DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Am Ende einer ganz schwierigen Saison jubelt Werder Bremen doch noch.
Am Ende einer ganz schwierigen Saison jubelt Werder Bremen doch noch.
Bild: keystone

Drei Tore in den letzten Minuten – Werder Bremen bleibt nach Drama in der 1. Bundesliga

Werder Bremen bleibt in der Bundesliga. Der Mannschaft von Trainer Florian Kohfeldt genügte im Rückspiel der Auf-/Abstiegsbarrage beim Zweitligisten Heidenheim ein 2:2 - das Hinspiel hatte 0:0 geendet.
06.07.2020, 23:00

Heidenheim – Bremen 2:2

Werder Bremen bleibt in der 1. Bundesliga. Nach dem 0:0 zuhause im Relegations-Hinspiel gegen Aussenseiter Heidenheim war für das Rückspiel klar: Bremen braucht mindestens ein Tor um nicht zum ersten Mal seit 40 Jahren abzusteigen. Bereits nach 3 Minuten war der Treffer Tatsache, nachdem Heidenheim-Verteidiger Norman Theuerkauf den Ball im Stile eines Goalgetters in den Winkel des eigenen Tores beförderte.

Es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, Tore gab es aber erst in der Schlussphase wieder. Tim Kleindienst brachte die Hoffnung in der 85. Minute zurück – in der Nachspielzeit machte Ludgiw Augustinsson mit dem 1:2 jedoch alles klar. Für den Sieg reichte es Bremen dennoch nicht, weil Tim Kleindienst in der 98. Minute noch per Penalty zum 2:2 traf. Das Remis reicht Bremen dank der Auswärtstor-Regel jedoch zum Klassenerhalt.

Das 0:1 durch ein Eigentor von Norman Theuerkauf (3.)
Video: streamja
Das 1:1 durch Tim Kleindienst (85.)
Video: streamable
Das 1:2 durch Ludwig Augustinsson (94.)
Video: streamable
Das 2:2 durch Tim Kleindienst (98.)
Video: streamja

Heidenheim (2. Liga) - Werder Bremen 2:2 (0:1)
Tore:
3. Theuerkauf (Eigentor) 0:1. 85. Kleindienst 1:1. 94. Augustinssson 1:2. 98. Kleindienst (Foulpenalty) 2:2. -
Hinspiel 0:0. – Werder bleibt in der Bundesliga.

(zap)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Die Schweizer in der Bundesliga 2019/2020

Chefsache: Keine Fussball-Fans im Büro, bitte!

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Von Paul Pogba kreiert – Adidas präsentiert den ersten veganen Fussballschuh

Adidas hat seinen ersten zu 100 Prozent aus veganen Materialien hergestellten Fussballschuh auf den Markt gebracht. Die Idee zu dem historischen Produkt kam einem Fussballstar und einer weltbekannten Designerin.

Der deutsche Sportartikelhersteller Adidas hat seinen ersten vollständig aus veganen Materialen gefertigten Fussballschuh präsentiert. Die Sonderedition des «Predator Freak» ist aus einer Zusammenarbeit zwischen dem französischen Fussballstar Paul Pogba und der renommierten Modedesignerin Stella McCartney entstanden. Auffällig sind neben einer besonderen Silhouette die «Demonskin» Gummispikes, die per Computer-Algorithmus für eine verbesserte Ballkontrolle kalibriert wurden.

Pogba und McCartney, …

Artikel lesen
Link zum Artikel