimm" sonder nur " schlimmste seit".
      Was war den schlimmer seit dem 2. WK als potentiell die aktuelle Krise?
    Weitere Antworten anzeigen
  • Samba 01.04.2020 20:03
    Highlight Highlight Statt America first, gilt jetzt America (reacted) last.

    Und das massgeblich wegen dem „very stable genius“!

    Erfolgreich in den Abgrund geführt - und feiert sich dafür. Verkehrte Welt.
    • Arnoli 02.04.2020 08:09
      Highlight Highlight Was nennen sie da Abgrund? Ihre Definition von Abgrund hätte ich gerne erklärt. Die meisten Menschen in der westlichen Zivilisation haben noch nie einen Abgrund gesehen! Die natürliche Auslese läuft momentan etwas heftiger, auch mal in den Ländern in denen die Menschen denken sie sind unsterblich und niemand wirkliche Probleme hat. Das wird schon wieder. Bald können die meisten wieder roboten gehen. Abgrund... muss grad schmunzeln.
  • Füürtüfäli 01.04.2020 19:06
    Highlight Highlight Andra tutto bene
    Ragazzi, ich sags euch: Sobald diese Dreckskrise vorbei ist, muss ich nach Italien.
    Ich sehne mich nach einem Negroni auf einer barocken Piazza, während ich das Treiben eleganter Menschen mit ausladener Gestik betrachte und dem Klang der schönsten Sprache der Welt lausche.

    Zu viel Klischees? Wurscht!
    Ich liebe dieses Volk.
    • Varanasi 01.04.2020 23:20
      Highlight Highlight We too!
    • Vintage 02.04.2020 00:20
      Highlight Highlight Bin ganz bei dir 😍🇮🇹
    • 45rpm 02.04.2020 07:59
      Highlight Highlight Da komme ich mit! Am besten nach Florenz, wo der Negroni erfunden wurde ;)
    Weitere Antworten anzeigen
  • Posersalami 01.04.2020 18:56
    Highlight Highlight "Fairness und Teamgeist sind seit jeher eng mit Adidas verknüpft und sollen es auch bleiben."

    Nein, das habt ihr schon verkackt liebes Management.
    • Vintage 02.04.2020 00:22
      Highlight Highlight Die Vintage Turnschuhe sind trotzdem richtig 😎
  • ChiliForever 01.04.2020 18:42
    Highlight Highlight Interessant finde ich übrigens die Zahlen der Infizierten und Toten für USA.
    Ich bin mir ziemlich sicher, daß sie denen in China sehr ähnlich kommen. Auch dort hat man am Anfang gezögert bzw. das Problem ignoriert, bevor man gehandelt hat. Da ist es unwahrscheinlich, daß die Zahlen in China nennenswert niedriger sind, wenn überhaupt.

    Die Zahlen aus China, die wir kennen, sind halt diejenigen, die politisch gewollt bzw. das maximal Zugebbare sind.
    • Coffeetime ☕ 01.04.2020 20:46
      Highlight Highlight Ich weiss aber nicht, ob die Chinesen wurklich so mobil sind, wie die Amis. Weiss das jemand?
    • Chrigi-B 01.04.2020 22:16
      Highlight Highlight @Coffeetime, Chinesen sind mobiler.

      Probier mal ohne Flieger von LA nach NYC zu gelangen.

      In China ist die Reise von West nach Ost auch ohne fliegen einfach.
    • ChiliForever 01.04.2020 22:16
      Highlight Highlight So etwas wie Springbreak haben die nicht, aber dafür Citys, gegen die die Amistädte wie Kleinstädte rüberkommen.
    Weitere Antworten anzeigen
  • champedissle 01.04.2020 17:58
    Highlight Highlight Der Imageschaden für Adidas dürfte derart gross sein, dass es gar keine Rolle spielt, ob sie jetzt Miete zahlen oder nicht. Da werden während Jahrzehnten Milliarden verdient und jetzt knausert man an der Miete für die Ladenlokale herum. Wie billig ist das denn.
    • Varanasi 01.04.2020 19:18
      Highlight Highlight Deichmann bzw Dosenbach, H&M und Karstadt sollte man hierbei nicht vergessen.
      Die schiessen alle ins gleiche Horn.






