DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa09394639 Katarina Johnson-Thompson of Great Britain continues her run after temporarily sitting on the track during her race in the 200m of the Heptathlon during the Athletics events of the Tokyo 2020 Olympic Games at the Olympic Stadium in Tokyo, Japan, 04 August 2021.  EPA/NIC BOTHMA

Unter Schmerzen kämpft sich Katarina Johnson-Thompson ins Ziel. Bild: keystone

Siebenkämpferin rappelt sich nach Verletzung wieder auf und läuft verdutzten Helfern davon



Katarina Johnson-Thompson war mit grossen Ambitionen in den olympischen Siebenkampf gestartet. Als amtierende Weltmeisterin konnte sich die Britin berechtigte Hoffnungen auf eine Medaille machen. Nach drei Disziplinen stand sie auf dem fünften Zwischenrang, ehe der 200-Meter-Sprint auf dem Programm stand. In diesen startete die Frau mit dem klingenden Namen fulminant, musste den Lauf aber mit schmerzverzerrtem Gesicht unterbrechen.

Sanitäter eilten mit einem Rollstuhl herbei, um Johnson-Thompson aus dem Stadion zu bringen. Doch die 28-Jährige lehnte diese Hilfe ab. Sie rappelte sich auf und humpelte los in Richtung Ziel. Unter dem Applaus der wenigen im Stadion Anwesenden überquerte sie die Ziellinie, wo sie von Konkurrentinnen empfangen und getröstet wurde.

abspielen

Johnson-Thompson rappelt sich auf und kämpft sich ins Ziel. Video: streamable

abspielen

Der gesamte Lauf im Video. Video: streamable

Das Verletzungs-Drama in Bildern:

Katarina Johnson-Thompson, of Britain, reacts during a heat in the heptathlon women's 200-meter at the 2020 Summer Olympics, Wednesday, Aug. 4, 2021, in Tokyo. (AP Photo/Martin Meissner)

Nach einem schnellen Start muss die 28-Jährige aufgeben. Bild: keystone

Katarina Johnson-Thompson, of Britain, reacts after dropping to the track during a heat in the heptathlon women's 200-meter at the 2020 Summer Olympics, Wednesday, Aug. 4, 2021, in Tokyo. (AP Photo/Petr David Josek)

Während die Gegnerinnen ins Ziel sprinten, scheint Olympia für Johnson-Thompson vorbei zu sein. Bild: keystone

Katarina Johnson-Thompson, of Britain, reacts after falling during a heat in the heptathlon women's 200-meter at the 2020 Summer Olympics, Wednesday, Aug. 4, 2021, in Tokyo. (AP Photo/Martin Meissner)

Die Britin ist am Boden zerstört. Bild: keystone

Katarina Johnson-Thompson, of Britain, reacts after dropping to the track during a heat in the heptathlon women's 200-meter at the 2020 Summer Olympics, Wednesday, Aug. 4, 2021, in Tokyo. (AP Photo/Petr David Josek)

Das medizinische Personal will ihr von der Strecke helfen. Bild: keystone

epa09394529 Katarina Johnson-Thompson of Great Britain continues her run after temporarily sitting on the track during her race in the 200m of the Heptathlon during the Athletics events of the Tokyo 2020 Olympic Games at the Olympic Stadium in Tokyo, Japan, 04 August 2021.  EPA/NIC BOTHMA

Doch die Siebenkämpferin lehnt ab und rappelt sich auf. Bild: keystone

Katarina Johnson-Thompson, of Britain ambles across the line after pulling up injured in the heptathlon 200-meters at the 2020 Summer Olympics, Wednesday, Aug. 4, 2021, in Tokyo, Japan. (AP Photo/Charlie Riedel)

Im Ziel warten ihre Konkurrentinnen. Bild: keystone

Katarina Johnson-Thompson, of Britain, second left, is consoled by other competitors after pulling up injured in the heptathlon 200-meters at the 2020 Summer Olympics, Wednesday, Aug. 4, 2021, in Tokyo, Japan. (AP Photo/Francisco Seco)

Diese spenden ihr Trost. Bild: keystone

epa09394906 Katarina Johnson-Thompson reacts after pulling up in the Women?s Heptathlon 200m heats at the Olympic Stadium during the Tokyo Olympic Games, Tokyo, Japan, 04 August 2021.  EPA/JOE GIDDENS  AUSTRALIA AND NEW ZEALAND OUT

Die Enttäuschung über das Olympia-Aus ist riesig. Bild: keystone

Die 28-Jährige hatte bereits letztes Jahr mit ihrer Achillessehne zu kämpfen, nun muss sie den Siebenkampf aufgeben und verpasst die Chance auf eine olympische Medaille. Ihr Kampfgeist wurde am Ende nicht belohnt: Für das Verlassen ihrer Bahn wurde Katarina Johnson-Thompson disqualifiziert. (nih)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Die besten Bilder der Olympischen Spiele 2020 in Tokio

1 / 96
Die besten Bilder der Olympischen Spiele 2020 in Tokio
quelle: keystone / martin meissner
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Geburtsblind und Marathon-Läuferin? Das geht!

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

So extrem freut sich ein Trainer über Olympiagold seiner Schwimmerin

Die Schwimmwettbewerbe der Olympischen Spiele in Tokio bringen bislang viel Spektakel mit sich. Gestern holte sich über 400 Meter Freistil überraschend der tunesische Teenager Ahmed Hafnaoui die Goldmedaille. Und heute musste sich die amerikanische Überschwimmerin Katie Ledecky im Final der gleichen Disziplin geschlagen geben.

Gold ging an die Australierin Ariarne Titmus, die Ledecky schon an den Weltmeisterschaften 2019 in Südkorea über 400 Meter Freistil bezwungen hatte. In 3:56.69 sicherte …

Artikel lesen
Link zum Artikel