Fussball
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Europa League, 5. Runde

A: FK Astana – Villarreal 2:3
A: Maccabi Tel Aviv – Slavia Prag 0:2

B: Partizan Belgrad – YB 2:1
B: Skenderbeu – Dynamo Kiew 3:2

C: Ludogorets Rasgrad – Basaksehir 1:2
C: Braga – Hoffenheim 3:1

D: AC Milan – Austria Wien 5:1
D: AEK Athen – HNK Rijeka 2:2

E: Lyon – Apollon Limassol 4:0
E: Everton – Atalanta Bergamo 1:5

F: Sheriff Tiraspol – Zlin 1:0
F: Lokomotive Moskau – Kopenhagen 2:1

G: Lugano – Be'er Scheva 1:0
G: Viktoria Pilsen – FCS Bukarest 2:0

H: Bate Borisow – Roter Stern Belgrad 0:0
H: Köln – Arsenal 1:0

I: Konyaspor – Marseille 1:1
I: RB Salzburg – Guimares 3:0

J: Athletic Bilbao – Hertha BSC 3:2
J: Östersunds – Luhansk 2:0

K: Nizza – Waregem 3:1
K: Lazio – Vitesse Arnhem 1:1

L: Rosenborg – San Sebastian 0:1
L: Zenit St.Peterburg – Vardar Skopje 2:1

AC Milan's Ricardo Rodriguez shoots to score during the Europa League group D soccer match between AC Milan and Austria Wien, at the San Siro stadium in Milan, Italy, Thursday, Nov. 23, 2017. (AP Photo/Antonio Calanni)

Ricardo Rodriguez trifft aus dem Spiel heraus – sieht man auch nicht alle Tage. Bild: AP/AP

Rodriguez trifft, Freuler deklassiert mit Atalanta Everton – Lugano und YB scheiden aus

Weder Lugano (trotz Sieg) noch YB (nach Niederlage) werden im Frühling noch in der Europa League vertreten sein. Ein starkes Zeichen setzen dafür die Italiener. Milan schlägt Austria Wien mit 5:1, mit dem gleichen Resultat gewinnt Atalanta in Everton.



Das musst du gesehen haben

Partizan – YB 2:1

>>> Hier geht's zum Liveticker der Partie

Die Young Boys sind in der Europa League ausgeschieden. Nach dem 1:2 bei Partizan Belgrad am vorletzten Spieltag haben die Berner keine Chancen mehr auf den Vorstoss in die Sechzehntelfinals.

abspielen

Das 1:0 durch Tawamba. Video: streamable

abspielen

Ngamaleu bringt die YB-Hoffnung zurück. Video: streamable

abspielen

Der herrliche Konter zum Siegtreffer. Video: streamable

Lugano – Be'er Scheva 1:0

Der FC Lugano gewinnt und scheidet trotzdem aus der Europa League aus. Die Tessiner schlagen Hapoel Be'er Scheva zwar 1:0, weil Viktoria Pilsen aber ebenfalls siegreich ist, kann sich Lugano nicht mehr für die K.o.-Phase qualifizieren.

Lugano ist aufgrund der schlechteren Tordifferenz in den Direktbegegnungen mit Viktoria Pilsen (3:2 und 1:4) ausgeschieden.

abspielen

Carlinhos Junior bringt Lugano kurz nach der Halbzeit in Führung. Video: streamable

Viktoria Pilsen – FCS Bukarest 2:0

abspielen

Milan Petrzela bringt Pilsen in Führung. Video: streamable

Milan – Austria Wien 5:1

abspielen

Bonucci mit dem Eigentor zur Austria-Führung. Video: streamable

abspielen

Das 1:1 durch Ricardo Rodriguez. Video: streamable

abspielen

Das 2:1 durch Andre Silva. Video: streamable

abspielen

Patrick Cutrone mit dem 3:1  Video: streamable

abspielen

André Silva in Gerd-Müller-Manier. Video: streamable

abspielen

Cutrone mit dem Schlusspunkt. Video: streamable

Everton – Atalanta 1:5

abspielen

Der Anschlusstreffer von Ramirez zum 1:2. Video: streamable

abspielen

Das herrliche 3:1 durch Gosens in der 86. Minute ist die Entscheidung aber noch lange nicht der Schlusspunkt.  Video: streamable

abspielen

Das 4:1 durch Cornelius. Video: streamable

Köln – Arsenal 1:0

abspielen

Sehrou Guirassy trifft aus elf Metern. Video: streamable

Bilbao – Hertha 3:2

abspielen

Matthew Leckie bringt die Hertha in Führung. Video: streamable

abspielen

Der 36-jährige Aduriz gleicht per Penalty aus. Video: streamable

abspielen

Eine Minute nach dem Ausgleich ist Davie Selke zur Stelle und markiert das 1:2. Video: streamable

abspielen

Aduriz mit seinem zweiten Penalty-Treffer zum 2:2. Video: streamable

abspielen

Inaki Williams mit dem Siegtreffer für Bilbao. Video: streamable

Nizza – Waregem 3:1

abspielen

Mario Balotelli holt einen Penalty raus und verwandelt gleich selbst. Video: streamable

abspielen

Mario Balotelli doppelt nach. Video: streamable

abspielen

Die Entscheidung durch Tameze. Video: streamable

Lazio – Vitesse 1:1

abspielen

Mit diesem Geschoss bringt Brian Linssen Vitesse in Führung. Video: streamable

abspielen

Der herrliche Ausgleich von Luis Alberto.  Video: streamable

Salzburg – Guimares  3:0

abspielen

Seine Skorerqualitäten kennen wir in der Schweiz: Munas Dabbur mit dem 1:0. Video: streamable

