DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bündner Jäger tödlich verunfallt

26.09.2016, 16:5327.09.2016, 10:15

Im Bünder Oberland ist am Sonntag ein 52-jähriger Jäger tödlich verunfallt. Der leblose Körper des Mannes aus der Region wurde am Montagmorgen bei einer Suchaktion in steilem und unwegsamem Gelände bei Sumvitg gefunden.

Der Verunfallte hatte am Sonntagabend bei der Örtlichkeit Tenigerbad eine Hirschkuh erlegt und das Tier danach ausgeweidet. Wie die Polizei mitteilte, meldete sich der Mann danach nicht mehr bei den Jagdkollegen, welche die Polizei alarmierten.

An der Suchaktion beteiligten sich die Wildhut, Mitglieder des SAC mit Suchhunden, die Rega, Jagdkollegen sowie eine Polizeipatrouille. Kurz nach neun Uhr am Montagmorgen wurde der Jäger tot im Sumvitgerrhein gefunden. Die Polizei geht von einem Unfall aus. Zur Klärung der Todesursache wurde eine Untersuchung eingeleitet. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

1 Kommentar
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Spooky
26.09.2016 23:05registriert November 2015
R.I.P
Jäger sind besser als ihr Ruf. Die Natur ist kein Ponyhof.
224
Melden
Zum Kommentar
1
Brand auf dem Tesla-Fabrikareal bei Berlin – starke Rauchentwicklung
Grosseinsatz für die Feuerwehr: Auf dem Gelände von Tesla in Grünheide bei Berlin ist ein Feuer ausgebrochen. Die Brandursache war zunächst unklar.

Am frühen Montagmorgen ist die Feuerwehr zu einem Brand auf dem Gelände von Tesla ausgerückt. Um 3.33 Uhr habe die Werksfeuerwehr von Tesla Alarm geschlagen: Ein Haufen Pappe sei in Brand geraten, sagte ein Sprecher der Regionalleitstelle Oderland zu T-Online. Ersten Informationen zufolge brannten rund 800 Kubikmeter.

Zur Story