DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Vladimir Petkovic liess Eltern und Freunde seiner Spieler Briefe schicken.<br data-editable="remove">
Vladimir Petkovic liess Eltern und Freunde seiner Spieler Briefe schicken.
Bild: John Sibley/REUTERS

Petkovic greift tief in die Trickkiste! Diese Briefe sorgen für Motivations-Schübe im Nati-Camp

Ab 21 Uhr geht's für die Nati gegen Frankreich. Da braucht's eine Topleistung. Was hilft da mehr als Briefe der Daheimgebliebenen? Dank besten Beziehungen zur Post konnten wir einige davon abfangen.
19.06.2016, 08:08
Reto Fehr
Folgen
Falschmeldung
Satire - (fast) kein Wort ist wahr!

Vladimir Petkovic ist schon ein gewiefter Trainer! Er hat erkannt, dass die Nati-Spieler mit Grüssen aus der Heimat noch mehr Gas geben werden im dritten EM-Gruppenspiel gegen Frankreich. Darum bat er Angehörige, Freunde und Bekannte seiner Kicker, Briefe zu schreiben. Uns gelang es, einige davon abzufangen:

Breel Embolo

Xherdan Shaqiri

Fabian Schär

Stephan Lichtsteiner

Valon Behrami

Haris Seferovic

Granit Xhaka

Ricardo Rodriguez

Diese Phrasen werden wir an der EM bestimmt zu hören bekommen – DAS ist wirklich gemeint

1 / 12
Diese Phrasen werden wir an der EM bestimmt zu hören bekommen – DAS ist wirklich gemeint
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
Public Viewing mit watson
Lust auf ein Public Viewing in Zürich? watson ist Partner der Veranstaltungen beim «Glatten Köbi» und der «Amboss Rampe». Ein Besuch lohnt sich!

Mach mit beim grossen EM-Tippspiel von watson!

Hol dir jetzt die beste News-App der Schweiz!

  • watson: 4,5 von 5 Sternchen im App-Store ☺
  • Tages-Anzeiger: 3,5 von 5 Sternchen
  • Blick: 3 von 5 Sternchen
  • 20 Minuten: 3 von 5 Sternchen

Du willst nur das Beste? Voilà:

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Unvergessen

Arsenals «Invincibles» starten eine Serie von 49 Spielen ohne Pleite

7. Mai 2003: Niemand ahnt, welche Serie mit dem 6:1-Sieg von Arsenal über Southampton gestartet wurde. Die «Gunners» bleiben in 48 weiteren Premier-League-Spielen ungeschlagen und holen 2004 als «The Invincibles» ihren bislang letzten Meistertitel.

Die Arsenal-Fans verlassen das Highbury gut gelaunt. Robert Pires und Jermaine Pennant ist gegen Southampton jeweils ein Hattrick gelungen, das Heimteam feiert einen 6:1-Sieg. Doch niemand weiss, dass dieser Erfolg am Ursprung einer legendären Serie steht. 49 Meisterschaftsspiele in Folge wird Arsenal ungeschlagen überstehen und 2004 als ungeschlagenes Team Meister werden. Etwas, das zuvor nur Preston North End gelungen ist: als der Fussball laufen lernte, 1888/89.

Arsenals Serie beginnt in der …

Artikel lesen
Link zum Artikel