Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Comic: Squirrel Power: Ein Eichhörnchen als Superheldin



«Supergirl» hat in den USA eine eigene TV-Serie und die neue «Ms. Marvel» ist ein Teenager muslimisch-amerikanischer Herkunft. Die ungewöhnlichste Superheldin in den USA ist derzeit jedoch: ein Eichhörnchen.

Diese Superheldin hat Überbiss, einen buschigen Schwanz und an ihren Ohren baumeln Eichel-Ohrringe. «The Unbeatable Squirrel Girl» ist eine Heldin der besonderen Art im Marvel-Universum, das von Spider Man über Hulk bis zu Captain America reicht.

Seit sie in den USA ihre eigene Comic-Serie hat, mausert sich Squirrel Girl zu einer Art Anti-Star der Szene. Sie ist schlagfertig, hat Wortwitz und pflegt einen humorvollen Blick auf die Superhelden-Welt, deren selbstbewusster Teil sie gleichzeitig ist. Jetzt gab es dafür den Eisner-Preis, eine der wichtigsten Comic-Auszeichnungen, als beste neue Serie.

Im Juni kommt nun der dritte grosse Sammelband auf den US-Markt - mit bislang durchschnittlich 20'000 verkauften Exemplaren pro Einzelstory ein Erfolg, an den Autor Ryan North und Zeichnerin Erica Henderson vor eineinhalb Jahren nicht im Traum geglaubt hätten. «Das Buch hat sich definitiv besser gemacht, als jeder von uns erwartet hat», sagte der zuständige Marvel-Herausgeber Will Moss der «Washington Post».

Kick butts and eat nuts

«We're here to kick butts and eat nuts!» lautet das Motto von Squirrel Girl. Sie verfolgt es gemeinsam mit ihrem Eichhörnchen-Kumpel Tippy Toe. Allerdings haut sie nicht nur drauf, sondern diskutiert gerne erst mal mit den Bösewichten - sie kann eben nicht ganz aus ihrer Menschenhaut als wissbegierige Informatikstudentin Doreen Green.

Ihre Superkräfte: Sie ist blitzgeschwind und gelenkig, klettert Häuserfassaden hoch und hat im Ernstfall eine Legion Eichhörnchen an ihrer Seite, deren Sprache sie versteht.

«Geboren» wurde Squirrel Girl schon 1990, hatte aber nur kleinere Auftritte im Marvel-Universum und wurde 2015 praktisch nochmal neu erschaffen. Hatten andere Zeichner ihr zuvor Barbie-Kurven zugedacht, verpasste Henderson ihr Stupsnase, Kurzhaarfrisur und einen ausladenden Hintern, der vom Verstecken des buschigen Schwanzes herrührt. (sda/dpa)

Das könnte dich auch interessieren:

Fotograf schiesst DAS Foto der Notre-Dame und muss sich nun gegen Fake-Vorwürfe wehren

Link zum Artikel

Das grösste Verdienst von Tesla sind nicht die eigenen Autos

Link zum Artikel

Schluss mit Lügen! So lässt sich die ganze Welt allein mit grüner Energie versorgen

Link zum Artikel

Vergiss Tinder! Hier erfährst du, welches Potenzial deine Fassade hat 😉

Link zum Artikel

17 katastrophale Tinder-Chats, die definitiv niemanden antörnen

Link zum Artikel

Vermisst und wieder aufgetaucht – 9 Fälle von Kindern, die verschwunden waren

Link zum Artikel

Mit diesen 21 Fakten kannst du beim kommenden «Game of Thrones»-Marathon angeben

Link zum Artikel

«SRF Deville» verkündet Pfadi-Putsch in Liechtenstein – diese finden's gar nicht lustig

Link zum Artikel

Brauchen wir einen Green New Deal, um eine Rezession zu vermeiden?

Link zum Artikel

Wie rechte Ideologen den Brand von Notre-Dame für ihre Zwecke instrumentalisieren

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen