DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Der Unfallwagen an der Grenzachstrasse.
Der Unfallwagen an der Grenzachstrasse.Bild: Kapo Basel-Stadt

Betrunkener Lamborghini-Fahrer flüchtet vor Basler Polizei – und prallt in Mauer

01.06.2019, 09:5601.06.2019, 14:22

An der Grenzacherstrasse beim Tinguely-Museum in Basel endete am frühen Samstagmorgen kurz nach 3 Uhr 20 eine spektakuläre Fahrt eines angetrunkenen und unter Drogeneinfluss stehenden Fahrzeuglenkers – und zwar in einer Kollision mit einer Mauer. Der Kantonspolizei Basel-Stadt war der Personenwagen kurz vorher im Claragraben aufgefallen, als er ein Stoppsignal missachtete. Der 22-jährige Fahrzeuglenker wollte sich einer Kontrolle entziehen und versuchte mit seinem Lamborghini zu entkommen.

Er fuhr in der Folge mit deutlich übersetzter Geschwindigkeit durch die Riehentorstrasse zum Rheinbord, dort über den Schaffhauserrheinweg durch die Solitude-Promenade. Beim Tinguely-Museum gelangte er auf die Grenzacherstrasse. Auf dem Weg hinterliess er zahlreiche Schäden, so unter anderem an einem weiteren Fahrzeug, sowie an Verkehrsteilern und mehreren Zäunen. Als der Lenker auf der falschen Seite der Grenzacherstrasse in Richtung Rank unterwegs war, verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und prallte in eine Mauer.

Der Lenker fuhr trotz früheren Entzugs seines Fahrausweises Auto und stand unter Alkohol- und Drogeneinfluss. Er wurde positiv auf Drogen getestet und in seiner Atemluft wurden 0.63 Milligramm Alkohol pro Liter gemessen. Er wurde an die Staatsanwaltschaft verzeigt und verbrachte die Nacht in Polizeigewahrsam. Die Berufsfeuerwehr der Rettung Basel-Stadt band nach dem Unfall auslaufende Flüssigkeit. Das Unfallfahrzeug musste geborgen werden. (cbe)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Aktuelle Polizeibilder: Lagergebäude durch Brand beschädigt

1 / 95
Aktuelle Polizeibilder: Lagergebäude durch Brand beschädigt
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

52 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Gratwanderer
01.06.2019 10:50registriert September 2014
Interessanter wäre ja mal zu erfahren wie ein 22 jähriger Rotzlöffel an ein ½ mio. Teures Auto kommt?!?
29016
Melden
Zum Kommentar
avatar
[CH-Bürger]
01.06.2019 10:23registriert August 2018
gibt hoffentlich eine saftige Strafe - bin nicht Jurist, aber ist das nicht schon Eventualvorsatz?!
- betrunken
- unter Drogen
- deutlich übersetzter Geschw.
- vor Polizei flüchten
- nachdem man den "Scheck" schon hat abgeben müssen

das beste wäre noch: er wird als bedingt urteilsfähig gesprochen, da er unter Drogen stand...
18411
Melden
Zum Kommentar
avatar
Thomas Bollinger (1)
01.06.2019 10:23registriert Juli 2015
Auf der Flucht vor dem Basler Polizei-Tesla? Klar hatte er da keine Chance. 😉
17724
Melden
Zum Kommentar
52
Schütze tötet zehn Menschen in USA – rassistisches Motiv vermutet

Ein Verbrechen mit vermutlich rassistischem Hintergrund erschüttert die USA: Ein 18-jähriger Weisser ist angeklagt, am Samstag in der Stadt Buffalo im Nordosten des Landes das Feuer in einem vor allem von Schwarzen besuchten Supermarkt eröffnet und dabei zehn Menschen getötet zu haben. Nach Polizeiangaben waren 11 der 13 Opfer schwarz. Der schwer bewaffnete Schütze wurde nach Polizeiangaben im Vorraum des Ladens gestellt und ergab sich schliesslich.

Zur Story