DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Du fragst dich, wo dein ganzes Geld hin ist? Diese 8 lustigen Grafiken verraten es dir

Der ängstliche Blick aufs ernüchternd leere Bankkonto – ein Stammgast jeden Monat bei vielen. Wo ist das Geld nur hin? Diese 8 (wissenschaftlich nicht gänzlich geprüften) Grafiken geben dir Aufschluss darüber.
17.05.2019, 05:5317.05.2019, 09:25

Periodische Rechtfertigungsstrategien im monatlichen Kontext:

Bild: watson / shutterstock

Durchschnittliche, gedachte (oder auch verbal geäusserte) Bilanz nach einem absolut unnötigen Impuls-Kauf:

Bild: watson / shutterstock

Geld-Ausgabe-Analyse beim Online-Shopping, weil ein bestimmtes Produkt benötigt wird:

bild: watson / shutterstock

Graphisch dargestellte Auswertung der Versicherungsausgaben:

Bild: watson / shutterstock

Die klassische Geld-Panik-Korrelation:

Bild: Watson / shutterstock

Dargestellte Häufigkeit von Antworten auf die Frage: «Isches dänn wükli nötig, hüt zum dritte Mal die Wuche Ässe z'bstelle, obwohl de Chüehlschrank voll Ässe isch?»

Bild watson / shutterstock

Graphische Darstellung von Kopfschmerzen:

Bild: watson / knowyourmeme

Gleichung zur Berechnung des destruktiven Geldvernichtungs-Mechanismus mit Herleitung

Schritt 1:

Bild: watson / shutterstock

Schritt 2:

Surprise
bild: watson / shutterstock

Schritt 3:

Surprise
bild: watson / shutterstock

Schritt 4:

Surprise
bild: watson / shutterstock
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Diese Obdachlosen haben vermutlich ihr Haus verloren – nicht aber ihren Humor

1 / 23
Diese Obdachlosen haben vermutlich ihr Haus verloren – nicht aber ihren Humor
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

So schnell ist dein Monatslohn verpufft – ein Szenario

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

21 Beweise, dass LinkedIn vermutlich die bescheuertste Social-Media-Plattform ist
Ohne irgendjemandem auf die Füsse treten zu wollen, aber können wir uns bitte darauf einigen, dass LinkedIn die lächerlichste aller Social-Media-Plattformen ist?

Klar, für viele Büromenschen ist LinkedIn eine wertvolle Quelle für Kontakte, Vernetzungen und Jobmöglichkeiten. Deshalb gibt man sich so seriös wie nur möglich. Will heissen: Man applaudiert, wenn jemand eine Weiterbildung mit englischer Bezeichnung (und exzellentem Abschluss) abschliesst, gratuliert zu Jobs, Statements und Visionen, verlinkt sich und andere, deutet jedes Scheitern in eine wertvolle Lektion um, und und und ...

Zur Story