FK Astana – Villarreal 2:3

abspielen

Das herrliche 1:0 von Junior Kabananga für Astana bringt nichts: Die Kasachen verlieren gegen Villarreal. Video: streamable

Ausgewählte Telegramme und Tabellen

Gruppe B

Partizan Belgrad – Young Boys 2:1 (1:1)
SR Bognar (HUN). -
Tore: 12. Tawamba 1:0. 25. Moumi Ngamaleu 1:1. 54. Ozegovic 2:1.
Young Boys: Von Ballmoos; Mbabu, Nuhu, Wüthrich (83. Fassnacht), Benito; Moumi Ngamaleu, Sow, Aebischer, Sulejmani; Assalé, Nsame (66. Hoarau).
Bemerkungen: Partizan Belgrad ohne Tosic (gesperrt). Young Boys ohne von Bergen, Sanogo, Bertone, Seferi und Wölfli (alle verletzt). Verwarnungen: 33. Mitrovic. 63. Assalé. 82. Everton. 87. Miletic. 92. Vulicevic (alle Foul). (sda)

Bild

Gruppe G

Lugano – Hapoel Be'er Sheva 1:0 (0:0)
3011 Zuschauer (in Luzern). - SR Lechner (AUT). -
Tor: 50. Carlinhos (Mariani) 1:0.
Lugano: Kiassumbua; Rouiller, Sulmoni, Golemic, Mihajlovic; Piccinocchi (92. Culina); Carlinhos (55. Gerndt), Sabbatini, Vecsei, Mariani; Bottani (76. Ledesma).
Bemerkungen: Lugano ohne Daprelà, Hapoel Be'er Sheva ohne Taha (beide gesperrt). Verwarnungen: 43. Bottani (Foul). 45. Vecsei (Foul). 63. Radi (Foul). 64. Elhamed (Foul). 

Viktoria Pilsen – FCS Bukarest 2:0 (0:0)
10'197 Zuschauer. - SR Bebek (CRO). -
Tore: 49. Petrzela 1:0. 76. Kopic 2:0.

Bild

bild: srf

Gruppe D

Milan – Austria Wien 5:1 (3:1)
17'932 Zuschauer. -
Tore: 21. Bonucci (Eigentor) 0:1. 27. Rodriguez 1:1. 36. André Silva 2:1. 42. Cutrone 3:1. 70. André Silva 4:1. 94. Cutrone 5:1. - Bemerkung: Milan bis 64. mit Rodriguez.

Bild

Gruppe E

Everton – Atalanta Bergamo 1:5 (0:1)
17'431 Zuschauer. -
Tore: 12. Cristante 0:1. 63. Cristante 0:2. 71. Ramirez 1:2. 87. Gosens 1:3. 88. Cornelius 1:4. 94. Cornelius 1:5. -
Bemerkungen: Atalanta mit Freuler, ohne Haas (nicht im Aufgebot). 48. Evertons Goalie Robles wehrt Foulpenalty von Gomez ab.

Lyon – Apollon Limassol 4:0 (2:0)
Tore: 29. Diakhaby 1:0. 31. Fekir 2:0. 66. Diaz 3:0. 90. Maolida 4:0. 

Bild

Die grössten Schweizer Europacup-Erfolge im Fussball

Auch Penaltys schiessen will gelernt sein

Video: watson/Lya Saxer, Angelina Graf

Witziges zum Fussball

Axel Schwitsel und Co. – das sind die 23 besten #Hitzefussballer

Link zum Artikel

10 Memes, die das Transfer-Dilemma des FC Bayern beschreiben

Link zum Artikel

Kein Witz! Darum heisst Juventus Turin im neusten FIFA-Game «Piemonte Calcio»

Link zum Artikel

Das sind die Trikots der neuen Fussball-Saison 2019/20 – das von Sion schlägt sie alle

Link zum Artikel

Der ÖFB-Cup als Fundgrube für jeden mit einem Herz für grossartige Klubnamen

Link zum Artikel

Wir würden als Sportchefs für 100 Millionen diese Teams zusammenstellen – und du?

Link zum Artikel

Falschen Jallow verpflichtet: Türkischer Klub leistet sich Transfer-Blamage des Sommers

Link zum Artikel

Na, was fällt dir auf?

Link zum Artikel

Kevin-Prince Boateng haut neuen Rapsong raus – aber was macht das Pferd da eigentlich?

Link zum Artikel

Diese 13 Amateur-Fussballer triffst du in JEDEM Trainingslager

Link zum Artikel

Diese Jubelgeste von US-Star Alex Morgan finden Engländer geschmacklos

Link zum Artikel

Das neueste Cover von «FourFourTwo» ist ein kniffliges Rätsel – schlägst du uns?

Link zum Artikel

Das sind die Top 25 der schrägsten Fussballer-Songs aller Zeiten

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Zum Tod von Diego Maradona: Wie die «Hand Gottes» zur Legende wurde

Diego Armando Maradona stirbt im Alter von 60 Jahren. Kein anderer Spieler hat je eine WM so dominiert wie Diego Maradona 1986. Die beiden Treffer gegen England haben ihn nicht nur in Argentinien zum Fussballgott gemacht.

Diego Maradonas Augen waren noch glasig, sagen diejenigen, die ihn an diesem 22. Juni 1986 in der Kabine haben sitzen sehen. Sein Lächeln sei steinern gewesen. Er war sich bewusst, dass er mit seinem Tor zum 2:0 gegen England einen Akt sublimer Kunst vollbracht hatte. Sublime Kunst bedeutet, etwas Grosses, Überwältigendes, das nur mit dem Gespür für das Aussergewöhnliche überhaupt verstanden und nicht wiederholt werden kann.

Das war sein sublimes Kunststück: Er startete in der eigenen …

Artikel lesen
Link zum Artikel