Todesfall: Fotograf Ernst Scheidegger mit 92 Jahren verstorben

18.02.16, 11:16

Der Zürcher Fotograf Ernst Scheidegger ist am Dienstag im Alter von 92 Jahren gestorben. Das gab das Centro Giacometti in Stampa am Mittwoch auf seiner Homepage bekannt. Scheidegger war unter anderem für seine Porträts des Bildhauers Alberto Giacometti bekannt.

Ernst Scheidegger wurde 1923 in Rorschach SG geboren und absolvierte die Fotoklasse der Kunstgewerbeschule Zürich. Bald danach machte er sich als Fotograf mit Reise- und Reportageaufnahmen sowie Künstlerporträts einen Namen.

Scheidegger war auch als Bildredaktor für die «Neue Zürcher Zeitung» tätig und konzipierte Buchreihen für verschiedene Verlage. Zudem realisierte er für das Schweizer Fernsehen und als selbstständiger Produzent rund zwei Dutzend Dokumentarfilme. Lange Jahre führte Scheidegger in Zürich eine Galerie, wobei er auch selber malte.

2011 verlieh das Bundesamt für Kultur dem Künstler einen «Grand Prix Design», 2013 erhielt Scheidegger die Goldene Ehrenmedaille des Kantons Zürich. (sda)

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen