DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Chame mache: WM-Medaille verpassen und dann während Interview laut ins Snowboard fluchen 

16.03.2017, 07:3816.03.2017, 07:49
Video: streamable

Olympia-Silbermedaillengewinner Nevin Galmarini beklagt an der Snowboard-WM in der Sierra Nevada grosses Hundertstel-Pech. Im Halbfinal des Parallel-Slaloms fehlen ihm nur 0,08 Sekunden für den Finaleinzug und damit eine sichere Medaille. Den Kampf um Bronze verliert er gar bloss um zwei Hundertstel.

Als er im SRF-Interview darüber spricht, überkommen Galmarini die Emotionen. Er versteckt sich hinter dem Brett, schreit seine Wut hinaus – und wendet sich dann, als wäre nichts geschehen, wieder Reporter Olivier Borer zu. Gut für Galmarini dass er bereits heute noch einmal die Chance auf eine WM-Medaille erhält: Im Parallel-Riesenslalom, der ihm ohnehin besser liegt als der Slalom. (ram)

Mit dem Snowboard durch den Skatepark mitten in Zürich

1 / 12
Mit dem Snowboard durch den Skatepark mitten in Zürich
quelle: cyril mã¼ller/red bull content pool
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Giro-Etappensieger Girmay muss ins Spital, weil ihm der Champagner-Korken ins Auge fliegt

Biniam Girmay gewann heute im Massensprint die 10. Etappe des Giro d'Italia von Pescara nach Jesi und schaffte damit Historisches: Der 22-Jährige vom Team Intermarché ist der erste Eritreer, der einen Tagessieg bei einer der drei grossen Rundfahrten feiern kann.

Zur Story