Deutschland
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Mehr als zwei Drittel der Deutschen sind unzufrieden mit der Regierung



CORRECTION: CORRECTS NAME OF KING TO ABDULLAH II -- German Chancellor Angela Merkel meets Jordan's King Abdullah II at the Royal Palace in Amman, Jordan, Thursday, June 21, 2018. German Chancellor Angela Merkel on Thursday visited Jordan, a major refugee host country, amid an escalating domestic conflict over migration that has shaken her coalition government. (AP Photo/Raad al-Adayleh)

Wenig beliebt: Die deutsche Koalition. Bild: AP/AP

In einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov im Auftrag der Nachrichtenagentur DPA bewerteten nur 21 Prozent das Bündnis aus CDU/CSU und SPD positiv. 36 Prozent sind dagegen unzufrieden und 33 Prozent sogar sehr unzufrieden mit der Regierungsarbeit.

Selbst von den Wählern der Regierungsparteien bewertet eine Mehrheit die grosse Koalition negativ. Im Unionslager sind es 54 Prozent. Die Wähler der SPD sind mit 74 Prozent sogar überdurchschnittlich unzufrieden.

Allerdings sagen nur 30 Prozent, dass es aus heutiger Sicht besser gewesen wäre, wenn ein Jamaika-Bündnis aus Union, Grünen und FDP zustande gekommen wäre. 42 Prozent meinen dagegen, dass es eine solche Koalition auch nicht besser gemacht hätte. 28 Prozent machen zu dieser Frage keine Angaben.

Die Sondierungen für eine Jamaika-Koalition waren im November nach fünf Wochen ergebnislos gescheitert. Die deutsche Regierung aus CDU, CSU und SPD ist am Donnerstag genau 100 Tage im Amt. (sda/dpa)

Ein AfD-Demo vs drei Gegenproteste in Berlin

Play Icon

Video: srf

Das könnte dich auch interessieren:

Wir wollen viel zu viel: Sexbots, die was fühlen und geklonte Mammuts

Link to Article

Sozialdetektive-Befürworter leaken Betrüger-Videos – laut Datenschützer ist das verboten

Link to Article

5 Hashtags, die viral gingen und tatsächlich etwas verändert haben

Link to Article

Lieber Arno, ich glaube leider, es ist wirklich an der Zeit zu gehen

Link to Article

27 Witze, die jeden Nerd zum Schmunzeln bringen

Link to Article

Vormarsch der Demokraten: Es gab doch eine «Blaue Welle» bei den Midterms

Link to Article

Mayotte – Europas zerrissenes Paradies am Ende der Welt

Link to Article

Ein junger Jude verliebt sich in eine Schickse – Orthodoxe fühlen sich im falschen Film

Link to Article

Hallo, Impfgegner – diese 7 Antworten zur Grippeimpfung sind speziell für euch

Link to Article

Die 11 schönsten Höhlen der Welt, in denen du dich vor der Fasnacht verstecken kannst

Link to Article

Die tiefe Spaltung der USA ist alarmierend – und ein Zeichen der Zeit

Link to Article

Wichtig: Eine Rangliste der 18 besten Drunk Foods aus aller Welt 🍺🍕🍻🍔🍺

Link to Article

Wie zwei Nerds die Welt eroberten – und ihre Ideale verrieten

Link to Article

Diese 10 Dinge kommen Ausländern als Erstes in den Sinn, wenn sie an die Schweiz denken

präsentiert vonBrand Logo
Link to Article

Eklat beim F1-Grand-Prix von Brasilien: Verstappen pöbelt Ocon nach dem Rennen an

Link to Article

Es ist Tag der schlechten Wortspiele oder wie wir vom Sport sagen: Heimspiel!

Link to Article
Alle Artikel anzeigen
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

Abonniere unseren Newsletter

12
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
12Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • williforelle 21.06.2018 19:00
    Highlight Highlight Das Volk ist unzufrieden wegen den Politikern. Das Volk ist unzufrieden wegen den Lehrern. Das Volk ist unzufrieden wegen dem öffentlichen Verkehr. Das Volk ist unzufrieden wegen den Krankenkassen. Das Volk ist... Snickers anyone?
    13 13 Melden
  • Ettli 21.06.2018 18:46
    Highlight Highlight das kommt davon, weil wir wohl nicht weit von einer diktatur entfernt sind. das ergebnis der wahlen? interessiert nicht. der wille des volkes wird mit füßen getreten
    21 14 Melden
    • Enzasa 21.06.2018 21:43
      Highlight Highlight Der Wille welchen Teil des Volkes?
      Deutschland ist von ein Diktatur weit entfernt. Manche Wutbürger wünschen sich den starken Mann, der alles nach ihren Vorstellungen ändert, dabei beachten Sie nicht, dass ein Großteil der Bevölkerung anders denkt, dabei ist es Ihnen egal welche Vorgaben die Gesetze machen.
      10 13 Melden
  • ThomasHiller 21.06.2018 16:17
    Highlight Highlight Na ja, Seehofer sorgt mit seinem Gehabe und seiner mangelnden Weitsicht nicht wirklich für Glücksmomente oder ein Gefühl von Zuverlässigkeit...
    19 37 Melden
    • Flughund 21.06.2018 17:38
      Highlight Highlight Aha ja genau....Seehofer ist an allem Schuld. Danke für die Info.
      20 11 Melden
    • ThomasHiller 21.06.2018 19:04
      Highlight Highlight Ja, ist er.
      8 15 Melden
    • Enzasa 21.06.2018 21:46
      Highlight Highlight Seehofer ist Innenminister und Frau Merkel „unterstellt“ er führt sich auf als führe er die Regierung.
      Um in Bayern die Wahl zu gewinnen, riskiert er die Koalition.
      8 14 Melden
    Weitere Antworten anzeigen
  • HAL9000 21.06.2018 16:05
    Highlight Highlight Das hatten wir doch schon mal...
    22 4 Melden
  • TheGreenOne 21.06.2018 15:27
    Highlight Highlight Warum? Weil eine Mehrheit der Wählerinnen und Wähler gegen eine Wiederholung dieser Regierung war.
    36 3 Melden
    • Enzasa 21.06.2018 21:33
      Highlight Highlight Warum wurde dann nicht anders gewählt?
      12 5 Melden
    • Rabbi Jussuf 22.06.2018 08:16
      Highlight Highlight Weil es nicht anders ging. "Alternativlos" sozusagen. Oder der Sprung ins kalte Waser: AfD.

      Dabei driftet Merkel schon lange an der politischen Realität vorbei. Das sieht nicht nur Seehofer so, sondern auch CDU-Mitglieder.
      Momentan sieht es eher so aus, als ob die Grünen das Sagen hätten... neben einem feigen Opportunismus der Kanzlerin in fast allen Bereichen.
      1 4 Melden

Anwaltskosten und Facebook-Likes – dafür hat AfD-Weidel die Schweizer Spenden verwendet

Alice Weidel hat von einer Schweizer Pharmafirma 130'000 Euro, gestückelt in 18 Tranchen, erhalten. Laut deutschem Recht sind Spenden aus einem Nicht-EU-Land illegal. Strafanzeige wurde eingereicht, Untersuchungen laufen.

So viel war bekannt. Was man bisher noch nicht wusste, ist wofür die AfD-Fraktionschefin das Geld verwendet hat. Bis jetzt.

Wie die «Frankfurter Allgemeine Zeitung» berichtet, hat Weidel das Geld einerseits für einen Medienanwalt ausgegeben, der rechtlich gegen Journalisten …

Artikel lesen
Link to Article