DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer DatenschutzerklÀrung.

19 Tiere, die vor den Fluten gerettet werden konnten

17.07.2021, 06:0317.07.2021, 12:13

Das Hochwasser hat Teile der Schweiz fest im Griff. So gut es geht versuchen wir uns davor zu schĂŒtzen und sorgen dafĂŒr, dass der Schaden möglichst klein bleibt.

Tiere haben diese Möglichkeit nicht oder nur selten. Umso wichtiger ist, dass wir ihnen helfen. Manchmal klappt das aber leider nicht wie gewĂŒnscht. Umso wichtiger, gibt es dann Helden und Heldinnen, die sich ihrem Schicksal annehmen.

Hier kommen die herzergreifenden Rettungaktionen aus aller Welt.

Diese Leute waren zur richtigen Zeit am richtigen Ort. Teil 1:

Animiertes GIFGIF abspielen
Bild: imgur

Teil 2:

Animiertes GIFGIF abspielen
Bild: imgur

Was fĂŒr ein Held! Wohl nicht viele hĂ€tten so selbstlos gehandelt.

Animiertes GIFGIF abspielen
Bild: imgur

Wahre Helden tragen keinen Umhang.

Bild: imgur

Die sogenannte Mund-zu-Schauze-Beatmung.

Animiertes GIFGIF abspielen
Bild: imgur

Zwei helfende HĂ€nde sind besser als eine.

Bild: imgur

Warum auch immer die Hunde noch eingesperrt gewesen sind, zum GlĂŒck waren diese Retter vor Ort ...

Animiertes GIFGIF abspielen
Bild: imgur

Nach den Strapazen kann diese Katze ihre Dankbarkeit noch nicht wirklich zeigen.

Bild: imgur

Im Gegensatz zu diesem Esel, der die Freude deutlich stÀrker ausstrahlt.

Bild: imgur
Bild: imgur
Bild: imgur
bild: imgur

Es wird wirklich keiner zurĂŒckgelassen.

Bild: imgur

Das KÀtzchen hÀtte es wohl nicht von alleine aus dem Wasser geschafft.

Animiertes GIFGIF abspielen
Bild: imgur

Mehr zur aktuellen Hochwasserlage:

Sein Handeln wird bereits mit Vorfreude erwartet.

Bild: imgur

Diese Rettung geschieht sogar im Live-TV.

Animiertes GIFGIF abspielen
Bild: imgur

Ehre, wem Ehre gebĂŒhrt.

Bild: imgur

Kraft, um sich noch lange halten zu können, hÀtte der Hund wohl nicht mehr gehabt.

Animiertes GIFGIF abspielen
Bild: imgur

Klar, dass es auch ein Bild aus Australien von einem geretteten KĂ€nguru gibt.

bild: imgur

Er kÀmpft wirklich bis zum Schluss ... mit Erfolg!

Animiertes GIFGIF abspielen
Bild: imgur

Anfangs kann er ĂŒber die Situation noch gut lachen, zum Schluss merkt er, wie knapp das war.

Bild: imgur

Das geht vermutlich ganz schön in den Arm.

Abgsehen davon, dass die Person wohl sehr schlecht Luft bekommt.
Abgsehen davon, dass die Person wohl sehr schlecht Luft bekommt.
Bild: imgur

Dass sie das KĂ€tzchen ĂŒberhaupt gesehen haben. đŸ˜Č

Animiertes GIFGIF abspielen
Bild: imgur

Bonus:

Dieser Hund kĂŒmmert sich gleich selber um die Rettung seines Nachwuchses.

Animiertes GIFGIF abspielen
Bild: imgur

(smi)

DANKE FÜR DIE ♄
WĂŒrdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstĂŒtzen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstĂŒtze uns per BankĂŒberweisung.

So sehen ĂŒbrigens Tiere ohne Nacken aus.

1 / 35
So sehen ĂŒbrigens Tiere ohne Nacken aus.
quelle: instagram
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

So lustig können sich Tiere verhalten

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Bei Hitze im Auto eingeschlossen: Hund stirbt in Buochs (NW)

FĂŒr einen Hund, der am Samstag in Buochs NW in einem parkierten Auto eingeschlossen war, ist die Hilfe zu spĂ€t gekommen. Polizisten konnten den Sennenhund-Mischling zwar lebend befreien und zu einem Tierarzt bringen.

Doch das Tier konnte nicht gerettet werden, wie die Polizei des Kantons Nidwalden am Sonntag meldete. Drittpersonen bemerkten das Auto mit dem Hund am frĂŒhen Samstagabend und schlugen Alarm. Die Polizisten schlugen eine Scheibe am Auto ein und befreiten den hechelnden Hund aus dem 


Artikel lesen
Link zum Artikel