DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Saudi Arabiens Thronfolger

Der neue König von Saudi-Arabien ist 79 Jahre alt, tickt politisch wie sein Vorgänger und soll an Demenz leiden



epa04577255 A file picture dated 13 March 2014 shows Saudi Crown Prince Salman bin Abdulaziz Al Saud meeting Chinese President Xi Jinping (not pictured) after a welcoming ceremony at the Great Hall of the People, in Beijing, China. Saudi state TV has announced on 22 January 2015 that Saudi King Abdullah bin Abdul Aziz, who was admitted to a hospital in Riyadh with pneumonia, has died.  EPA/LINTAO ZHANG/POOL

Saudi-Arabiens Thronfolger, König Salman, verfügt über viel Regierungserfahrung: Der 79-Jährige war stellvertretender Regierungschef, Verteidigungsminister und Gouverneur der Provinz Riad. Bild: EPA/GETTY IMAGES/POOL

Vom neuen Herrscher in Saudi-Arabien sind keine grossen politischen Veränderungen zu erwarten. Der 79 Jahre alte König Salman ibn Abdelasis Al Saud ist, wie seine Vorgänger, ein Sohn von Staatsgründer Abdelasis.

Der neue Regent gehört zu den sogenannten «Sudairi-Sieben», das sind die sieben Söhne, die Abelasis mit seiner Lieblingsfrau Hassa al-Sudairi zeugte. Diese sowie ihre Nachkommen sollen im saudischen Königshaus ein einflussreiches Netzwerk gebildet haben.

Im Jahr 2012 ernannte der jetzt verstorbene Abdullah seinen Halbbruder Salman zum Kronprinzen. Der 79-Jährige war zudem bislang stellvertretender Regierungschef und Verteidigungsminister. Er verfügt über viel Regierungserfahrung, da er rund 50 Jahre lang Gouverneur der wichtigen Provinz Riad war. In seiner Amtszeit wuchs die Hauptstadt von 300'000 Einwohner auf fast sieben Millionen.

Von Salman heisst es, er vertrete eine ähnliche Weltanschauung wie sein Vorgänger. So soll er in dem konservativen Königreich zumindest zu gewissen Reformen bereit sein. 

epa04577257 A file picture dated 01 September 2014 shows French President Francois Hollande (C) greeting Saudi Arabia's Prince Salman Bin Abdulaziz Al Saud (L) prior their dinner meeting at the Elysee Palace in Paris, France. Saudi state TV has announced on 22 January 2015 that Saudi King Abdullah bin Abdul Aziz, who was admitted to a hospital in Riyadh with pneumonia, has died and named Salman bin Abdulaziz Al-Saud as his successor.  EPA/YOAN VALAT

Thronfolger Salman auf Besuch bei Frankreichs Präsident François Hollande (September 2014). Bild: YOAN VALAT/EPA/KEYSTONE

Die Enthüllungsplattform Wikileaks verbreitete 2007 eine Einschätzung der US-Botschaft in Riad. Darin wird Salman mit den Worten zitiert, Tempo und Ausmass von Reformen hingen von sozialen und kulturellen Faktoren ab. Veränderungen müssten feinfühlig und zur richtigen Zeit umgesetzt werden.

Beobachter machen sich jedoch wegen Salmans Gesundheitszustand Sorgen und bezweifeln, dass er die Fäden wirklich in der Hand halten kann. Seit langem gibt es Gerüchte, der 79-Jährige sei an Demenz erkrankt. (wst/sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Erster Tagesangriff auf Tel Aviv – über 100 Tote in Gaza

Zum ersten Mal heulten am Donnerstag in der israelischen Küstenmetropole Tel Aviv am helllichten Tage die Raketen-Warnsirenen. Aufgeschreckte Menschen in einem grossen Bürogebäude im Stadtzentrum rennen eilig in einen Schutzbunker unter der Erde. Es sind dumpfe Explosionen zu hören.

«Wir müssen hier bleiben, auch Raketensplitter können töten», ruft eine sichtbar verängstigte Frau, als einige nach wenigen Minuten schon wieder zurück nach oben zur Arbeit gehen wollen. Denn erst am Vorabend …

Artikel lesen
Link zum Artikel