DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Premier League, 16. Runde
Bournemouth – Liverpool 0:4
Arsenal – Huddersfield 1:0
Burnley – Brighton 1:0
Cardiff – Southampton 1:0
Manchester United – Fulham 4:1
West Ham – Crystal Palace 3:2
Chelsea – Manchester City 2:0
Leicester – Tottenham 0:2
Die Körpersprache der Gegner sagt alles: Mohamed Salah hat schon wieder getroffen.
Die Körpersprache der Gegner sagt alles: Mohamed Salah hat schon wieder getroffen.
Bild: AP

Salah macht Liverpool zum Leader, weil ManCity bei Chelsea verliert

Liverpool legt in der 16. Runde der Premier League vor. Dank dem 4:0-Sieg in Bournemouth sind die «Reds» neuer Leader. Herausragend ist der Ägypter Mohamed Salah als dreifacher Torschütze.
08.12.2018, 22:43

Das musst du gesehen haben

Bournemouth – Liverpool 0:4

Die Tore sind nicht chronologisch, sondern in absteigender Schönheit sortiert: Mohamed Salah mit einer herrlichen Imitation von Jay-Jay Okochas legendärem Treffer gegen Oliver Kahn, ein zirkusreifes Eigentor mit der Hacke durch Steve Cook, ein Salah-Alleingang und ein Salah-Abstauber.

4:0 Liverpool: Mo Salah (77.).
Video: streamja
Vor 25 Jahren schoss Eintracht-Star Jay-Jay Okocha ein Tor für die Ewigkeit.
3:0 Liverpool: Eigentor Steve Cook (68.).
Video: streamja
2:0 Liverpool: Mo Salah (48.).
Video: streamja
1:0 Liverpool: Mo Salah (25.).
Video: streamja

Xherdan Shaqiri stand bei Liverpool in der Startformation. Nach 67 Minuten wurde der Schweizer Nationalspieler durch Sadio Mané ersetzt. (ram)

Arsenal – Huddersfield 1:0

Spät, aber doch noch – so lässt sich Arsenals Mini-Heimsieg gegen den Underdog aus Huddersfield zusammenfassen. Granit Xhaka spielte durch, Stephan Lichtsteiner stand in der ersten Halbzeit auf dem Platz und wurde für Alex Iwobi aus dem Spiel genommen. Beide Schweizer wurden verwarnt.

1:0 Arsenal: Lucas Torreira (83.).
Video: streamja

Manchester United – Fulham 4:1

1:0 United: Ashley Young (13.).
Video: streamja
2:0 United: Juan Mata (28.).
Video: streamja
3:0 United: Romelu Lukaku (42.).
Video: streamja
3:1 Fulham: Aboubakar Kamara (67.).
Video: streamja
4:1 United: Marcus Rashford (82.).
Video: streamja

Chelsea – Manchester City 2:0

Manchester City erlitt im 16. Meisterschaftsspiel die erste Niederlage. Bei Chelsea verlor das Guardiola-Team mit 0:2. Damit kletterte Liverpool vorbei auf Platz 1, die «Reds» haben einen Zähler Vorsprung auf ManCity. (ram)

1:0 Chelsea: N'golo Kanté (45.).
Video: streamja
2:0 Chelsea: David Luiz (78.).
Video: streamja

Leicester City – Tottenham Hotspur 0:2

0:1 Spurs: Heung-min Son (45.+1.)
Video: streamable
0:2 Spurs: Dele Alli (58.).
Video: streamja

Die Tabelle

tabelle: srf

Die Telegramme

Bournemouth - Liverpool 0:4 (0:1)
10'752 Zuschauer. - Tore: 25. Salah 0:1. 48. Salah 0:2. 66. Cook (Eigentor) 0:3. 77. Salah 0:4. - Bemerkungen: Liverpool bis 67. mit Shaqiri.

Arsenal - Huddersfield Town 1:0 (0:0)
Tor: 83. Torreira 1:0. - Bemerkungen: Arsenal mit Xhaka und bis 46. Lichtsteiner. Huddersfield Town ab 60. mit Hadergjonaj.

Manchester United - Fulham 4:1 (3:0)
Tore: 13. Young 1:0. 28. Mata 2:0. 42. Lukaku 3:0. 68. Kamara (Foulpenalty) 3:1. 82. Rashford 4:1. - Bemerkungen 68. Gelb-rote Karte gegen Zambo Andre-Frank (Fulham).

Chelsea - Manchester City 2:0 (1:0)
Tore: 45. Kanté 1:0. 78. Luiz 2:0.

Leicester City - Tottenham Hotspur 0:2 (0:1)
Tore: 45. Son 0:1. 58. Alli 0:2. (sda)

Fussballer, die immer was zu essen oder trinken haben

1 / 37
Fussballer, die immer was zu essen oder trinken haben
quelle: instagram/sportavellino / instagram/sportavellino
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Fico Ranzoni an der Nacht der langen Messer

Video: watson/Angelina Graf, Nico Franzoni

Unvergessene Fussball-Geschichten aus Grossbritannien

Alle Storys anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Viel zu lange mussten Sie um Anerkennung kämpfen – ein offener Brief an Vladimir Petkovic

Der Trainer der Schweizer Nati steht vor einem Wechsel in die Ligue 1 in Frankreich. Nach sieben Jahren geht er beim SFV von Bord. Zeit für einen offenen Brief an den Mann, der die Schweiz sieben Jahre lang betreut und in den EM-Viertelfinal geführt hat.

Sehr geehrter Vladimir Petkovic,

Als Sie vor gut zwei Wochen aus St.Petersburg zurück nach Zürich reisten, sind die Schweizer Nati-Fans am Flughafen Kloten gestanden, haben gejubelt, um Autogramme und Selfies gebeten. Menschen haben sich umarmt, gelacht, waren euphorisch, so wie in den Tagen zuvor schon. Alles dank den Auftritten Ihrer Fussballer an dieser EM. Als Chef der Nati haben Sie die Schweiz mitgenommen auf eine besondere Reise. Die Bilder dieser Gesichter voller Emotionen sind …

Artikel lesen
Link zum Artikel