  • PlayaGua 01.04.2020 14:35
    Highlight Highlight Zählen die Deutschen die Todesfälle anders oder sind die uns medizinisch dermassen überlegen?
    • Varanasi 01.04.2020 15:03
      Highlight Highlight Laut Dr. Drosten fing man sehr früh an zu testen und konnte so die Infizierten isolieren. Dann gibt es in Deutschland verhältnismässig viele Intensivbetten pro Einwohner.
      Dann ist es wohl so, dass das Durchschnittsalter der Kranken im Moment bei 48 Jahren liegt. Das ist eher jung. Das wird sich aber mit der Zeit, lt. Drosten, ändern, da jetzt auch Alters- und Pflegeheime betroffen sind. Und somit wird wohl auch in Deutschland die Todesrate nach oben gehen.
    • Posersalami 01.04.2020 18:58
      Highlight Highlight Deutschland testet gar nicht so viel

      https://www.welt.de/politik/ausland/plus206825629/Corona-Tests-Die-Besonderheit-die-Deutschland-Hoffnung-macht.html

      75 000 Tests die Woche, dann machen wir auch. Für 10x weniger Einwohner..
    • Varanasi 01.04.2020 19:49
      Highlight Highlight Posersalami
      Im Moment sind es um die 500.000 Tests pro Woche.
      Den Podcast von Dr. Drosten kann ich sehr empfehlen.
      Er ging eher darauf ein, dass die Diagnostik in Deutschland sehr gut ist und man früh viel getestet hat.
  • Kirschbaum 01.04.2020 12:30
    Highlight Highlight Nur das Steueramt im Kanton Zürich kennt keine Gnade. Alle arbeiten im Grossraumbüro unbeirrt weiter.
    • Lelele 01.04.2020 15:49
      Highlight Highlight Und alle machen zur selben Zeit Pause auf der Dachterrasse 🤷🏼‍♀️
    • Heb dä Latz! 01.04.2020 16:21
      Highlight Highlight Keine Sorge, nächstes Jahr kommen viel weniger Steuererklärungen.
  • Gigle 01.04.2020 12:13
    Highlight Highlight Wenn ich Einkaufen gehe, muss ich mind. 3 Türklinken anfassen, d.h., auch wenn die Hände vorher sauber waren, sind sie es bis zum Supermarkt nicht mehr. Super Idee Masken vor dem Supermarkt zu verteilen, dass sich auch alle schön mit den wieder schmutzigen Händen ins Gesicht fassen. Wenn alle so Masken anfassen, wie es die Frau mit Mütze auf dem Bild macht, dann lieber keine Masken tragen.
    • Nkoch 01.04.2020 23:42
      Highlight Highlight Da wo ich einkaufe gibts mittlerweile überall Desinfektionsmittel am Eingang, davon abgesehen hab ich auch noch eigenes. Ist ein bisschen umständlich und kacke für die Haut, aber wenns nur das ist...
    • Posersalami 02.04.2020 00:51
      Highlight Highlight Wie wärs denn damit, die Hände zu desinfizieren bevor man die Maske aufzieht?

      Nur so eine Idee
    • Walter Sahli 02.04.2020 08:11
      Highlight Highlight Dann zieh halt Handschuhe an!
    Weitere Antworten anzeigen
  • K1aerer 01.04.2020 11:29
    Highlight Highlight Als Dank könnte man ja Taiwan als Staat anerkennen. Ist wahrscheinlich die beste Antwort auf die festlandchinesische Propaganda.
  • T13 01.04.2020 10:48
    Highlight Highlight Hoffe Taiwan kriegt die Aufmerksamkeit die es braucht.
    Die WHO scheint da ja nicht unbedingt mit Vorbild vorauszugehen.
    Erkennt Taiwan als eigenständiges Land es gibt vieles was man von diesem Land lernen kann.
  • Fairness 01.04.2020 10:43
    Highlight Highlight Luftbrücke nach Taiwan für Maskentransport und Maskentragepflicht (mit entsprechender Instruktion zur Handhabung) einführen.
  • DaniSchmid 01.04.2020 09:24
    Highlight Highlight Jetzt wo es mit dem Testen und Erfassen der "asymptomatischen" Fälle in China losgeht, werden wir demnächst viele unserer Annahmen zur Verbreitung und Mortalität dieses Virus überprüfen müssen (sprich: nach unten korrigieren). Wäre übrigens das Gleiche in der Schweiz, wenn wir breiter Testen würden...
  • SUV-Fahrer 01.04.2020 07:58
    Highlight Highlight weiter muss man anmerken: in China haben sie die Provinz Wuhan abgeschottet. Das sind 50Mio. Das mag für uns viel sein, aber für China mit 1.3Mia Menschen eher wenig. Das ist also nicht zu vergleichen mit wirtschaftlien Folgen der Abschottung, die sich auf ein ganzen Land beziehen.
  • SUV-Fahrer 01.04.2020 07:54
    Highlight Highlight Ich finde es absolut wichtig und richtig die Art und Weise einer Lockerung NACH dem 19. April zu diskutieren. Es gibt nicht auf der einen Seite die "Wirtschaft" und die Reichen und auf der anderen Seite das "Volk". Nein, das "Volk" ist die "Wirtschaft" und die "Wirschaft" ist das "Volk". Wäre mal endlich Zeit, dass das hier auch in der Kommentarspalte von Watson begriffen wird. Ihr tut so, als das Euch nichts angeht. Aber wenn dann der Lohn nicht mehr auf dem Konto ist und die KK nichts mehr bezahlt, dann, ja dann ist sicher auch wieder die böse Wirtschaft schuld. Etwas differnzieren bitte.
    • lilie 01.04.2020 21:44
      Highlight Highlight @SUV-Fahrer: Ich habe, ohne Witz, am Anfang des Lockdowns ein SMS von einer Bekannten bekommen, die mir ein ellenlange Hasstirade schrieb, wie hier nur auf die Wirtschaft geschaut werde und das einzelne Menschenleben überhaupt nichts zähle, unmenschlich sei das, es gehe nur ums Geld, und jetzt würden auch schon Firmen vor die Hunde gehen, nur weils denen nur ums Geld geht...

      Ich hab nicht geantwortet. Denn was sagt man denn zu sowas. 😳
  • THEOne 01.04.2020 07:35
    Highlight Highlight china hat null neue fälle mehr, trump will nach den ostern wieder alles in normalzustand versetzen, diktator putin ist jetzt best buddy von trump....
    die welt war schon immer ein irrenhaus
  • Miau Piau 01.04.2020 07:03
    Highlight Highlight Laut dem John Hopkins hatten wir hier in den USA knapp 25 000 neu positiv Getestete, nicht "nur" 21 000. Dies obwohl hier auch immer noch zu wenig getestet wird, in Kalifornien schätzungsweise 13x weniger als in New York.
  • KeineSchlafmützeBeimFahren 01.04.2020 06:55
    Highlight Highlight Interessant ist ja, wie diese Covid-19-Patienten in Italien behandelt wurden: die stärksten Antibiotika (die es gibt), Cortison, HIV-Medikamente und noch mehr Antibiotika. Was für ein toxischer Mix!
    • Bruno Hensler 01.04.2020 07:33
      Highlight Highlight P. S. Italien hat weltweit eine der größten Antibiotikaresistenzen, genau so wie China. Würde mich nicht wundern, wenn das bei den Amis auch ein Problem ist.
    • roger_dodger 01.04.2020 07:43
      Highlight Highlight Und was hätten Sie nehmen sollen, Similasan? Antibiotika baucht es vermutlich weil die Leute noch eine bakterielle Infektion hatten oder hätten bekommen können (Viren sind die Türöffner für bakterielle Infektionen), Cortison vermutlich wegen der Lungenentzündung und das HIV Medikament ist vermutlich im Test um das Virus abzuschwächen. Ich weiss, das sind viele Vermutungen, aber im Gegensatz zu den Ärzten in Italien bin ich kein Mediziner und vertraue mal darauf das sie wissen was Sie tun.
    • Samurai Gra 01.04.2020 08:04
      Highlight Highlight Antibiotika bei einem Virus?
    Weitere Antworten anzeigen
  • The fine Laird 01.04.2020 06:47
    Highlight Highlight Kein schlechter Schachzug von Putin😏😏😏
    • So oder so 01.04.2020 08:32
      Highlight Highlight «sehr grossen Flugzeugladung» Eine Mega Extra Grosse Flugzeugladung XXL - Sie haben auch die Anzüge noch von Nowitschok gereinigt !
  • Antinatalist ⚠ Lockdown-Fan-Club 01.04.2020 06:33
    Highlight Highlight So ist das mit den unbekannten Vorerkrankungen. Die sind eben unbekannt, weil sie nicht bekannt sind. Und nur weil sie nicht bekannt sind, heisst das nicht, dass sie nicht doch bestehen.

«Hören wir auf zu sagen, es sei eine Grippe!»: Arzt schildert Situation in Bergamo

Seit Montag ist ganz Italien eine Sperrzone. Wer reisen will, muss dies begründen können. Schulen und Universitäten bleiben bis am 3. April geschlossen, Sportveranstaltungen wurden abgesagt. Restaurants und Bars dürfen nur noch bis 18 Uhr geöffnet sein.

Bis Dienstagabend hat das neue Coronavirus in Italien 631 Todesopfer gefordert. Mehr als die Hälfte davon in der Region Lombardei, die an die Schweiz grenzt. Im Norden der Lombardei befindet sich die Stadt Bergamo, wo das Gesundheitssystem …

Artikel lesen
Link zum Artikel