DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Slalom in Ofterschwang, Schlussstand
1. Mikaela Shiffrin (USA)
2. Wendy Holdener (SUI) +0.09
3. Frida Hansdotter (SWE) +0.72
9. Michelle Gisin (SUI) +1.31
11. Denise Feierabend (SUI) +1.50
Das Podest mit Wendy Holdener, Mikaela Shiffrin und Frida Hansdotter.
Das Podest mit Wendy Holdener, Mikaela Shiffrin und Frida Hansdotter.
Bild: EPA/EPA

Mikaela Shiffrin schlägt Wendy Holdener um 9 Hundertstel und holt die Slalom-Kugel

Mikaela Shiffrin musste in Ofterschwang alles auspacken, um Wendy Holdener an deren erstem Weltcupsieg im Slalom zu hindern. 9 Hundertstel nur fehlten der Schwyzerin am Schluss gegenüber der Amerikanerin.
10.03.2018, 13:3410.03.2018, 14:15

Wendy Holdener zeigte einen grossartigen zweiten Lauf, in dem sie die Schnellste war und sich vom 5. auf den 2. Platz verbesserte. Einzig an Mikaela Shiffrin, die ihren 11. Saisonsieg und den 42. insgesamt errang, kam die Schwyzerin ein weiteres Mal nicht vorbei. Zum 16. Mal reichte es Holdener zu einem Platz auf dem Podium, nur gewonnen hat sie in dieser Disziplin noch nie.

Wendy Holdener freut sich über einen fantastischen zweiten Lauf.
Wendy Holdener freut sich über einen fantastischen zweiten Lauf.
Bild: AP/AP

Shiffrin gewann nicht nur das Rennen, sondern zum fünften Mal auch die kleine Kristallkugel für den Slalom-Weltcup. Einzig die Slowakin Petra Vlhova, die letztlich Vierte wurde, hätte sie noch schlagen können.

Gut hielten sich auch Michelle Gisin und Denise Feierabend, die den Slalom im Allgäu in den Rängen 9 und 11 beendeten. 

Noch im ersten Lauf gab die Slowakin Veronika Velez Zuzulova  einen stilvollen Abschied. In einer schmucken Tracht zog sie die letzten Schwünge im Weltcup, das Resultat war nicht mehr von Belang. Die 33-Jährige hat in ihrer Karriere zwischen 2012 und 2017 fünf Weltcuprennen gewonnen, vor dieser Saison aber das Kreuzband gerissen.

Bild: EPA/EPA

Auch Michaela Kirchgasser trat im langen Rock zur Verabschiedung an. Die Österreicherin war 2013 WM-Zweite im Slalom und errang drei Siege im Weltcup. (zap/sda)

Bild: EPA/EPA

Welche Länder Olympiamedaillen im Ski alpin gewannen

1 / 6
Welche Länder Olympiamedaillen im Ski alpin gewannen
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Neuer Ski-Hauptsponsor = neues Dress: Wir hätten da ein paar (total ernst gemeinte) Ideen

Sponsor hin oder her – was uns wirklich interessiert sind die Anzüge, die Beat Feuz, Lara Gut und Co. während dem Rennen tragen werden. Wir präsentieren euch unsere Ideen und sind gespannt auf eure!

Ab der Saison 2022/23 wird Sunrise UPC die Swisscom als langjährigen «Main Partner» ablösen, das gab Swiss-Ski heute bekannt.

Für uns heisst das: Neue Ski-Dress! Hier unsere Vorschläge:

Marco Odermatt präsentiert hier das Modell «UPC Gradient» mit einem Farbverlauf analog zur UPC-Artischocke. So würde unsere Schweizer Skidelegation definitiv nicht nur mit positiven Resultaten auf sich aufmerksam machen.

Slalom-Spezialist Ramon Zenhäusern trägt das Modell «UPC Aerodynamic». Mit einem …

Artikel lesen
Link zum Artikel