DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Kleid von Amy Winehouses letztem Auftritt versteigert – für viel mehr Geld als erwartet

08.11.2021, 04:43

Ein Minikleid, dass die 2011 gestorbene Sängerin Amy Winehouse bei ihrem letzten offiziellen Konzert trug, ist in Kalifornien teuer versteigert worden. Das grün-schwarze Trägerkleid, von ihrer langjährigen Designerin und Stylistin Naomi Parry entworfen, erzielte am Sonntag bei der Auktion in Beverly Hills über 243'000 Dollar (rund 222'000 Schweizer Franken). «Julien's Auction» hatte den Schätzpreis vorab mit 15'000 bis 20'000 Dollar beziffert. Für das Kleid gingen 16 Gebote ein, über den Käufer wurde zunächst nichts bekannt.

Kleider, die einst von Amy Winehouse getragen wurden, ausgestellt an der Auktion.
Kleider, die einst von Amy Winehouse getragen wurden, ausgestellt an der Auktion.Bild: keystone

Die Britin («Back to Black», «Rehab») trug das Kleid im Juni 2011 bei einem Konzert in Belgrad, bei dem sie bereits von ihrer Alkoholsucht gekennzeichnet war. Die 27-Jährige torkelte über die Bühne und wurde ausgebuht. Kurz darauf sagte sie ihre geplante Tournee durch Europa ab. Am 23. Juli wurde die Sängerin tot in ihrer Londoner Wohnung gefunden.

Die Sängerin starb mit nur 27 Jahren.
Die Sängerin starb mit nur 27 Jahren.Bild: keystone

Das Kleid war eines von über 800 Andenken, die bei der zweitägigen Auktion unter den Hammer kamen. Viele Stücke wurden weit über ihrem Schätzpreis versteigert. Eine herzförmige rote Ledertasche, für Winehouse vom Label Moschino entworfen, war mit 20 '00 Dollar veranschlagt. Sie brachte knapp 205'000 Dollar (rund 187'000 Schweizer Franken) ein, wie Julien's Auctions auf Twitter mitteilte.

Amys Eltern Mitch und Janis hatten die Auktion mit zusammengestellt. Ein Teil des Erlöses ist für einen guten Zweck bestimmt – das Geld geht an die Amy-Winehouse-Stiftung, die Jugendliche vor Alkohol- und Drogenmissbrauch schützen will. (saw/sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Amy Winehouse

1 / 13
Amy Winehouse
quelle: epa/lusa / pedro freitas silva
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Musik für eine Party auszuwählen, ist eine undankbare Aufgabe

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Stunde der Wahrheit für Johnson naht – Partygate-Bericht erwartet

In der Affäre um Lockdown-Partys in Boris Johnsons britischem Regierungssitz rückt die Stunde der Aufklärung näher. Am Mittwoch könnte der Untersuchungsbericht, für den die Spitzenbeamtin Sue Gray über Wochen Beweise gesammelt und Zeugen befragt hat, der Öffentlichkeit vorgelegt werden, wie britische Medien berichteten. Dass sich der mit Spannung erwartete Moment der Wahrheit erneut verzögert, ist jedoch nicht ausgeschlossen. Parallel dazu gehen die Ermittlungen der Londoner Polizei zu einigen Feiern in der Downing Street weiter.

Zur Story