Steuer-CD

Nordrhein-Westfalen wertet Rekordstrafe für UBS als grossen Erfolg

29.07.14, 15:28

Die Regierung des deutschen Bundeslandes Nordrhein-Westfalen sieht sich durch die Rekordstrafe gegen die UBS in ihrem Kampf gegen Steuerhinterziehung bestätigt. Die 300 Mio. Euro schwere Überweisung sei ein «Riesenerfolg» für die Steuerfahndung, erklärte Finanzminister Norbert Walter-Borjans am Dienstag.

Die UBS habe sich zu der Zahlung bereit erklärt, «weil dem Unternehmen Beihilfe zur Steuerhinterziehung nachgewiesen wurde», unterstrich der SPD-Politiker. Auslöser der Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Bochum war eine CD mit Kundendaten von Schweizer Banken. Die nordrhein-westfälischen Finanzbehörden hatten mehrere solcher Datenträger trotz harscher Kritik aus der Schweiz gekauft. (whr/sda)

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen