Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Der April versucht sich als August

22.04.18, 17:00


Viel Sonne, blauer Himmel und Temperaturen gegen 30 Grad: An diesem Wochenende hat sich der April als Hochsommermonat gezeigt und neue Rekorde aufgestellt. Verantwortlich ist Hoch Norbert.

Die Schweiz blickt auf ein Traumwochenende zurück - zumindest für jene, die nicht an Heuschnupfen leiden und nicht arbeiten mussten. Mit verbreiteten Temperaturen zwischen 25 und 29 Grad war es so warm wie üblicherweise im Hochsommer und nicht im April.

Verantwortlich dafür ist Hoch Norbert, das für neue April-Rekorde sorgte. So wurden laut Meteo Schweiz etwa am Samstag in jurassischen Fahy 25.3 Grad Celsius gemessen - 0.4 Grad mehr als im bisherigen Rekord-April. Auch in La Brévine NE mit 22.8 und in Engelberg OW mit 23.1 Grad gab es neue Höchstwerte.

Heisser Sonntag in Basel

Noch wärmer war es andernorts, allerdings ohne Rekorde zu brechen: In Sitten stieg die Temperatur auf 28.7 Grad, in Locarno TI auf 28.1 und in Chur auf 27.6 Grad.

Auch am (heutigen) Sonntag war es praktisch in der ganzen Schweiz sehr warm und sonnig. Tageshöchsttemperaturen lagen Mitte Nachmittag noch nicht vor. Meteo Schweiz rechnete mit Werten von bis zu 29 Grad in Basel und 27 Grad in Sitten. (sda)

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen