DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Eine Maschine hebt in Altenrhein Richtung Wien ab.<br data-editable="remove">
Eine Maschine hebt in Altenrhein Richtung Wien ab.
bild: zvg

Schweizer Airline liess den Preis selber bestimmen – «lustige» Studenten haben das schamlos ausgenutzt

08.08.2016, 18:1509.08.2016, 12:00

People's Viennaline lässt ihre Passagiere als erste Fluggesellschaft der Welt den Ticketpreis selber bestimmen. Ende Mai lancierte die Airline eine entsprechende Aktion für Flüge zwischen Altenrhein im Kanton St. Gallen und der österreichischen Hauptstadt Wien. Unter anderem wollte sie damit die Leute dazu bringen, sich Gedanken über den Wert eines Fluges zu machen (wie das genau funktioniert, zeigt ein Besuch vor Ort). Dies ging gründlich daneben. Die Aktion wird per 12. August beendet, wie die Firma heute mitteilt. 

Schuld daran seien Studenten. Die Aktion habe sich mit Beginn der Sommerferien zu einem «Studentenplausch» entwickelt, schreibt People's Vienna. Die Studenten hätten sich offenbar organisiert und seien zum Teil aggressiv aufgetreten. Fordernd hätten sie Flüge für einen Preis zwischen 10 Cent und 1 Euro verlangt.

Am Flughafen Altenrhein ist alles ein bisschen kleiner.<br data-editable="remove">
Am Flughafen Altenrhein ist alles ein bisschen kleiner.
bild: watson

«Aktion wurde gezielt ins Lächerliche gezogen»

CEO Daniel Steffen sagt:  «Es geht leider nicht mehr darum, einen selbstbestimmten, fairen Preis zu bezahlen, sondern die Aktion gezielt und provokativ ins Lächerliche zu ziehen.» Deshalb stelle er das Ganze ein. 

Im Juni und Juli haben rund 1000 Passagiere von der Aktion profitiert. Der Durchschnittspreis bei lag gemäss Steffen bei 85 Euro auf der Strecke Altenrhein – Wien und bei 78 Euro bei Wien – Altenrhein. Diese Preise lägen deutlich über den Erwartungen. (feb)  

So wird am Flughafen Altenrhein geworben.<br data-editable="remove">
So wird am Flughafen Altenrhein geworben.
bild: watson
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

75 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Tom Scherrer
08.08.2016 19:36registriert März 2014
Frei nach dem Motto - suche die Schwachstelle und nutze sie aus. Fordere dein Recht zur Ausnutzung ein, denn jeder ders nicht macht, ist ja selber blöd. Das ganze auch auf kosten der ehrlichen und der Allgemeinheit. Tja, ein Toastbrot bleibt ein Toastbrot, selbst wenn es auf der uni war.
2296
Melden
Zum Kommentar
avatar
Kehesl
08.08.2016 20:53registriert November 2015
Ich würde mich schämen, an der Kasse zu sagen, dass ich 1€ bezahlen möchte... Aber ist es nicht immer so? Es braucht nur ein paar Idioten...
20014
Melden
Zum Kommentar
avatar
Big ol'joe
08.08.2016 18:19registriert September 2014
Sicher solche HSG-Spasten die eh den ganzen Hintern voll Kohle haben. Machen sich wohl kein Deut Gedanken um die Umwelt und Gesellschaft... Assis
20333
Melden
Zum Kommentar
75
Unbekanntes Flugzeug fliegt auffälliges Muster über dem Mittelland
Am Samstagnachmittag ist auf Flightradar24 eine Maschine aufgefallen, die ein auffälliges Muster flog. Bei Skyguide und der Armee waren laut «ArgoviaToday» aber keine Messflüge angemeldet.

Die Maschine kam von Deutschland her und flog dann über das ganze Mittelland – hin und her. Normalerweise sehen so Messflüge aus, wie «ArgoviaToday» berichtete. Doch solche Flüge seien erst für Montag angesetzt.

Zur Story