Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Meyer Burger hat Finanzierung gesichert



Der Solarzulieferer Meyer Burger hat seine Finanzierung über 2017 hinaus gesichert. Die im Frühjahr fällig werdende Obligationenanleihe von 130 Millionen Franken soll mittels einer Aktienkapitalerhöhung von 160 Millionen Franken bezahlt werden.

Der Verwaltungsrat will gemäss einer Mitteilung vom Dienstag in Kürze eine ausserordentliche Generalversammlung einberufen, um für die Kapitalerhöhung die Zustimmung der Aktionäre zu erhalten.

Andere Kredite werden verlängert, die Bedingungen der Wandelanleihe angepasst, wie Meyer Burger mitteilte. Bisher sahen die Bedingungen vor, dass die Wandelanleihegläubiger eine vorzeitige Rückzahlung auf den 24. September 2018 statt 2020 verlangen können. Der Verwaltungsrat schlägt ihnen nun vor, auf diese Möglichkeit zu verzichten und im Gegenzug eine höhere Verzinsung sowie einen reduzierten Wandelpreis zu erhalten.

Lange Zeit war unklar, ob und wie das Unternehmen seine im Frühjahr auslaufenden Schulden bezahlen kann. Das Unternehmen kämpft darum, wieder die Gewinnzone zu erreichen. In der ersten Jahreshälfte schrieb Meyer Burger immerhin vor Abschreibungen und Amortisationen wieder schwarze Zahlen. Auch nach neun Monaten erwartet Meyer Burger einen Betriebsgewinn auf Stufe EBITDA von 13.9 Millionen Franken, nach einem Verlust von 67.2 Millionen Franken im Vorjahreszeitraum.

Unter dem Strich dürfte allerdings immer noch ein Minus von 40.3 Millionen Franken resultieren. Um die Profitabilität zu erhöhen, hat Meyer Burger im September ein erneutes Sparprogramm angekündigt: Das Unternehmen baut bis Ende des Jahres 250 Stellen ab, ein Drittel davon in der Schweiz, hauptsächlich in Thun BE. Gespart werden sollen nochmals 50 Millionen Franken pro Jahr. (sda)

Das könnte dich auch interessieren:

Fotograf schiesst DAS Foto der Notre-Dame und muss sich nun gegen Fake-Vorwürfe wehren

Link zum Artikel

Das grösste Verdienst von Tesla sind nicht die eigenen Autos

Link zum Artikel

Schluss mit Lügen! So lässt sich die ganze Welt allein mit grüner Energie versorgen

Link zum Artikel

Vergiss Tinder! Hier erfährst du, welches Potenzial deine Fassade hat 😉

Link zum Artikel

17 katastrophale Tinder-Chats, die definitiv niemanden antörnen

Link zum Artikel

Vermisst und wieder aufgetaucht – 9 Fälle von Kindern, die verschwunden waren

Link zum Artikel

Mit diesen 21 Fakten kannst du beim kommenden «Game of Thrones»-Marathon angeben

Link zum Artikel

«SRF Deville» verkündet Pfadi-Putsch in Liechtenstein – diese finden's gar nicht lustig

Link zum Artikel

Brauchen wir einen Green New Deal, um eine Rezession zu vermeiden?

Link zum Artikel

Wie rechte Ideologen den Brand von Notre-Dame für ihre Zwecke instrumentalisieren

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen